Alle Artikel in:

Gesellschaft

Statt auf altbekannte Formen zu setzen, haben sich die Entwickler ein neues, ungewöhnliches Design einfallen lassen. (Foto: Uniti)

Schwedisches Elektroauto startet mit Crowdfunding durch

Das schwedische Start-up Uniti hat für die Entwicklung seines Elektroautos eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Der recyclebare Zweisitzer soll im kommenden Jahr erstmals als Prototyp zu sehen sein.

Eintreibung des Rundfunkbeitrags wird mit Härte durchgesetzt

Der Rundfunkbeitrag wird mit allen Mitteln durchgesetzt. Einer alleinerziehenden Mutter wird das Konto gepfändet, ein Gericht lehnt einem Pastor die Zahlungsverweigerung aus religiösen Gründen ab.

EuGH: Speicherung von IP-Adressen könnte rechtmäßig sein

Die Speicherung dynamischer IP-Adressen könnte rechtmäßig sein, sagt der EuGH - wenn der Schutz der Individualrechte hinter Gemeinwohl-Interessen zurücktritt. Dem Datenschutz droht in der EU eine weitere Niederlage.

US-Regierung bestreitet, hinter Internet-Kappung für Wikileaks zu stecken

Die US-Regierung will nichts mit der Kappung des Internets für Wikileaks-Gründer Assange zu tun haben. Ecuador bestätigte die Kappung, hält sich aber über die Gründe bedeckt.

Umweltschützer klagen gegen Ölförderung in der Arktis

Umweltschützer haben Klage gegen die Vergabe von Ölförderlizenzen in der Arktis eingereicht. Ihre Chancen stehen nicht schlecht.

Explosion am BASF-Hauptwerk in Ludwigshafen

Am Hauptwerk des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen hat sich eine Explosion ereignet. Dabei ist Berichten zufolge ein Mensch getötet worden. Das Unternehmen hat mittlerweile zentrale Produktionsanlagen heruntergefahren.

Reduzierung der Treibhausgase: Öl-Staaten bekommen mehr Zeit

Die Öl-Staaten bekommen bei der Reduzierung Fluorkohlenwasserstoffe (FKW) mehr Zeit. Insgesamt erfolgt der Ausstieg zu langsam.

Europäisch-russische Mars-Mission auf der Zielgeraden

Nach siebenmonatiger Reise durchs Weltall trennen sich ein Modul und ein Satellit: Europa und Russland suchen mit ihrem ExoMars-Projekt nach Leben auf dem Mars.

Studie: Smartphones erhöhen den Stress von Eltern

Das Smartphone erschwert vielen Eltern das Familienleben. Sie sind immer erreichbar - und erleben daher erhöhten Stress, wenn sie bei ihren Kinden sind.

Justiz räumt ein: Keine Beweise für IS-Kontakt von Chemnitz-Verdächtigem

Die These der Behörden, dass es sich bei dem verdächtigen Mann aus Chemnitz um einen IS-Anhänger gehandelt hat, ist bisher nicht belegt. Das räumt nun die Justiz selbst ein. Unmittelbar nach der Tat war diese Erkenntnisse als Faktum dargestellt worden.

Auch die Grüne Politikerin Renate Künast nahm am Protest gegen Monsanto teil. (Foto: Facebook)

Aktivisten stellen Monsanto in Den Haag symbolisch vor Gericht

In den Niederlande haben Aktivisten einen symbolischen Prozess gegen Monsanto abgehalten. Sie wollen, dass Umweltzerstörung als Straftatbestand erfasst wird.

Türkei: Raketenbeschuss in Touristenregion Antalya

Unbekannte haben am Freitag in der südtürkischen Urlauberregion Antalya einen Raketenangriff verübt. Getroffen wurden offenbar eine Fischerei-Lagerhalle und Brachland. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt oder getötet.

Fünf verdächtige Männer: ICE geräumt, Bahnhof gesperrt

Ein als verdächtig wahrgenommenes Verhalten von fünf Männern hat am Donnerstag in Baden-Baden zur Räumung eines ICE und einer längeren Sperrung des gesamten Bahnhofs der baden-württembergischen Stadt geführt.

Tom Hanks mit seiner Ehefrau Rita Wilson. (Foto: K. Egri)

„Inferno“: Tom Hanks feiert Premiere in Berlin

Am Sony Center Potsdamer Platz fand in dieser Woche die langersehnte Deutschlandfilmpremiere von „Inferno“ statt. US-Schauspieler Tom Hanks kam persönlich in die Hauptstadt, um seinen neuen Film zu feiern. Mit dabei hatte er die junge Schauspielerin Felicity Jones, Schaupieler Omar Sy, den Buchautor Ron Howard und den Regisseur des Films, Dan Brown.

Kleinflugzeug in den USA offenbar absichtlich zum Absturz gebracht

Das FBI untersucht einen Absturz mit getötetem jordanischem Pilotenschüler. Der Fluglehrer, der den Absturz überlebte, gab an, der Schüler habe den Absturz absichtlich herbeigeführt.

Verdächtiger von Chemnitz erhängt in Zelle gefunden

Der unter Terrorverdacht festgenommene Mann aus Chemnitz, der von der Polizei als Syrer mit dem Namen Dschaber al-Bakr geführt wurde, ist tot. Er soll sich laut sächsichem Staatsministerium in seiner Gefängniszelle erhängt haben. Es ist völlig unklar, wie es dazu kommen konnte.

Zahl der Autodiebstähle steigt deutlich an

Die Zahl der Autodiebstähle ist in Deutschland um 4 Prozent gestiegen. Besonders betroffen ist Berlin, in Bayern sieht es besser aus.

Bundesbehörden sehen in Chemnitz Anzeichen für Terror und IS

Bundesregierung und Bundespolizei sehen im Sprengstofffund von Chemnitz Parallelen zu Groß-Terror von Paris und Brüssel sowie Hinweise zum IS. Objektiv überprüfbare Beweise für diese Thesen legten weder Innenminister noch Polizei vor. Der Fall bleibt ein Rätsel.

Clinton gegen Trump: Zuseher ergriffen angeekelt die Flucht

Die Amerikaner haben dem von den US-Medien wegen diverser unappetitlicher Sex-Sprüche und Skandale gehypten TV-Duell zwischen Trump und Clinton eine Absage erteilt: 20 Prozent weniger Zuseher als beim ersten Duell sind eine schwere Schlappe für das gesamte Establishment in Washington.

UN-Bericht: Saudi-Arabien foltert und exekutiert Kinder

Die UN legt einen erschreckenden Bericht zur Lage der Menschenrechte in Saudi-Arabien vor. Minderjährige ab 15 Jahren werden nach Erwachsenenstrafrecht behandelt - Folter und Todesstrafe inklusive.