Alle Artikel von:

Deutsch Türkische Nachrichten

Riesenüberraschung in Stockholm: Türke bekommt erstmals Nobelpreis in Chemie

Mit Aziz Sancar wird in diesem Jahr erstmals ein Wissenschaftler mit dem Nobelpreis geehrt, der aus der Türkei stammt. Sancar wurde 1946 in Savur (Provinz Mardin) im Südosten des Landes geboren. Seine Eltern waren Analphabeten. Er ging aber früh in die USA und forscht dort noch heute. Er erhält den Chemie-Nobelpreis für seine Studien zur Reparatur der Erbsubstanz. Bislang gab es nur einen weiteren Nobelpreisträger aus der Türkei: 2006 erhielt Orhan Pamuk («Schnee») den Preis für Literatur.

Scharf kritisiert Salman Rushdie die, wie er es nennt, „Kultur der Gekränktheit“. (Foto: Flickr/ Salman Rushdie by Alexander Baxevanis CC BY 2.0)

Salman Rushdie in Frankfurt: Iran droht mit Boykott der Buchmesse

Der Iran hat damit gedroht, die Frankfurter Buchmesse in der nächsten Woche zu boykottieren. Der Grund: Die Veranstalter haben Salman Rushdie als Gastredner eingeladen. Der indisch-britische Autor war 1989 mit einer «Fatwa» belegt worden.

Zurück nach Italien: Erdoğans Sohn kehrt der Türkei den Rücken

Der Sohn des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan, Bilal Erdoğan, ist mit seiner Familie offenbar nach Italien umgezogen. In Bologna will er türkischen Medien zufolge seine Promotion beenden. Der junge Mann geriet Ende 2013 in die Schlagzeilen, als ihm Untreue, Ausschreibungsmanipulation und Machtmissbrauch des Vaters vorgeworfen wurde.

Der Goldhunger der türkischen Bevölkerung hat rasant zugenommen. (Foto: Flickr/ Fantasía Libertad by sirqitous CC BY 2.0)

Vertrauen in Gold: Zahl der türkischen Anleger hat sich verdoppelt

Die Zahl der Menschen in der Türkei, die ihre Ersparnisse in Gold anlegen, hat sich in den vergangenen drei Jahren offenbar verdoppelt. Damit sollen mittlerweile rund 25 Prozent der Bevölkerun diese Anlageform wählen. Auf der anderen Seite denken gut 42 Prozent der türkischen Bürgerinnen und Bürger nach wie vor überhaupt nicht ans Sparen.

Die Kette H&M wirbt mit dem Slogan «Verpasse nicht den Film, der alle Regeln bricht.» (Screenshot YouTube)

Wirbel um Kopftuch-Model von H&M: Mutig oder unverständlich?

Ein Werbeclip von H&M löst Wirbel aus. Eine Muslima mit Kopftuch gehört zu den Models. Beifall kommt von vielen Frauen. Manche sehen das rein modisch, manche politisch, anderen ist der Wirbel unerklärlich. Es geht am Rande auch um Tabus in der Werbung.

Mit der Pipeline will Russland das wichtige Transitland Ukraine umgehen. (Foto: Flickr/ oil pipeline by Maureen CC BY 2.0)

Gazprom reduziert Pläne für Pipeline Turkish Stream

Russland hat seine ehrgeizigen Energiepläne mit der Türkei deutlich reduziert. Die vorgesehene Gaspipeline Turkish Stream durch das Schwarze Meer soll statt aus vier nur aus zwei Röhren bestehen, sagte der Chef des Staatskonzerns Gazprom, Alexej Miller, am Dienstag russischen Agenturen zufolge in St. Petersburg.

Für zwölf Monate können TK-Kunden die App kostenlos nutzen. (Foto: Flickr/Sascha Kohlmann/CC by sa 2.0)

Krankenkasse zahlt für Tinnitus-App

Eine neue App kann Tinnitus mildern und sogar heilen. Die App filtert Musik nach den individuellen Bedürfnissen. Durch das Hören der gefilterten Musik werden die überaktiven Hörnervenzellen beruhigt und der Tinnitus gemildert.

Bundeskanzlerin Merkel eröffnet die IAA 2013. (Foto: Flickr/Rafael Schimanski/CC by nd 2.0)

Systemkrise: Volkswagen-Affäre ist nur die Spitze des Eisberges

Deutschlands Wirtschaft wird auf die Probe gestellt. Eine der wichtigsten Branchen des Landes, die Automobilbranche gerät ins Wanken. Das System hat sich selbst überlebt.

Prüfsteine für türkische Junioren

Die Zukunft der Türkei zu Gast in Deutschland! Im Mercedes-Benz Elite Cup kämpft die türkische U-20 gegen Deutschland, England und die Niederlande um den Turniersieg.

Die Polizeikommissarin Tania Kambouri hat ein ernüchterndes Buch über die Gewalt in Migrantenmilieus geschrieben. (Foto: Piper Verlag)

Notruf einer mutigen Polizistin: Bericht aus dem rechtsfreien Raum

Die Bochumer Polizistin Tania Kambouri hat einen ernüchternden Bericht aus dem rechts- und kontrollfreien Raum vorgelegt, zu dem Deutschland in bestimmten Milieus geworden ist. Patriarchalische Strukturen stehen über dem Grundgesetz. Die Polizei hat größte Mühe, sich durchzusetzen. Das Buch ist ein Weckruf - und schafft es zugleich, ohne die geringsten Ressentiments auszukommen. Eine bemerkenswerte Leseprobe.

Der Nobelpreisträger und ehemalige Chefökonom der Weltbank, Joseph Stiglitz, ist der Ansicht, dass die Freihandelsabkommen TTIP und TPP ein Schwindel der USA sind. (Foto: Flickr/ Professor Joseph Stiglitz by Abhisit Vejjajiva CC BY 2.0)

Ökonom Stiglitz: USA wollen mit TTIP die Weltwirtschaft steuern

Der ehemalige Chefökonom der Weltbank, Joseph Stiglitz, warnt die Unterzeichner der Freihandelsabkommen TPP und TTIP. Bei den beiden Deals würde es nicht um Freihandel gehen. Stattdessen wollen die USA den weltweiten Handel dominieren und bestimmen. Die Parlamente - und damit die Bürger - sollen entmachtet werden.

Die türkischen Fußball-Fans strömen gen Amateurfußball.(Screenshot)

UEFA-Skandal: Trainer der Niederlande „motiviert“ Tschechen gegen Türkei

Im Rahmen der UEFA bahnt sich offenbar ein Bestechungsskandal an. Kurz vor dem Qualifikationsspiel zur EM 2016 zwischen der Türkei und Tschechien hat der niederländische Trainer Danny Blind eine irritierende Motivations-Email an den Trainer der Tschechen gesendet. Zuvor hatte der niederländische Nationalspieler Robin von Persie gesagt: „Fragen sie mich nicht warum, aber die Türkei wird beim Spiel gegen Tschechien auf jeden Fall Punktverluste erleiden.“ Die Niederlande und die Türkei kämpfen um den dritten Platz in der Gruppe A.

Wenn Moskau mit dem NATO-Partnerland Türkei im Clinch liegt, macht das keinen sicherer, aber alle nervös. (Foto: DTN)

Medien in Moskau: Türkei und Russland wollen sich militärisch abstimmen

Das russische Verteidigungsministerium hat am Dienstagabend gemeldet, dass die Türkei dem Kreml die Gründung einer türkisch-russischen Koordinierungs-Gruppe aus Militärs vorgeschlagen hat. Die Türkei hat diese Meldung noch nicht bestätigt.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz wehrt sich gegen ungerechtfertigte Kritik. (Screenshot via Youtube)

Verfassungsschutz: Maaßen kritisiert Vorverurteilungen seiner Behörde

Der Chef des Bundesverfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, sagt, dass die Öffentlichkeit das Bundesamt für Verfassungsschutz pauschal verurteile. Er erklärt in einer Mitteilung, dass er sich konstruktive Kritik wünsche. Doch beim NSU-Komplex wurden Fehler selbst dann pauschal dem Bundesverfassungsschutz angelastet, wenn andere Behörden verantwortlich gewesen sind, so Maaßen.

Eine Radaraufnahme zeigt russische (gelb) und US-amerikanische (grün) Kampfflugzeuge. (Quelle: CBS)

US-Jets mit russischen Kampf-Fliegern auf Tuchfühlung

US-amerikanische und russische Kampfflugzeuge kommen sich im Luftraum über Syrien gefährlich nahe. Die US-Piloten konnten die russischen Flugzeuge bereits über ihre Zielkameras identifizieren, so der Kommandeur der Luftangriffe.

Die größte Ungewissheit ist, ob Erdoğan diese Koalition akzeptiert oder das Land in eine dritte Wahlrunde zwingt - ein Szenario, das nicht ausgeschlossen werden kann. (Foto:consilium)

Erdoğan: „Ein Angriff auf die Türkei ist ein Angriff auf die Nato“

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat seinen Tonfall gegenüber Russland deutlich verschärft. Nachdem am Sonntag offenbar ein zweiter russischer Kampfjet in den türkischen Luftraum eingedrungen ist, warnt er nun vor dem Ende der guten Beziehungen zwischen beiden Staaten. Ankara werte einen Angriff der Türkei wie einen Angriff auf die Nato.

Der russische Präsident Wladimir Putin. (Foto: Flickr/Global Panorama)

Blamage für die Nato: Putin will nun auch im Irak eingreifen

Russland überlegt, seine Luftschläge gegen den IS auf den Irak auszudehnen. Sollte man von Bagdad um Hilfe ersucht werden, werde man eingreifen. Besonders gefährlich könnte dies für das Nato-Mitglied Türkei werden, das im Nordirak seinen Privatkrieg führt.

MHP-Chef Devlet Bahçeli und CHP-Chef Kemal Kılıçdaroğlu verlieren die parteipolitische Basis. (Screenshot)

Türkei: 150 Mitglieder der MHP laufen zur AKP über

In der Türkei sind 150 Mitglieder der MHP zur AKP gewechselt. 1.050 weitere Personen sollen in den kommenden Tagen diesem Schritt folgen. Zuvor auch der Sohn des MHP-Gründers Alparslan Türkeş der Partei seines Vaters den Rücken gekehrt.

Russische Luftschläge: Türkei befürchtet eine Million weitere Flüchtlinge aus Syrien

Angesichts des russischen Eingreifens in Syrien befürchtet der stellvertretende türkische Premier Numan Kurtulmuş einen weiteren massiven Zustrom an Flüchtlingen. Das militärische Eingreifen Moskaus were das Kräftegleichgewicht in der Region verschieben. Darauf hin könnten rund eine Million Syrer in die Türkei strömen.

Lob aus Harvard: Türkische Gesundheitsreform ist vorbildlich

Die US-amerikanische Elite-Universität Harvard stellt dem türkischen Gesundheitssektor ein hervorragendes Zeugnis aus. Die durchgeführten Reformen seien einem aktuellen Bericht zufolge vorbildlich. Besonders hervorgehoben wurden kostenlose Dienste, die gesenkte Mutter-Kind-Sterberate sowie die hohe Patientenzufriedenheit.