Alle Artikel zu:

Angela Merkel

Bundestagswahl: Votum in NRW wird wegweisend

Das Superwahljahr 2017 in Deutschland wird durch verschieden Landtags- sowie die Bundestagswahl bestimmt sein. Das Bundesland NRW ist dabei ein sogenannter Testlauf.

Merkel beklagt schleppende Umsetzung von Türkei-Flüchtlingspakt

Trotz des Flüchtlings-Deals mit der Türkei kommen mehr Menschen illegal nach Europa. Der Schlepper-Bewegung sei noch längst nicht das Handwerk gelegt, so Bundeskanzlerin Merkel.

Angela Merkel macht weiter und will wieder Bundeskanzlerin werden

Angela Merkel wird am Parteitag in Essen wieder als CDU-Chefin antreten und möchte erneut Bundeskanzlerin werden.

Schock über Austritt von Großbritannien: EU beruft Krisen-Sitzung ein

Bundeskanzlerin Merkel hat die Parteichefs der im Bundestag vertretenen Parteien zu einer Krisen-Sitzung einberufen. Sie will sich mit ihnen über die Folgen des Austritts Großbritanniens aus der EU beraten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel. (Foto: Consilium)

Pro Asyl wirft Merkel Heuchelei in Türkei-Politik vor

Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl kritisiert Angela Merkels Lob für die Türkei: Die Kanzlerin gaukle Humanität vor. Tatsächlich erlebe man den größten Angriff auf das Menschenrecht auf Asyl in der Geschichte der EU.

Obama lobt Merkel für Flüchtlingspolitik

US-Präsident Obama lobt Angela Merkels Flüchtlingspolitik. Die USA nehmen kaum Flüchtlinge auf. Der Krieg in Syrien wird maßgeblich von den US-Verbündeten vom Golf befeuert.

Die mächtigsten Menschen der Welt: Forbes ignoriert die Türken

Wladimir Putin, Angela Merkel, Barack Obama, Papst Franziskus und sogar Türkei-Investor Donald Trump - diese fünf finden sich allesamt in der aktuellen Forbes-Liste der mächtigsten Menschen der Welt. Insgesamt 73 Persönlichkeiten umfasst das Ranking. Ein türkischer Politiker oder Unternehmer findet sich allerdings nicht.

Claudia Roth: «Rabenschwarzer Tag für die Türkei»

Der Wahlsieg der islamisch-konservativen AKP in der Türkei hat nach Einschätzung der Grünen-Politikerin Claudia Roth negative Konsequenzen für die EU in der Flüchtlingskrise. Sie glaube, dass der durch die Wahl gestärkte Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan künftig der EU seine Bedingungen diktieren werde, sagte die Bundestags-Vizepräsidentin dem Sender WDR 5 am Montag.

Bundeskanzlerin Angela Merkel. (Foto: Consilium)

Nach Merkel-Aufruf: Es kommen bis zu 10.000 Flüchtlinge pro Tag

Der September war ein deutscher Rekord-Monat bei der Aufnahme von Flüchtlingen. Es kamen täglich bis zu 10.000 Menschen. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist gegen eine Begrenzung der Anzahl von Bürgerkriegsflüchtlingen. Dafür erntet sie parteiübergreifende Kritik. In Eurasien findet offenbar eine Völkerwanderung statt.

Eklat auf Merkel Pressekonferenz: Junge Frau beschimpft Ägyptens Präsidenten als Mörder und Faschisten

Während der Berlin-Visite des umstrittenen ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah el-Sisi ist es zu einem Eklat gekommen. Die Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde von einer Gegnerin des Präsidenten gestört. Al-Sisis Regime ist wegen zahlreicher Menschenrechtsverletzungen und Einschränkungen der Bürgerrechte umstritten.

Merkel warnt scharf vor Anti-Islam-Bewegung: «Folgen Sie denen nicht!»

Zum neuen Jahr findet Bundeskanzlerin Angela Merkel deutliche Worte. Hinter Protesten gegen angebliche Überfremdung stehe oft Kälte und Hass. Merkel ruft die Deutschen auf: «Folgen Sie denen nicht!»

Rundumschlag des Ex-Bundesinnenministers: Friedrich gibt Merkel Schuld am Aufschwung von AfD und Pegida

Angesichts der neuen Rechts-Partei AfD und der islamfeindlichen Pegida-Bewegung zeigt sich die Union verunsichert. Besonders die CSU hadert mit dem Mitte-Kurs von Kanzlerin Angela Merkel. Der Ex-Minister des Merkel-Kabinetts und heutiger stellvertretender Bundestags-Fraktionschef Hans-Peter Friedrich holt nun zum Rundumschlag aus.

Bundesarbeitsministerin: Migranten in Deutschland sollen bessere Jobs bekommen

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will auch für Ältere und Migranten mehr gute Jobs. Unterstützt werden sollen diese mit längerfristig wirksamen Hilfen. In den Fokus gerückt wird das Thema auch auf dem anstehenden Integrationsgipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am kommenden Montag.

Kampf gegen IS: USA will weltweite Kampagne gegen Terrormiliz führen

Die Vereinigten Staate wollen eine «globale Kampagne» im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat führen. IS stelle eine Gefahr für uns alle dar, so US-Außenminister John Kerry am Freitag bei einer Sondersitzung des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen. Merkel verteidigte unterdessen das deutsche Nein Luftschlägen gegen Islamisten.

Linken-Politiker van Aken warnt vor Rüstungsdeals mit Katar

Der Außen- und Verteidigungsexperte der Linken, Jan van Aken, warnt die Bundesregierung vor weiteren Rüstungsgeschäften mit dem Emirat Katar. Van Aken zufolge dürften, wirtschaftliche Überlegungen bei Waffengeschäften mit Staaten wie Katar keine Rolle spielen. Der Linken-Politiker bezog sich dabei auf Katars Aktienbeteiligungen an VW und der Deutschen Bank.

Stellvertretender Premier Arınç: Türkische IS-Geiseln sind nicht in Gefahr

Fast drei Monate nach der Erstürmung des türkischen Konsulats in Mossul, gibt der stellvertretende Premier Bülent Arınç nun den aktuellen Stand über die türkischen Geiseln bekannt. Die Regierung stünde in Kontakt mit dem Konsulat und kenne zumindest den Aufenthaltsort der von IS-Terroristen verschleppten Personen.

Julia Timoschenko: Im März beginnt ihre Behandlung in Deutschland

Die in der vergangenen Woche freigekommene, ehemalige ukrainische Ministerpräsidentin Julia Timoschenko wird sich ab kommenden März in Deutschland behandeln lassen. Während ihrer Haft hatten sich die Rückenprobleme der Politikern massiv verschlechtert.

Vorwurf aus den USA: Adenauer-Stiftung bezahlt Demonstranten

Die Ukraine steht am Rande eines Bürgerkriegs. Verfeindete Demonstranten setzten Waffen gegeneinander ein. Ein ehemaliger Reagan-Vertrauter sagt, dass die Konrad Adenauer Stiftung die Janukowitsch-Gegner bezahle. Doch auch Washington soll Demonstranten auf der Gehaltsliste haben.

Erdoğan-Besuch: Mehrere Hundert demonstrieren in Berlin

Der Arbeitsbesuch des türkischen Premiers Recep Tayyip Erdoğan in Berlin wurde an diesem Dienstag von zahlreichen Protesten begleitet. Hunderte Demonstranten fanden sich etwa am Hauptbahnhof oder am Brandenburger Tor ein. Sie prangerten Verstöße gegen die Menschenrechte sowie die Presse- und Internetzensur in der Türkei an. Zu gewaltsamen Ausschreitungen kam es nicht.

Davutoğlu trifft Steinmeier: Berlin will türkischen EU-Beitritt vorantreiben

Über lange Zeit galt Deutschland als ausgesprochener Skeptiker eines türkischen EU-Beitritts. Anlässlich des Treffens des türkischen Außenministers Ahmet Davutoğlu und seines deutschen Amtskollegen Frank-Walter Steinmeier am Montag in Berlin hat sich der Wind etwas gedreht. Nun schlägt Berlin die Eröffnung von Verhandlungskapiteln vor. Gerade von Reformen innerhalb der Justiz würde das Land stark profitieren. Bedingungen gibt es aber trotzdem.