Süper Lig: Digitürk erwirbt TV-Rechte

Die TV-Rechte an der Süper Lig bleiben auch in den nächsten fünf Jahren bei Digitürk. Der zu BeIn Sports gehörende TV-Konzern hat die Übertragungsrechte für 590 Millionen US-Dollar pro Saison erworben. Dennoch dürfte sich manches ändern.

Für die Zuschauer dürfte sich dennoch einiges ändern. (Foto: Flickr/ watching TV by sookie CC BY 2.0)

Für die Zuschauer dürfte sich dennoch einiges ändern. (Foto: Flickr/ watching TV by sookie CC BY 2.0)

Für 1,3 Milliarden US-Dollar hatte der katarische Konzern BeIN Sports zu Jahresanfang die türkische Sendergruppe Digitürk erworben. Nun blättern die Scheichs 590 Millionen US-Dollar (557 Mio. Euro) pro Saison für die Rechte an der Süper Lig hin. Digitürk setzte sich im Bieterverfahren gegen die Konkurrenten Türk Telekom, Türkcell, Vodafone und D-Smart durch. Details zu den diversen Angeboten nannte der TFF nicht. Fakt ist, dass künftig 500 Millionen US-Dollar – 90 Millionen Dollar entsprechen der Mehrwertsteuer – im türkischen Fußball ankommen. Das Paket umfasst die Liverechte an allen Spielen der obersten türkischen Liga sowie die Rechte an der TFF 1. Lig. Der neue Vertrag ist ab der kommenden Saison gültig und gilt für fünf Jahre. Zuvor hatte der TFF 321 Millionen US-Dollar pro Saison für die Rechte erlöst (seit 2010). Das Plus beträgt also rund 55,8%.

Platz 6 in Europa

Für die Zuschauer dürfte sich dennoch einiges ändern. So kündigte BeIn Sports an, künftig die Liga insbesondere in den Nachbarstaaten der Türkei besser zu vermarkten. Zudem dürfte man an einer Preiserhöhung im Land selbst nicht vorbeikommen. Mit den Rechten kann BeIn Sports zudem die Liga komplett im Web und über mobile Seiten vermarkten. Auch da dürfte es neue Angebote für die Kunden geben. Mit dem Deal festigt die Türkei übrigens Position sechs im europäischen Fußball. Nur in England, Spanien, Deutschland, Italien und Frankreich wird mehr für die Liverechte bezahlt. Die türkischen Top-Vereine erlösten im besten Fall bisher 100 Millionen TL pro Saison durch die Übertragungsrechte. Sie dürften ihre Einnahmen ab der kommenden Saison deutlich steigern. Hoffentlich wissen sie es gut zu investieren!

Die TV-Einnahmen der Top-Ligen

England: 2,7 Mrd. €
Deutschland: 1,16 Mrd. €*
Spanien: 883 Mio. €**
Italien: 945 Mio. €
Frankreich: 590 Mio. €
Türkei: 557 Mio. €*

* ab der Saison 2017/18 ** bis 2018/19, danach wohl mehr als 1,5 Mrd. € pro Saison

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.