Börse Istanbul nervös, türkische Lira sackt ab

Die Lira und die Börse Istanbul zeigen Wirkung nach den Anschlägen aus der Neujahrsnacht.

Die Türkische Lira. (Foto: dpa)

Die Türkische Lira. (Foto: dpa)

Nach dem Anschlag auf einen Nachtclub in Istanbul mit mindestens 39 Toten herrscht auch an den Börsen in der Türkei Verunsicherung. Der Auswahlindex gab am Montag um 0,7 Prozent auf 77.570 Punkte nach. Die türkische Lira verlor an Wert und handelte in der Nähe ihres Rekordtiefs. Ein Dollar kostete mit 3,54 Lira ein halbes Prozent mehr. Anfang Dezember mussten Anleger für einen Dollar 3,58 Lira auf den Tisch legen, so viel wie noch nie.

Im vergangenen Jahr verlor die Lira zum Dollar rund 17 Prozent an Wert. Wenige Tage vor Weihnachten hatte die türkische Notenbank trotz des Währungsverfalls überraschend auf eine Zinserhöhung verzichtet und den Leitzins bei 8,0 Prozent gelassen.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.