Alle Artikel in:

Sport

Frustrierter Abgang nach über 15 Jahren

Der Offensivakteur von Borussia Dortmund, Yasin Öztekin, wechselt noch vor der Rückrunde in die türkische Süper Lig. "Yasins Vertrag wäre im Sommer sowieso ausgelaufen. Er musste diese große Chance jetzt annehmen und nach Ankara wechseln", erklärt BVB II-Trainer Theo Schneider den Öztekin-Transfer zu Genclerbirligi Ankara.

Begehrter Ekici: Hype um FCN-Talent in der Türkei

Belek (dpa) – Die Jagd nach Mehmet Ekici beginnt in Belek nach jedem Training des 1. FC Nürnberg. Türkische Journalisten wollen unbedingt ein Interview mit dem Jungstar des Clubs, Zuschauer oder Hotelangestellte ein Foto. Sechs Fußball-Bundesligisten bereiten sich gerade in...

Gündogan entscheidet sich für Deutschland

Ilkay Gündogan hat sich entschieden: Der Mittelfeldspieler des 1. FC Nürnberg wird weiter für Deutschland spielen und hat dem türkischen Verband nun endgültig abgesagt. Die Türken bemühten sich bis zuletzt um den 20-Jährigen, nachdem sie im November 2010 Mehmet Ekici...

Sport im Multi-Kulti-Team

Unter dem Motto „Die Hautfarbe ist egal“ trainieren bei der BG Dorsten Kinder unterschiedlichster ethnischer Herkunft in einer Fußballmannschaft. Das Integrationsmodell vereint junge Menschen mit spanischem, polnischem, lettischem und türkischem Hintergrund. „Die Sprache des Sports verbindet diese Mannschaft, die ungeschlagen...

Hans Barth vom Türkischen Fußball Verband ausgezeichnet

Rheinbach (sae). Integration - das war nicht zuletzt durch das umstrittene Buch "Deutschland schafft sich ab" von Thilo Sarrazin in den vergangenen Monaten ein großes Thema. Während aber Andere darüber nur reden, praktiziert VfL Rheinbachs Präsident Hans Barth schon seit langem erfolgreich die Integration ausländischer Spieler in seiner Mannschaft.

„Wo der Spieler sein Herz hat, sollte er auch spielen“

Frank Engel, U15-Nationalcoach der deutschen Fussballnationalmannschaft, erklärt im Interview, warum deutsch-türkische Nachwuchsspieler für die türkische Nationalmannschaft attraktiv sind.

„Levin Öztunali würde ich niemals fragen, ob er für die Türkei spielen will“

Erdal Keser, Talentscout der türkischen Fußballnationalmannschaft, würde Levin Öztunali, den Enkel von Uwe Seeler, einem Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft "nie fragen, ob er Lust hätte, für die Türkei zu spielen". Keser: "Er müsste von sich aus zu uns kommen und sagen: Ich möchte für die Türkei spielen."