Alle Artikel zu:

al-Qaida

Ausgewiesen: Türkischer Salafist muss Deutschland verlassen

Der baden-württembergische Innenminister Reinhold Gall will entschieden gegen Salafisten vorgehen und weist nun den ersten türkischen Staatsbürger aus. Ein Schritt, der keine Lösung bietet, denn viele Salafisten sind Deutsche und hier geboren und aufgewachsen.

Cyberwar: USA hacken Website der Al-Qaida

Amerikanische Internetexperten haben die Webseiten der Al Qaida im Jemen gehackt und Texte verändert, so die amerikanische Außenministerin Hillary Clinton. Texte, die „mit der Tötung von Amerikanern prahlten“ seien beispielsweise geändert worden.

Umfrage zu Al Qaida: Terrororganisation findet in muslimischen Ländern kaum Unterstützung

Ein Jahr ist es her, seit eine US-Spezialeinheit Osama Bin Laden am 2. Mai 2011 in seinem Versteck in Pakistan aufgespürt und getötet hat. Doch wie steht die Bevölkerung heute zu Al Qaida? Eine Umfrage in fünf muslimisch geprägten Ländern hat ergeben, dass die Mehrheit der Bevölkerung kaum etwas Gutes über die Terrororganisation zu sagen hat.

Breivik wollte Ex-Ministerpräsidentin enthaupten

Sehr ausführlich schildert der norwegische Attentäter Anders Behring Breivik im Prozess seine Vorbereitungen und eigentlichen Pläne. Zu diesen habe auch die Enthauptung der ehemaligen Ministerpräsidentin gehört. Zu dem Amoklauf auf Utøya habe er sich erst spät entschlossen.

Osama Bin Laden: Wurde er von einer eifersüchtigen Ehefrau verraten?

Auch fast ein Jahr nach dem Überfall auf sein Versteck in Pakistan ist die Geschichte um den einstigen Terrorfürsten Osama Bin Laden noch nicht zu Ende geschrieben. Wie jetzt behauptet wird, soll er damals von einer seiner Ehefrauen verraten worden sein. Diese war angeblich eifersüchtig auf die jüngste Gespielin des einstigen Al Qaida-Chefs.

Keine See-Bestattung: Osama Bin Ladens Leiche in den USA verbrannt

Geheime E-Mails des Unternehmen Stratfor sollen beweisen, dass Osama Bin Ladens Leiche nicht wie bisher angenommen im Arabischen Meer versenkt wurde. Der Vize-Präsident des Unternehmens behauptet angeblich, er zweifle an der US-Version und glaube, dass der tote Bin Laden in den USA verbrannt worden sei.

Fiat-Werbung: Jennifer Lopez unter Beschuss von Iran-Gegnern

Latina Queen Jennifer Lopez ist wegen ihres Engagements für den Autohersteller Fiat erneut unter Beschuss geraten. Ihr Werbe-Video "My World" ist jetzt Gegenstand einer Parodie, der die Geschäfte des italienischen Konzerns mit dem Iran thematisiert.

„All American Muslim“: Vorletzte Show über 9/11

Erst Mitte Dezember geriet die US-amerikanische Reality-Show "All American Muslim" in die Schlagzeilen, weil der US-Einzelhandelsriese Lowe's auf Druck der konservativen Florida Family Association seine Werbung aus dem TV-Format genommen hat. Jetzt gehen die Mitwirkenden in die Offensive.

Anschläge in Nigeria: KRM ruft zur Solidarität gegen Terror auf

In Nigeria hat erneut der Terror Einzug gehalten. Am frühen Morgen des ersten Weihnachtstages detonierte kurz nach Ende Weihnachtsmesse in der katholischen Kirche St. Theresa in Madalla eine Bombe. Mindestens 35 Christen sterben. Es bleiben nicht die einzigen Opfer an diesem Tag. Jetzt meldet sich der Koordinationsrat der Muslime in Deutschland (KRM) zu Wort. Er fordert: Konfessionsübergreifend solle dem Terrorismus entgegengewirkt werden.

Al Qaida: Anschlag auf türkisches Parlament geplant

Mutmaßliche Mitglieder des Terrornetzwerks Al Qaida, die beschuldigt werden, einen Anschlag auf die US-Botschaft in Ankara geplant zu haben, hatten wohl auch einen Angriff auf das türkische Parlament sowie zahlreiche Kirchen im Sinn.

Terroristen auf Twitter: Al-Shabaab legt eigenen Account an

Eine islamische Terrorgruppe hat auf Twitter einen eigenen Account eröffnet. Ziel ist es, nun auch via Microblogging-Dienst die Kontrolle über das gebeutelte Somalia zu gewinnen.

Festgenommen: Attentäter plante Terror-Anschläge in New York

In New York ist am Samstag ein 27-jähriger Mann festgenommen worden, der mit Rohrbomben Terroranschläge auf Postämter, Polizisten sowie auf Irak- und Afghanistan-Heimkehrer geplant haben soll. Der Mann sei zwar vom Terrornetzwerk al-Qaida beeinflusst worden, heißt es, habe jedoch auf eigene Faust gehandelt.

Al Qaida Führer Anwar al-Awlaki im Jemen getötet

Nach Osama Bin Laden wurde am Freitagmorgen ein zweiter Al-Qaida-Führer getötet. Unklar ist noch, wer für den Tod von Anwar al-Awlaki verantwortlich ist.

Pakistan verbietet Besuche des Bin Laden Verstecks

Kurz vor dem zehnten Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 hindert Pakistan Journalisten und andere ausländische Besucher daran, sich dem im vergangenen Mai gestürmten Versteck von Terrorfürst Osama Bin Laden zu nähern.

Zehn Jahre 9/11: Muslime unter Generalverdacht

Kurz vor dem 10. Jahrestag der Terroranschläge auf das World Trade Center hat Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) vor islamistischen Terroristen in Deutschland gewarnt. Er spricht von "fast 1000 Personen, die man als mögliche islamistische Terroristen bezeichnen könnte". Doch welche Auswirkungen hatte der 11. September auf die Muslime selbst?

Flucht des Gaddafi Clans: Algerien verteidigt die Aufnahme

Ein UN-Gesandter Algeriens hat die Entscheidung seines Landes verteidigt, die Frau Muammar al-Gaddafis und seine drei Kinder aufzunehmen. Falls Gaddafi selbst nach Algerien käme, würde man ihn allerdings unverzüglich an den Internationalen Strafgerichtshof ausliefern.

Kein Spaß: Islamist bedroht David Letterman!

Dass nicht Jedermann über seine Witze lachen kann, musste jetzt US-Talk-Legende David Letterman erfahren. Weil der über den getöteten Terrorfürsten Osama Bin Laden gescherzt hatte, rufen Islamisten nun zum Mord an dem Moderator auf.

Hasst uns auf Facebook! Bizarre Medienkampagne der somalischen Milizen

Es sind schreckliche Bilder, die jeden Tag aus dem von Hunger und Dürre gebeutelten Somalia in die Welt gelangen. Mitschuld, dass die Hilfe nicht dort ankommt, wo sie hin soll, haben somalische Milizen. Diese verbreiten ihre Propanda via Facebook und SMS.

Mutmaßlicher Al Qaida Helfer: Deutsch-Türke vor Gericht

Seit diesen Freitag muss sich ein mutmaßlicher Unterstützer des Terrornetzwerks Al Qaida in Frankfurt am Main vor Gericht verantworten. Der 26-jährigen Deutsch-Türke soll einen Anschlag geplant haben.

Neuer Al Qaida-Chef Zawahiri lobt Syriens Demonstranten

Der neue Al Qaida-Anführer Aiman al-Zawahiri hat die syrischen Demonstranten für ihre unentwegten Bemühungen gelobt, das Regime Baschar al-Assad stürzen zu wollen. In seinem ersten Video stellte er die Demonstrationen jedoch auch als Kampf gegen amerikanische und israelische Interessen dar.