Guinness Weltrekord: Türkischer Taucher will persönliche Bestmarke toppen

Der türkische Apnoe-Taucher Sertan Aydın will seinen bisherigen Guinness-Weltrekord für den „längsten Unterwasser-Spaziergang mit einem Atemzug“ noch einmal überbieten.

Sertan Aydın steckt derzeit mitten in den Vorbereitungen für einen neuen Guinness-Weltrekord-Versuch. Am 4. Dezember will er in Çanakkale einen neuen Unterwasser-Spaziergang wagen. Widmen möchte er seine sportliche Leistung den Opfern des Putsch-Versuchs vom 15. Juli sowie anderen Opfern des Terrors in der Türkei.

Für Aufsehen sorgte Aydın zuletzt am 19. April 2015, als er ganze 79 Meter unter Wasser spazierte, berichtet die türkische Zeitung Sabah. Aktuell trainiere er fünf bis sechs Stunden pro Tag, um am kommenden Sonntag 89 Meter zu schaffen.

Mit 79,93 Metern unter Wasser schaffte Aydın einen neuen Guinness-Weltrekord. Das ist die bislang längste Strecke, die zu Fuß unter Wasser in einem einzigen Atemzug zurückgelegt wurde. Aufgestellt hat er diesen Rekord im Anafartalar Olympic Center Swimming Pool, Çanakkale im April 2015. Zuvor gehörte der Rekord dem Amerikaner Joseph Wilkie, der 73,6 Meter schaffte.

„Ich kann meinen Atem fast neun Minuten anhalten“, so der türkische Taucher. „Ich mache meine Übungen im Sommer im Meer. Während des Winters mache ich das wegen der Wetterbedingungen in Schwimmbädern.“ Daneben mache er Atemübungen auf dem Trockenen. Drei oder vier Stunden am Tag verbringe er allein damit, den Atem anzuhalten.

Im Am 16. Juli dieses Jahres stellte Sertan Aydin ebenfalls einen neuen Rekord in Dynamic Apnea (=DYN) open water (sea) in Sarkoy Tekirdag / Türkei auf. „Er tauchte 200m tief und sein kompletter Tauchgang dauerte 2 Minuten und 24 Sekunden“, berichtet hierzu der Tauchclub Delphin e.V. in Nürnberg.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.