Die wichtigsten Schlagzeilen des Tages

Der Tag

14.12.16
Die türkische Lira. (Foto: Flickr/ Spiral Of Turkish Lira by Jeff Djevdet CC BY 2.0)

Die Süper Lig und der Lira-Schock

Mit dem neuen TV-Deal steigen die Einnahmen der Süper Lig-Klubs um durchschnittlich 50%. Allerdings sorgt der Verfall der Lira schon jetzt für schiefe Bilanzen bei den Vereinen. Kayserispor ist möglicherweise nur der Anfang.

13.12.16
Die Forscher haben wohl eine Untergruppe von ASS entdeckt. (Foto: Flickr/Science Trail by University of Salford CC BY 2.0)

Türkische Forscher entdecken neue Form des Autismus

Eine Gruppe von türkischen Wissenschaftlern hat gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam eine neue genetische Ursache für so genannte Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) identifiziert. Von der Entdeckung erhoffen sie sich neue Behandlungsansätze.

Demonstration in Köln gegen den Türkei-Putsch. (Foto: dpa)

Erdogan ruft Deutsch-Türken auf, Euro in Lira zu wechseln

Deutsch-Türken gehen dazu über, jeweils 100 Euro pro Person in Türkische Lira zu wechseln, um die türkische Währung zu stützen. Damit folgen sie einem Solidaritäts-Aufruf des türkischen Staatschefs Erdogan.

Advocaat vermisst richtige Mentalität

Im Fokus nach der jüngsten 0:1-Niederlage stand der nicht gegebene Fallrückzieher-Treffer von Moussa Sow. Advocaat erkannte ein "einhundertprozentiges Tor", kritisierte zugleich aber auch die Einstellung seiner Mannschaft. Riza Calimbay sah hingegen einen verdienten Heimsieg.

Die Schweizer sollen die Pipelines im Schwarzen Meer verlegen. (Foto: Flickr/ Pipeline 052 by vicki watkins CC BY 2.0)

Schweizer erhalten Großauftrag bei Turkish Stream

Gazprom hat dem Schweizer Unternehmen Allseas im Rahmen des Pipeline-Projekts Turkish Stream einen Großauftrag gegeben. Die Schweizer sollen die Pipelines im Schwarzen Meer verlegen.

12.12.16
Auch der türkische Markt sehnt sich aufgrund drückender Benzinpreise nach Elektroautos. (Foto. Flickr/Foto822 by Patrik Tschudin CC BY 2.0)

Die ersten türkischen Elektroautos werden als Taxis eingesetzt

Die Türkei will seine erste heimische Automarke als kommerzielle Taxis betreiben. Bis zum Jahr 2019 soll dafür ein Modell mit Elektroantrieb produziert werden.

Impression aus Istanbul. (Foto: Flickr/ Istanbul by Moyan Brenn CC BY 2.0)

Deutsch-türkischer Austausch: Schüler entwickeln dreisprachigen Reiseführer

Deutsche und türkische Schüler haben im Rahmen eines internationalen Kultur-Projekts einen gemeinsamen Reiseführer erarbeitet. Vorgestellt werden markante Orte in Istanbul und Iserlohn.

Der türkische Fußball unter der Lupe. (Foto: Flickr/[Soccer][Photo] by kimama_labo CC BY 2.0)

Der längste Lauf meines Lebens

Galatasaray kann dank eines 3:1-Sieges gegen Gaziantepspor den Abstand auf die Spitze der Süper Lig verkürzen. Im Mittelpunkt der Partie standen neben den Matchwinner Yasin Öztekin und Gökhan Değirmenci vor allem die Sicherheitskräfte. Gazetefutbol hat die Stimmen zum Spiel.

11.12.16
Polizeieinsatz kurz nach der Tat. (Screenshot: Youtube)

Kurdische Extremistengruppe bekennt sich zu Anschlägen in Istanbul

Für die Terroranschläge von Istanbul hat sich die kurdische Extremistengruppe TAK bekannt.

Erdogan verkauft seine Devisen, um die Türkische Lira zu stützen. (Screenshot)

Erdogan: Türkei wird Terrorismus „bis zum Ende“ bekämpfen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kündigt drastische Maßnahmen gegen die Täter der Terroranschläge von Istanbul an.

Lukas Podolski. (Foto: Flickr/Lukas Podolski by Ronnie Macdonald CC BY 2.0)

Türkei-Profis Beck und Podolski nach Anschlägen erschüttert

Nach den Terror-Anschlägen in Istanbul zeigen sich die deutschen Fußballer zutiefst erschüttert. Beide spielen bei Istanbuler Vereinen.

Die Zahl der Opfer hat sich erneut erhöht. (Screenshot: Youtube)

Türkei: Eintägige Staatstrauer nach Terror-Anschlägen in Istanbul

Nach den Anschlägen der letzten Nacht in dem beliebten Istanbuler Stadtteil Besiktas trauert das Land. Die Zahl der Toten ist erneut gestiegen.

Verletzte werden direkt nacht dem Anschlag in Istanbul versorgt. (Screenshot: Youtube)

Türkischer Innenminister: 38 Tote bei Anschlägen in Istanbul

Zwei Detonationen erschüttern Istanbul kurz nach dem Ende eines Fußballspiels. Es gibt Tote und viele Verletzte. Die Behörden haben eine Nachrichtensperre verhängt.

Nicht einmal der Produzent klärt über Funktion auf. (Foto: Screenshot Nordstrom)

Skurriler Kassenschlager in US-Kaufhaus

In den USA zeichnet sich ein neuer Verkaufshit für das diesjährige Weihnachten ab: ein Stein im Ledertäschchen.

10.12.16
Der türkische Staatschef Erdogan. (Foto: dpa)

Türkei macht den Weg für Erdogans Präsidialsystem frei

Am Samstag ist der Entwurf für die Verfassungsänderung der Türkei eingebracht worden. Das angestrebte Präsidialsystem lehnt sich an Frankreich und die USA an.

Viele Flüchtlinge sitzen in Griechenland fest. (Foto: Flickr/ Loafing Around by Nana B Agyei CC BY 2.0)

Merkel beklagt schleppende Umsetzung von Türkei-Flüchtlingspakt

Trotz des Flüchtlings-Deals mit der Türkei kommen mehr Menschen illegal nach Europa. Der Schlepper-Bewegung sei noch längst nicht das Handwerk gelegt, so Bundeskanzlerin Merkel.

SPD-Chef Sigmar Gabriel.(Foto: Flickr/ Sigmar Gabriel by SPD Schleswig-Holstein CC BY 2.0)

Türkische Journalistengewerkschaft erhält SPD-Preis

Die SPD will eine türkische Journalistengewerkschaft mit einer Auszeichnung unterstützen. Die Vereinigung setzt sich insbesondere für Pressefreiheit ein.

Unter den Doping-Vorwürfen brennt das olympische Feuer nur schwach. (Foto: Flickr/kcxd/CC BY 2.0)

Doping-Skandal: Sportlern droht lebenslange Sperre

Laut einem Bericht sollen über 1000 Personen in den größten Doping-Fall verstrickt sein. Russische Medien bestreiten die Anschuldigungen.

09.12.16
Israel sucht den Superstar - „Kokhav Nolad“. (Screenshot)

Israel: Musiker begeistert Publikum mit türkischem Song

Bei „Kokhav Nolad“, dem israelischen Pendant zu „Deutschland sucht den Superstar“, hat der Sänger Schlomi Schabat das Publikum mit einem Lied von Ibrahim Tatlises begeistert.

08.12.16
Von der dauerhaften Sommerzeit sind nicht alle begeistert. (Foto: Flickr/ Istanbul by Moyan Brenn CC BY 2.0)

Online-Petition: Türken wollen Winterzeit zurück

Die dauerhafte Einführung der Sommerzeit schlägt vielen Türken offenbar aufs Gemüt. Via Online-Petition versuchen sie nun den Beschluss der Regierung zu kippen.