Alle Artikel zu:

AABF

Aleviten Deutschlands protestieren gegen Erdoğan

Die Alevitische Gemeinde Deutschland hat anlässlich der anhaltenden Polizeigewalt in der Türkei eine Initiative gegen Erdoğan ins Leben gerufen. Der Vorstoß wird von zahlreichen Gewerkschaftlern, Journalisten, Künstler und deutschen Politikern unterstützt.

Deutsch-Türken unterstützen Erdoğan-Gegner

Die Demonstrationen in der Türkei wurden auch in Deutschland von einer Welle der Solidarität begleitet. Gleich in mehreren deutschen Städten gingen die Menschen am Samstag auf die Straße, weitere Kundgebungen sollen an diesem Sonntag folgen. In Berlin, Köln und zahlreichen anderen Orten schwangen die Teilnehmer türkische und deutsche Flaggen. Auch sie bekundeten ihren Unmut über die Willkür der Regierung Erdoğan.

Ausschreitungen in Istanbul: Polizisten werden zur Rechenschaft gezogen

Das rigorose Vorgehen der türkischen Polizei gegen die Demonstranten auf dem Istanbuler Taksim-Platz soll nicht ungestraft bleiben. Zuvor hatten der türkische Premier Erdoğan als auch Präsident Abdullah Gül das Vorgehen als unverhältnismäßig bezeichnet. In Deutschland zeigt man sich mit den Demonstranten solidarisch. Von hier wurden sogar Rücktrittsforderungen gegen die AKP-Regierung laut.

Berlin: Aleviten rufen internationale Gemeinschaft zu Solidarität auf

In Malatya wurde das Haus einer alevitischen Familie belagert, weil diese nicht fastete. Aleviten in Deutschland riefen am vergangenen Wochenende zu Solidarität auf und verlangen, dass solche Vorfälle endlich ein Ende haben müssen.