Fenerbahce mit Millioneneinnahmen

Die Fanartikelstores von Fenerbahce boomen wieder! Am Derby-Wochenende konnte der Vizemeister über 30.000 Fanartikel an den Mann bringen.

Der türkische Fußball unter der Lupe. (Foto: Flickr/[Soccer][Photo] by kimama_labo CC BY 2.0)

Der türkische Fußball unter der Lupe. (Foto: Flickr/[Soccer][Photo] by kimama_labo CC BY 2.0)

Seit etlichen Jahren sind in der Türkei die Marketingstrategien und Fanartikelverkäufe Fenerbahces das Maß aller Dinge. Nach dem ausbleibenden sportlichen Erfolg zu Saisonbeginn waren jedoch auch die Anhänger der „Kanarien“ nicht gewillt, ihre Mannschaft weiter bedingungslos zu unterstützen. Neben den mageren Zuschauerzahlen im Ülker-Stadion mussten hierbei auch die FENERIUM-Stores Fenerbahces Einbußen hinnehmen. Mit dem Derby-Sieg über Galatasaray (2:0) am Sonntagabend haben nun aber auch die letzten Fenerbahce-Fans zu alter Kaufkraft zurückgefunden.

Über 30.000 Fanartikel an einem Wochenende

Vereinsangaben zu Folge wurde das neu entworfene T-Shirt (siehe Foto) nach dem Sieg gegen den Erzrivalen bis zum nächsten Morgen über 5.000 Mal verkauft (Umsatz ca. 200.000 TL = 56.000 EUR). Der Clou dabei: Fenerbahce spekulierte bereits vor dem Duell mit Galatasaray auf einen Sieg, so dass die T-Shirts sofort nach Spielende abgesetzt werden konnten. Darüber hinaus vermeldeten die Gelb-Marineblauen den Verkauf von mehr als 30.000 Fanartikeln an einem Wochenende, welcher wiederum weitere 3,2 Millionen TL (ca. 895.000 EUR) in die Kassen Fenerbahces spült. Mit genau 44.754 Zuschauern im Spiel gegen Galatasaray hatte man bereits auch in dieser Kategorie für einen neuen Bestwert in der Spor Toto Süper Lig gesorgt.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.