Alle Artikel zu:

Abdullah Avci

Wer wird neuer Galatasaray-Trainer?

Nachdem der Rücktritt von Mustafa Denizli als Cheftrainer von Galatasaray nahezu feststeht, häufen sich Namen für seine Nachfolge. GazeteFutbol wirft einen Blick auf die gehandelten Namen und deren Wahrscheinlichkeit für ein Engagement bei Galatasaray.

Überraschung bei Bursapor: Irfan Buz wird Nachfolger von Christoph Daum

Bursaspor hat völlig überraschend Interims-Trainer Irfan Buz zum Nachfolger von Christoph Daum ernannt. Die Favoriten auf den Posten waren ursprünglich andere gewesen.

Ziraat Türkiye Kupasi: Galatasaray auf Wiedergutmachungskurs gegen Bursaspor

Nach dem Ausscheiden in der Champions League und der im Prinzip schon verlorenen Meisterschaft, bleibt Galatasaray nur noch der türkische Pokal übrig. An diesem Dienstagabend kommt es zum Aufeinandertreffen im Halbfinale gegen Bursaspor, bei denen Trainer Christoph Daum gekündigt wurde.

Ohne Erfolg: Bursaspor trennt sich von Christoph Daum

Bursaspor hat sich mit sofortiger Wirkung von Christoph Daum getrennt! Abdullah Avci soll den 60-Jährigen nun beerben.

Transfer: Tunay Torun wechselt vom VFB Stuttgart zu Kasımpaşa

Der Wechsel von Tunay Torun zum türkischen Erstligisten ist fix. Wie der Verein offiziell bekannt gab verpflichtet Kasımpaşa den gebürtigen Hamburger vom VFB Stuttgart.

Schock für die türkische Fußballwelt: Galatasaray löst Vertrag mit Fatih Terim

Nationalmannschaft oder Galatasaray? Seit diesem Dienstagabend stellt sich für Coach Fatih Terim diese Frage nicht mehr. Nach einer Zusammenkunft zwischen Vereinspräsident Ünal Aysal und den anderen Vorstandsmitgliedern steht fest: Die Wege des Fußballclubs und des Imperators trennen sich sofort.

Trainerkarussell: Wird Fatih Terim neuer Nationaltrainer der Türkei?

Am vergangenen Dienstag wurde der Rücktritt von Abdullah Avcı von seinem Posten als Trainer bei der türkischen Nationalmannschaft bekannt. Seitdem versucht der türkische Verband einen Ersatz zu finden. Hierfür steht an erster Stelle der als Imperator betitelte Fatih Terim.

Paukenschlag in der Fußball-Nationalmannschaft: Türkischer Coach Abdullah Avcı schmeißt hin

Schock für die türkische Fußballwelt. Der Trainer der Nationalmannschaft, Abdullah Avcı, hat an diesem Dienstagabend das Handtuch geworfen. Schon jetzt brodelt die Gerüchteküche. Steht Galatasaray-Trainer Fatih Terim etwa schon in den Startlöchern?

500. Spiel: Türkische Nationalmannschaft feiert Jubiläum mit Match gegen Dänemark

An diesem Mittwochabend macht die türkische Nationalmannschaft die 500 voll. Mit dem besonderen Länderspiel gegen Dänemark ist aber nicht nur Feierlaune verbunden. Das Team von Coach Abdullah Avcı hat im Laufe der WM-Qualifikation für 2014 bereits zwei schwere Schlappen hinnehmen müssen. Jetzt gilt es, sich neu zu fokussieren.

WM-Quali: Abdullah Avcı lehnt Rücktritt nach dritter Niederlage ab

Über die schlechte Leistung der türkischen Nationalmannschaft am Dienstagabend wundern sich die meisten Fans längst nicht mehr. Erneut ein Spiel mit vielen ungenutzten Chancen. An ihm liege es nicht, sagt Trainer Abdullah Avcı. Dem türkischen Fußball fehle es an Disziplin und Standhaftigkeit. Beobachter fordern eine Generalüberholung des türkischen Fußballs. Denn dieser sei längst am Ende.

Rücktritt? Nationaltrainer Abdullah Avcı vor Ungarn-Spiel unter Druck

Die türkische Fußballnationalmannschaft steht vor ihrem wichtigsten Spiel für ihren Weg zur Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Mit nur einem Sieg in drei Gruppenspielen stehen die Türken nun unter Zugzwang und müssen in Ungarn die drei Punkte holen. Ansonsten gibt es für ein Weiterkommen so gut wie keine Hoffnung mehr.

Jem Karacan zum ersten Mal für die türkische Nationalmannschaft nominiert

Die schlechten Nachrichten für die türkische Nationalmannschaft reißen nicht ab. Erst die Niederlage gegen Rumänien, nun auch die vielen Verletzungen die Trainer Abdullah Avcı Probleme bereiten. Dafür wurden nun zwei Spieler nachnominiert. Einer von ihnen ist der in England spielende Jem Karacan.

WM-Qualifikation: Türkei trifft auf Rumänien und Ungarn

Die türkische Nationalmannschaft trifft am kommenden Freitagabend im dritten Gruppenspiel der WM-Qualifikation auf Rumänien. Am 16. Oktober muss die Auswahltruppe von Abdullah Avci dann in Ungarn ran

WM-Quali: Niederlande schlagen die Türkei mit 2:0

Die türkische Nationalmannschaft musste in ihrem ersten Qualifikationsspiel zur WM 2014 eine Niederlage gegen die Gruppenfavoriten aus den Niederlanden einstecken. Die Mannschaft von Abdullah Avcı unterlag den „Oranjes“ in der Amsterdam Arena mit 2:0.

WM-Quali: Türkei muss gegen die Niederlande ran

In ihrem ersten Spiel in der Qualifikation für die WM 2014 muss die türkische Fußball-Nationalmannschaft an diesem Freitag gleich gegen die Gruppenfavoriten aus den Niederlanden auflaufen. Fenerbahçe-Star Dirk Kuyt ist sich aber sicher: Die Türkei ist nicht zu unterschätzen.

Türkische Fußball-Nationalmannschaft: Pech im Spiel, Glück bei den Sponsoren

Die Türkische Nationalmannschaft überzeugt derzeit nicht mit ihrer Leistung. Nichtsdestotrotz stehen Sponsoren Schlange. 16 neue Sponsorenverträge werden voraussichtlich 50 Millionen Lira in die Kassen der Türkischen Fußball Föderation (TFF) bringen.

WM-Qualifikation: Vier Bundesliga-Spieler im Kader der Türken

Am 7. und 11. September wird die türkische Nationalmannschaft gegen die Niederlande und Estland Qualifikationsspiele zur WM 2014 bestreiten. Der Kader der Türken besteht aus vier Bundesliga-Gastarbeitern und fünf Legionären.

Kerim Frei: Hitzfeld will ihn nicht an die Türkei verlieren

Kerim Frei ist mit seinen 18 Jahren einer der talentiertesten Schweizer Nachwuchsspieler. Der türkische Nationaltrainer Abdullah Avcı feierte deshalb seinen Wechsel zur türkischen Nationalelf. Doch für die Schweiz ist noch nichts entschieden. Denn auch nach seinem ersten Spiel gegen Österreich am 15. August kann er noch in die Alpenrepublik zurück, denn es handelt sich nur um ein Freundschaftsspiel.

Kerim Frei: Wird er der Mesut Özil der Türkei?

Der neue türkische Nationaltrainer Abdullah Avcı will endlich eine erfolgreiche Mannschaft. Dazu holt er junge Talente mit in den Kader. Sein Neuzugang: Kerim Frei. Er soll der Mesut Özil der Türkei werden.

Keine WM, keine EM: Türkische SüperLig reduziert ab nächster Saison ausländische Spieler

Ob dieser Weg den gewünschten Erfolg bringen wird? Nachdem die türkische Nationalmannschaft weder bei der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika noch bei der derzeit stattfindenden EURO 2012 in Polen und der Ukraine dabei ist, soll es nun eine etwas unorthodoxe Maßnahme richten. Gedreht wird nicht etwa an den Trainingsmethoden, sondern an der Zusammensetzung der Mannschaft.