Alle Artikel zu:

Aktienmarkt

Korruption wirkt: Türkische Lira wird bis zur Wahl um 6 Prozent fallen

Ein polnischer Wirtschaftsanalyst prognostiziert einen Verfall der türkischen Währung von sechs Prozent im Laufe der kommenden drei Monate. Damit setzt die Lira ihren Kurs als schlechteste Währung der wichtigsten Märkte der Welt fort. Schuld an dem Verfall der Währung seien die politischen Turbulenzen in der Türkei.

Korruptionsskandal: Türkische Märkte werden zum Verlierer des Jahres

Das Jahr 2013 geht für die türkischen Märkte mit einem herben Schlag zu Ende. Der Machtkampf zwischen Premier Recep Tayyip Erdoğan und der Justiz hat dem Aktienmarkt des Landes derart zugesetzt, dass er nun als der schlechteste Performer des Jahres da steht. Auch die Währung hat gelitten. Sie findet sich derzeit in einem beispiellosen Tief wieder.

Eskalation in der Türkei: Aktienmarkt steht unruhige Woche bevor

Die dramatischen Szenen des vergangenen Wochenendes werden sich aller Voraussicht nach auch auf die Stimmung am Aktienmarkt auswirken. Erst am vergangenen Freitag hatte sich der Markt ein wenig erholt. Die Eskalation der Proteste gegen die AKP-Regierung und das massive Einschreiten der Polizei wirken dem nun wieder entgegen.

Aktienmarkt: Talfahrt der Indizes aufgrund der Zypern-Krise

Der Euro rutschte in den Morgenstunden auf den tiefsten Stand seit Dezember und die Aktienkurse der europäischen Banken sind im Keller. Die Sorge über einen ähnlichen Deal für Italien und Spanien treibt zudem die Zinsen für Anleihen aus Südeuropa in die Höhe.

Börse: Türkischer Aktienmarkt boomt

Die Erste Group erwartet eine Aufwärtsentwicklung der türkischen Konjunktur. Vor allem auf Grund der starken Inlandsnachfrage, der geringen Schuldenlast sowie des stabilen Bankensystems sei man zuversichtlich. Das gab das Unternehmen nun bekannt.

Türkischer Aktienmarkt erreicht Rekordhoch

Türkische Aktien schießen in die Höhe und durchbrachen den bisherigen Rekordstand von 2010. Grund dafür ist ein positiver Wirtschaftsagenturbericht.

Nach Coca Cola Abzug: Börse in Athen droht Dritte-Welt-Status

Nachdem die Coca-Cola Company den griechischen Markt verlassen hat, droht der Börse in Athen die Abwertung zum Entwicklungsmarkt, so der US-amerikanische Finanzdienstleister MSCI geht. Dies wäre ein Schlag für die Realwirtschaft, weil damit Investments aus dem Ausland gestoppt würden.