Archiv des Autors: mmaier

Erdogan und Juncker am 5. Oktober 2015 in Brüssel. (Foto: dpa)

Türkisch schon bald offizielle EU-Sprache?

Türkisch könnte schon bald eine offizielle EU-Sprache sein – auch, wenn sich der Beitritt der Türkei noch länger hinziehen sollte.

Hamit Altintop verlässt Galatasaray. (Foto: dpa)

Hamit Altintop verlässt Galatasaray Istanbul

Der Vertrag des ehemaligen Bundesliga-Profis Hamit Altintop beim türkischen Rekordmeister Galatasaray ist einvernehmlich aufgelöst worden.

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. (Foto: dpa)

Nato: „Türkei ist ein starkes und hoch geschätztes Mitglied“

Die Nato steht nach eigener Aussage solidarisch hinter der Türkei.

Menschen versammeln sich während der Beerdigung um den in eine Fahne gehüllten Sarg eines der Opfer des Anschlags auf einen Istanbuler Nachtclub, am 02.01.2017 in Istanbul. (Foto: dpa)

Analyst: Attentäter von Istanbul dürfte Profi-Killer gewesen sein

Türkische Sicherheitsanalysten vermuten einen Profi-Killer hinter dem Anschlag auf das Reina in Istanbul. Über die Hintermänner herrscht Unklarheit.

Die Türkische Lira. (Foto: dpa)

Börse Istanbul nervös, türkische Lira sackt ab

Die Lira und die Börse Istanbul zeigen Wirkung nach den Anschlägen aus der Neujahrsnacht.

Recep Tayyip Erdogan mit seinem Premier Binali Yildirim (li.) und Generalstabschef Hulusi Akar. (Foto: dpa)

Erdogan: Türkei befindet sich in „neuem Unabhängigkeitskrieg“

Der türkische Präsident Erdogan sieht sein Land in einem neuen Krieg um seine Unabhängigkeit. Die türkischen Behörden fahnden nach dem Attentäter auf einen Club in Istanbul, tappen aber offenbar noch weitgehend im Dunklen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan nehmen am UN-Nothilfegipfel am 23.05.2016 in Istanbul teil. (Foto: dpa)

Presseschau Deutschland: Terror ist die Folge der Politik von Erdogan

Noch kennt niemand die Hintergründe des Mordanschlags an Silvester in Istanbul. Doch deutsche Medien sehen in dem Terror bereits jetzt ein Versagen des türkischen Staats und eine Folge der Politik von Präsident Erdogan.

Menschen verlassen den Nachtclub nach dem Angriff. (Foto: dpa)

Attentat auf Nachtclub in Istanbul: Der Täter ist auf der Flucht

In der Silvesternacht kommen in einem berühmten Club in Istanbul Hunderte Menschen zusammen, um das neue Jahr zu feiern. Dann dringt mindestens ein Angreifer ein - und richtet ein Blutbad an. Dem Täter gelingt die Flucht.

Rettungskräfte und Sicherungskräfte sind nach einem Angriff auf einen der größten Nachtclubs im Zentrum Istanbuls am 01.01.2017 in Istanbul (Türkei) im Einsatz. (Foto: dpa)

Dutzende Tote bei Terrorangriff auf Nachtclub in Istanbul

Hunderte Menschen kamen am Bosporusufer zusammen, um in einem der berühmtesten Istanbuler Nachtclubs das neue Jahr zu feiern. Dann dringt ein Angreifer ein - und richtet ein Massaker an.

Die Türkische Lira. (Foto: dpa)

Türkei: Syrische Flüchtlinge stützen Kurs der türkische Lira

Ein Verband aus geflüchteten syrischen Unternehmern hat eine Million Dollar in Türkische Lira gewechselt. Die wohlhabenden Flüchtlinge möchten damit die Lira stützen.

Erdogan und Juncker am 5. Oktober 2015 in Brüssel. (Foto: dpa)

Beitrittsverhandlungen der Türkei mit der EU in Gefahr

Die Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei könnten in Gefahr geraten: Die CSU hat sich überraschend klar gegen den Beitritt gestellt.

Blick auf den Bosporus. (Foto: Flickr/Moyan Brenn)

Deutsch-türkische Wirtschaftsbeziehungen bleiben stabil

Die deutsch-türkische Handelskammer rechnet mit stabilen Beziehungen zwischen den Unternehmen in beiden Ländern.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. (Foto dpa)

Erdogan: Nato lässt Türkei im Krieg gegen Terror im Stich

Der türkische Präsident Erdogan fordert Unterstützung von der Nato im Krieg gegen den Terror.

Russlands Präsident Wladimir Putin. (Screenshot YouTube)

Türkei und Russland: Mord an Botschafter zielt auf beide Staaten

Türkei und Russland sind überzeugt: Der Mord am russischen Botschafter zielt auf beide Staaten.

Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt. (Foto: dpa)

Polizei: Neun Tote bei Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt

Berlin (dpa) – Bei dem Anschlag mit einem Lastwagen auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin sind am Montagabend nach Angaben der Polizei mindestens neun Menschen getötet worden. Das teilte die Polizei via Twitter mit. Auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin ist am...

Der russische Botschafter in der Türkei, Andrej Karlov. (Screenshot)

Russischer Botschafter in Ankara getötet, Täter soll Polizist sein

Der russische Botschafter in der Türkei ist erschossen worden. Der Täter soll ein türkischer Polizist sein.

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) kommt in Berlin zur Sitzung des Bundeskabinetts. (Foto: dpa)

Traumberuf für Türken in Deutschland: Beamter im Staatsdienst

Der Staatsdienst ist bei türkischstämmigen Zuwanderern besonders beliebt. Ein Drittel von ihnen (32 Prozent) zieht eine Arbeit für die Bundesrepublik aktuell in Erwägung, wie aus einer am Freitag von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Berlin vorgestellten Untersuchung zum Thema Integration hervorgeht.

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker will die vorgeschrieben. (Foto: Flickr/ Jean-Claude Juncker by European People's Party CC BY 2.0)

Juncker verteidigt Erdogan: Türkei tut mehr für Flüchtlinge als die EU

EU-Präsident Juncker lobt die Türkei wegen ihrer Bemühungen um die Flüchtlinge. Die EU sollte sich mit Belehrungen zurückhalten, weil sie selbst weniger geleistet habe.

Horst Seehofer und Angela Merkel. (Foto: Flickr/Michael Panse/CC by nd 2.0)

Merkel räumt Probleme mit Rückführung von Migranten ein

Angela Merkel rechnet laut Reuters damit, dass in diesem Jahr rund 100.000 Migranten und Flüchtlinge ohne Bleiberecht Deutschland verlassen werden. Ein Drittel davon werde zwangsweise in ihre Heimatländer zurückgebracht, sagte Merkel am Freitagabend auf einer CDU-Regionalkonferenz in Neumünster. Rund 60.000...

Niedersachsen will den Sprachunterricht in der Schule fördern. (Foto: Flickr/ Writing Exams by ccarlstead CC BY 2.0)

Niedersachsen will Türkisch als Sprache in der Schule anbieten

Niedersachsen will Türkisch als Sprache in der Schule anbieten. Auch Russisch und Arabisch sollen angeboten werden.