Dritter Istanbuler Flughafen gewinnt deutschen Desgin Award

Der geplante neue Flughafen in Istanbul hat auf dem World Architecture Festival in Berlin einen Designpreis erhalten.

Der Flughafen wird das neue Drehkreuz für die Fluggesellschaft Turkish Airlines. (Foto: Flickr/Turkish Airlines by Andrei Dimofte CC BY 2.0)

Der Flughafen wird das neue Drehkreuz für die Fluggesellschaft Turkish Airlines. (Foto: Flickr/Turkish Airlines by Andrei Dimofte CC BY 2.0)

Die Auszeichnung in der Kategorie Infrastructure – Future Projects ging an den Designer Scott Brownrigg und die ursprünglichen Designer Grimshaw, Nordic und Haptic. Auch die Architekten Fonksiyon und TAM / Kiklop wurden für ihre Arbeit geehrt.

„Das Terminalgebäude wird die weltweit größte Abfertigungshalle unter einem Dach beherbegen“, zitiert die türkische Zeitung Sabah Transportminister Ahmet Arslan. Konkurriert hatte der Flughafen unter anderem mit dem Shanghai Airport Caravanserai, dem Jeju International Airport, Südkorea, und der Olaya Metro Station in Riyadh, Saudi Arabien.

Der dritte Istanbuler Flughafen soll mit Abschluss der ersten Bauphase im Jahr 2018 gut 2.000 Flüge pro Tag bewältigen und mehr als 100 Millionen Passagiere jährlich via 250 Fluggesellschaften abfertigen.

Das umstrittene Multi-Milliarden-Dollar-Projekt soll eines der verkehrsreichsten Luftdrehkreuze der Welt werden. Im Idealfall hätte die Eröffnung bereits am 29. Oktober 2017 stattfinden sollen. Der neue Flughafen – der den Atatürk Airport ersetzen soll – soll am Ende der Ausbauphasen vier Terminals und sechs Landebahnen haben. Umweltschützer hatten gegen den Neubau in einem Waldgebiet protestiert.

Auf dem Festival am Donnerstag und Freitag wurde auch die Staatsbibliothek in Beyazıt, die mehr als eine Million Werke beherbergt, ausgezeichnet. Tabanlıoğlu Architects erhielt den Preis in der Kategorie New and Old Completed Building.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.