Schauspieler Erol Sander: Treue in der Ehe ist selbstverständlich

Für den deutsch-türkischen Schauspieler Erol Sander ist die Ehe mit seiner französischen Frau Caroline sehr wichtig. „Wenn du verheiratet bist oder eine Beziehung führst, hast du diese Entscheidung irgendwann bewusst getroffen. Dann brauchst du kein Abenteuer oder Veränderung“, so Sanders.

Erol Sander und seine Ehefrau Caroline. (Foto: dpa)

Erol Sander und seine Ehefrau Caroline. (Foto: dpa)

Auf Nachfrage von Gala, was er machen würde, wenn seine Frau sich irgendwann eine „Veränderung“ wünschen würde, antwortet Sander dem Blatt: „Fänden Sie es toll, wenn Ihnen jemand nach acht Jahren Ehe sagt, ich brauche jetzt Veränderung und einen Klimawechsel? (…) Im realen Leben wäre das bei mir so: Wenn meine Frau sich entscheiden würde, einen Tapetenwechsel vorzunehmen, vor allem jetzt, da wir zwei Kinder haben, würde ich versuchen, dafür zu kämpfen. Ich würde alles daran setzen, meine Frau zu überzeugen, doch zu bleiben und meine Trickkiste voll ausschöpfen. Obwohl es da schon wieder schwierig wird – sie kennt bereits meine gesamten Tricks.“

Die Entscheidung zur Ehe sei eine bewusst getroffene Entscheidung. Sander wörtlich: „Wenn du verheiratet bist oder eine Beziehung führst, hast du diese Entscheidung irgendwann bewusst getroffen. Dann brauchst du kein Abenteuer oder Veränderung. Veränderung suchst du nur dann, wenn du unzufrieden bist. Bei meiner Frau und mir gibt es auch ab und zu Meinungsverschiedenheiten. Aber ist das nicht schön? Verschiedenheit ist wertvoll, sie bereichert uns und gehört genauso zur Ehe, wie die Kompromissbereitschaft.“

Der Schauspieler hat ein sehr vielfältiges Leben hinter sich. Im Interview mit Sky Deutschland sagt er: „Ich glaube, ich bin der einzige Moslem weltweit, der zwei Jahre lang Ministrant in einer Kirche war.“

Erol Sander – bürgerlicher Name Urçun Salihoğlu – wurde 1968 in Istanbul geboren. Er kam als Fünfjähriger mit seiner Familie nach Deutschland, besuchte ein Internat am Chiemsee, studierte BWL und Politikwissenschaften, um anschließend Anfang der 1990er Jahre als Fotomodell für Christian Dior und Armani zu arbeiten. In Frankreich lernte er seine spätere Ehefrau Caroline Goddet, die eine Nichte des US-Filmregisseurs Oliver Stone ist, kennen. Erol und Caroline heirateten im Jahr 2000. Aus der Ehe gingen zwei Söhne – Marlon und Elyas – hervor.

Sander übernahm in zahlreichen Filmen und Serien Hauptrollen. Dazu gehören „Tausenmal berührt“, „Vernunft und Gefühl“, „Liebe hat Flügel“, „Inga Lindström – Sprung ins Glück“, „Schnee in Rio“, „Die Liebe eines Priesters“  oder „Die Alpenklinik“. Zu internationaler Bekanntheit gelangte er in der Rolle des Prinzen Pharnakes im Hollwood-Kinofilm „Alexander“.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.