Arda Turan wieder für die Türkei

Der Umbruch in der türkischen Nationalmannschaft währte nur kurz. Nationalcoach Fatih Terim setzt im WM-Quali-Spiel gegen Kosovo wieder auf alte Bekannte. Noch nicht mit dabei ist Kerem Demirbay (TSG 1899 Hoffenheim), der in Zukunft jedoch für die Türkei auflaufen wird.

Seine sture Haltung hat Türkeis Nationaltrainer Fatih Terim schnell aufgegeben. Mit den Nominierungen von Selcuk Inan, Arda Turan und Burak Yilmaz hat der in die Kritik geratene „Imperator“ die „EM-Störenfriede“ wieder begnadigt und die drei Akteure in den Kader für das WM-Qualifikationsspiel gegen den Kosovo am Samstag aufgenommen. Ebenfalls mit dabei sind Spieler wie Yalcin Ayhan, Gökhan Gönül, Cengiz Ünder, Emre Colak und Mehmet Batdal, die zuletzt nicht mehr bzw. überhaupt noch nicht für die Türkei auflaufen durften. Anpfiff gegen die Kosovaren ist am Samstag um 19.45 Uhr. Wie der TFF heute mitteilte, ist die Partie in der Antalya-Arena bereits ausverkauft. Die Türkei belegt in der WM-Qualifikationsgruppe I nach drei Spieltagen und zwei Punkten den vierten Tabellenplatz, hinter der Ukraine (fünf Punkte), Island und Kroatien (jeweils sieben Punkte).

Kerem Demirbay für die Türkei

Künftig für die Türkei auflaufen wird im Übrigen auch Hoffenheims Kerem Demirbay. Laut Informationen des Pay TV-Senders „Sky“ hat sich der 23-jährige Mittelfeldspieler für die Türkei entschieden. Da Demirbay aber noch keinen gültigen türkischen Pass besitzt, verzögert sich sein Debüt für die Rot-Weißen. Der Shootingstar der TSG  hat bereits mehrere Länderspiele für die türkischen Juniorennationalteams absolviert. Letztes Jahr wurde er allerdings auch für das deutsche U-21-Aufgebot nominiert (ohne Einsatz bei der EM in Tschechien). In der Bundesliga kommt Demirbay nach acht Saisonspielen auf bislang fünf Scorerpunkte (drei Tore/zwei Assists).

Das Aufgebot der Türkei für das Spiel gegen Kosovo

Torhüter: Harun Tekin, Volkan Babacan, Muammer Zülfikar Yıldırım

Abwehr: Kaan Ayhan, Gökhan Gönül, Şener Özbayraklı, Ahmet Çalık, Çağlar Söyüncü, Ömer Toprak, Yalçın Ayhan, Hasan Ali Kaldırım, İsmail Köybaşı

Mittelfeld: Bilal Başacıkoğlu, Cengiz Ünder, Emre Çolak, Hakan Çalhanoğlu, Mehmet Topal, Oğuzhan Özyakup, Okay Yokuşlu, Selçuk İnan, Tolga Ciğerci, Arda Turan, Volkan Şen

Angriff: Burak Yılmaz, Cenk Tosun, Enes Ünal, Mehmet Batdal, Yunus Mallı

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.