Kutlu bleibt im Amt, Üzülmez vor Entlassung?

Hakan Kutlu bleibt weiter Kayserispor-Coach, trotz Rücktrittsrede nach dem verlorene Spiel gegen Antalyaspor. Für Ibrahim Üzülmez könnte das Kapitel in der Hauptstadt währenddessen wieder beendet sein.

Nach der 0:1-Niederlage gegen Antalyaspor hatte Kayserispor-Coach Hakan Kutlu auf der anschließenden Pressekonferenz noch seinen Rücktritt bekanntgegeben. Seit heute ist bekannt: Das Rücktrittsgesuch des 44-Jährigen wurde von Vereinsseite aus abgelehnt, Kutlu bleibt somit im Amt und weiter Coach der Gelb-Roten! Das bestätigte Kayserispor via offizieller Pressemeldung auf der Webseite des Klubs. Kayseri steht mit derzeit neun Punkten aus zehn Spielen auf Platz 15 der Spor Toto Süper Lig. Achtungserfolge feierte Kutlu mit seiner Truppe mit den Punktgewinnen gegen Fenerbahce und Galatasaray (1:1/3:3). Mit nur einem Sieg aus den letzten fünf Ligaspielen war der Übungsleiter der Gelb-Roten jedoch ins Kreuzfeuer der Kritik geraten.

Der Stuhl von Ibrahim Üzülmez wackelt gewaltig

In der Tabelle etwas besser platziert sind die Hauptstädter von Genclerbirligi Ankara. Dennoch ist man mit Coach Ibrahim Üzülmez wohl unzufrieden, denn: In den letzten fünf Ligaspielen kassierten die Rot-Schwarzen bei lediglich zwei selbst erzielten Toren drei Niederlagen. Somit hat die Üzülmez-Truppe den guten Saisonstart mit zehn Punkten aus den ersten sechs Spieltagen schon wieder unfreiwillig vergessen lassen. Geht es nach der türkischen Presse, sind die Tage von Üzülmez als „Gencler“-Coach inzwischen gezählt. Mehrere Medienanstalten berichteten zu Wochenbeginn bereits von der Entlassung des Ex-Besiktas-Kapitäns, die sich nach Informationen von GazeteFutbol bei Redaktionsschluss allerdings nicht bestätigt hat. Mit Ilhan Cavcav als Vereinspräsident wäre dieser Schritt jedoch keine Überraschung.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.