Dick Advocaat hat sein Versprechen eingelöst

Trainer Dick Advocaat hat Wort gehalten. Wie der Niederländer bei Amtsantritt verkündete, hat sich Fenerbahçe physisch und taktisch im November so präsentiert, wie es der Coach prophezeit hatte. Vor dem wichtigen Derby am Wochenende gegen Beşiktaş lässt Advocaat indes rotieren, um seinen Leistungsträgern eine Verschnaufpause zu gönnen.

Gleich zu Beginn seiner Tätigkeit als Trainer von Fenerbahçe versprach Dick Advocaat der Klubführung, dass die Spieler im November die gewünschte physische und taktische Verfassung aufweisen würden. Als der 69-Jährige dem Vorstand dies zusicherte, hatte Fenerbahçe eine Reihe unbefriedigender Resultate geholt und war weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Auch der Stuhl des Niederländers habe damals gewackelt.

November-Nimbus der Unbesiegbarkeit hält an 

Doch dies gehört nun der Vergangenheit an. Zwischen dem 24. Oktober und dem 27. November gewann Fenerbahçe alle sieben Pflichtspiele, die der Verein absolvierte. Der Reihe nach wurden Konyaspor, Karabükspor, Manchester United, Akhisar Belediyespor, Galatasaray, Zorya Luhansk und zuletzt Çaykur Rizespor souverän besiegt. Der November lief für Fenerbahçe traditionell hervorragend. Der 19-malige türkische Meister gewann alle Partien in diesem Monat. Seit fünf Jahren hat der Klub aus Kadıköy kein Pflichtspiel mehr im November verloren. Seit 2012 hat Fenerbahçe im November 25 Spiele in der Süper Lig, im Pokal und in der UEFA Europa League bestritten. In diesem Zeitraum gab es 20 Siege und fünf Unentschieden. Insgesamt 53 Treffer erzielte Fenerbahçe in dieser Zeit und kassierte selber nur 13.

Rotation im Pokal

Das letzte Duell im November bestreitet der Istanbuler Traditionsverein am Mittwoch (30. November, 18:30 Uhr MEZ). Zum Auftakt des türkischen Pokals empfängt Fenerbahçe in der Gruppe C Gençlerbirliği aus Ankara. Es wird erwartet, dass Trainer Dick Advoocat gegen den türkischen Hauptstadtklub auf eine Rotation setzt, um einige Stammkräfte für das Derby am Samstag (03. Dezember, 17:00 Uhr MEZ).

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.