Fatih Terim denkt nicht an Rücktritt

Obwohl die Qualifikations-Chancen für die WM 2018 trotz des Siegs gegen den Kosovo gering sind, will der türkische Nationaltrainer Fatih Terim nicht zurücktreten.

Der türkische Trainer Fatih Terim. (Screenshot)

Der türkische Trainer Fatih Terim. (Screenshot)

Der türkische Trainer hat am Samstag auf der Pressekonferenz nach dem Sieg gegen den Kosovo jegliche Rücktritts-Gerüchte zurückgewiesen. „Wenn dem so wäre, hätte ich das schon längst gemacht“, zitiert der türkische Sender NTV den Trainer.

In der Qualifikationsgruppe zur WM 2018 befindet sich die Türkei nach Kroatien, der Ukraine und Island auf dem 4. Platz. Ausschließlich der Erste der Gruppe qualifiziert sich direkt für die WM-Endrunde. Die zweitplatzierte Mannschaft muss in die Play-Offs. Für die Türkei sieht es aktuell schlecht aus. Zuvor hatten mehrere Sport-Journalisten Terims Rücktritt gefordert.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.