Alle Artikel in:

Politik

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. (Foto: Flickr/ Turkey’s President Recep Tayyip Erdogan by AMISOM Public Information Public Domain Mark 1.0)

Türkei bereitet Einführung der Todesstrafe vor

Der türkische Präsident Erdogan treibt die Einführung der Todesstrafe voran. Ein ernster Konflikt mit der EU zeichnet sich ab.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan. (Foto: flickr/francediplomatie)

Türkei: Pro-kurdische Medien per Dekret geschlossen

Per Dekret hat die türkische Regierung ihren Beamtenapparat weiter ausgedünnt. Tausende Staatsbedienstete wurden entlassen und weitere pro-kurdische Medien geschlossen.

EU-Kommissar Oettinger nennt Chinesen bei Vortrag „Schlitzaugen“

EU-Kommissar Oettinger hat bei einem Vortrag in Hamburg von Chinesen als "Schlitzaugen" gesprochen. Unter Druck geraten, versuchte Oettinger den klar rassistischen Begriff als „saloppe Äußerung“ zu verharmlosen.

Woher die Falschmeldung stammt ist unklar. (Foto: Flickr/ Masificación de Internet by Ministerio TIC Colombia CC BY 2.0)

Clinton-Affäre: FBI hat offenbar zehntausende neue Emails gefunden

Die Lage für Hillary Clinton ist ernst. Offenbar ist ein große Zahl von Emails ihrer engsten Vertrauten aufgetaucht. Eine erste große liberale Zeitung in den USA fordert ihren Rückzug von der Kandidatur.

US-Außenminister John Kerry. (Foto: Flickr/ Kerry-Moore Rally by Ryan Rowley CC BY 2.0)

USA ordnen Ausreise von Diplomaten-Familien aus Istanbul an

Wegen der Gefahr von Anschlägen hat die US-Regierung angeordnet, dass die Angehörigen ihrer Konsulatsmitarbeiter in Istanbul die Türkei verlassen müssen.

US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton. (Foto: Flickr/Marc Nozell/CC BY 2.0)

Paukenschlag bei US-Wahl: FBI ermittelt erneut gegen Hillary Clinton

Das FBI nimmt überraschend die Ermittlungen gegen Hillary Clinton wieder auf. Für Clinton könnte es sehr unangenehm werden. Denn nun müssen die Amerikaner über eine Kandidatin entscheiden, gegen die offizielle Strafermittlungen laufen.

EU erlaubt Gazprom stärkeren Zugang zu deutscher Gaspipeline

Die EU-Kommission erlaubt Russland, über die Pipeline Opal mehr Gas nach Deutschland zu transportieren. Eine Entwarnung für Nord Stream 2 ist dies jedoch noch nicht.

Donald Trump hat seine Rivalin Hillary Clinton in einer neuen Meinungsumfrage überholt. (Foto: Flickr/ Half-Scot Donald Trump by Ninian Reid CC BY 2.0)

OSZE: Millionen Amerikaner von der Wahl ausgeschlossen

Die OSZE kritisiert die US-Wahlen: Millionen Menschen seien ausgeschlossen. Vor allem die ärmere Bevölkerung sei benachteiligt.

Die militärische Lage in Aleppo. (Screenshot)

Söldner melden Raketen-Beschuss von russischer Luftwaffen-Basis

Islamistische Söldner sollen am Freitag in Aleppo eine Großoffensive gestartet haben. Offenbar wird auch der russische Luftwaffenstützpunkt in Latakia unter Beschuss genommen.

Der private Staat: Millionen-Deals der Clinton-Familie

Die Familie Clinton hat massiv persönlich von den Staats-Karrieren ihrer Mitglieder profitiert.

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. (Foto: Flickr/ Jens Stoltenberg besøker Kongsbakken VGS by Troms Arbeiderparti CC BY 2.0)

NATO schickt Schiffe und Flugzeuge ins Mittelmeer

Die NATO will Schiffe ins Mittelmeer entsenden, um die EU-Marine-Mission „Sophia“ zu unterstützen. Unklar ist, inwieweit die Entsendung eine Reaktion auf die russische Flotte ist, die sich ebenfalls auf dem Weg ins Mittelmeer befindet.

Wladimir Putin: „Sind die USA eine Bananenrepublik?“

Russlands Präsident Putin sagt, sein Land wolle den US-Wahlkampf nicht beeinflussen. Er lehnt Hackerangriffe ab und versichert: Russland habe nicht vor, irgendein Land anzugreifen.

Die türkischen Putschisten setzten in der Nacht des 15. Juli Kampfjets ein. (Foto: Flickr/ USAFE AFAFRICA/CC BY 2.0)

Türkei: Das ist die Todesliste der Putschisten

Die türkischen Putschisten vom 15. Juli wollten offenbar 50 Politiker und Journalisten hinrichten. Die regierungsnahen und regierungskritischen Medien haben eine entsprechende Liste veröffentlicht.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan. (Foto: flickr/francediplomatie)

Erdogan: „Ich habe niemanden außer mein Volk“

Erdoğan sagt, dass er seit 2010 versuche, massive Attacken gegen die Türkei abzuwehren. In diesem Kampf habe nur das Volk bedingungslos zu ihm gestanden – sonst niemand.

Russland: CIA steckt hinter Türkei-Putsch

Nach Ansicht des Kreml-Beraters Alexander Dugin steckt die CIA hinter dem Türkei-Putsch. Das sagte er am Mittwoch im türkischen Parlament.

Das Problem, dass immer weniger Arbeitnehmer immer mehr Renten erwirtschaften müssen, bleibt eine ungelöste Aufgabe der Politik. (Foto: Flickr/ Eternal Love by gerrit.photography CC BY 2.0)

Bundesregierung ruft Deutsche zur privaten Renten-Vorsorge auf

Die Bundesregierung fordert die Deutschen auf, private Zusatzrenten abzuschließen, um der Altersarmut zu entkommen. Die Linkspartei spricht von einer Bankrotterklärung. Tatsächlich ist den meisten Deutschen dieser Fluchtweg wegen der niedrigen Zinsen versperrt.

Italiens Matteo Renzi. (Foto: Flickr/ Renzi a Marzabotto by Francesco Pierantoni CC BY 2.0)

Renzi fordert: Ost-Europäer müssen Migranten aus Italien übernehmen

Italiens Ministerpräsident Renzi hat osteuropäischen Staaten mit einem Veto bei der nächsten EU-Finanzplanung gedroht, wenn diese nicht im Streit über eine Aufnahme von Flüchtlingen und Migranten einlenken.

Kreml-Chef Wladimir Putin. (Foto: Flickr/Global Panorama)

Nato nervös: Russische Flotte will in Spanien auftanken

Die russische Flotte will auf dem Weg ins Mittelmeer in Spanien auftanken. Die Nato ist empört - und versucht offenbar, das Nato-Mitglied Spanien unter Druck zu setzen.

Philippinen: Präsident will US-Soldaten aus dem Land werfen

Der philippinische Präsident Duterte will keine ausländischen Soldaten in seinem Land haben. Daher will er das Militärabkommen mit den USA kündigen.

Zu viele Flüchtlinge: Streit zwischen Italien und der EU eskaliert

Italien steuert auf einen ernsten Konflikt mit der EU zu: Der italienische Ministerpräsident Renzi fordert umgehend Hilfe bei den Flüchtlingen. Die EU will das neue Defizit Italiens nicht widerspruchslos zur Kenntnis nehmen.