Alle Artikel zu:

Anschlag

Drohung gegen Muslime: Aufgespießte Schweineköpfe vor Moschee in Leipzig

Müssen Muslime in Leipzig um ihr Leben fürchten? Diesen Eindruck vermittelt ein Vorfall auf dem Baugelände einer neuen Moschee. So wurden auf dem Gelände fünf gepfählte Schweineköpfe abgelegt. Der Staatsschutz ermittelt.

Attentat: Iranischer Vizeminister in Teheran erschossen

Der Vize-Industrieminister des Iran, Safdar Rahmatabadi, wurde bei einem Attentat getötet. Der Täter soll zum Tatzeitpunkt im Auto des Opfers gesessen haben. Doch ein politisches Motiv für das Attentat schließen die Ermittler aus.

Istanbul und Ankara in Gefahr: Al-Qaida droht Türkei mit Selbstmordattentaten

Ein Ableger der islamistischen Terrororganisation Al-Qaida will Anschläge in der Türkei verüben. Der Grund dafür ist die Schließung der türkisch-syrischen Grenzübergänge seitens der AKP-Regierung. Doch Premier Erdoğan gibt nicht nach. Am Dienstagabend wurden sechs Al-Qaida-Verdächtige Personen in der Stadt Bursa festgenommen.

In Kenia ermordet: Bill Clinton kämpft bei Abschied von türkischer Mitarbeiterin mit den Tränen

Den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton hat die blutige Geiselnahme in Nairobi persönlich schwer getroffen. Unter den Opfern der Al-Shabaab-Miliz war auch die 33-jährige Elif Yavuz. Die schwangere Frau arbeitete für Clintons Stiftung in Kenia. Bei den Erinnerungen an die junge Türkin kämpfte Clinton in New York mit den Tränen.

Nach dem Massaker in Kenia: Türkische Mall-Betreiber haben keine Sicherheitsbedenken

Das blutige Geiseldrama in der kenianischen Hauptstadt Nairobi hat auch in der Türkei Befürchtungen aufkommen lassen, dass die hiesigen Einkaufszentren alles andere als sicher seien. Nun versuchen die Management-Abteilungen einiger Häuser diese Ängste zu zerstreuen. Gegen mögliche Attacken will man wohl gerüstet sein.

Geiselnahme in Kenia: Wie eine türkische Touristin den Angriff erlebte

Die Türkin Şebnem Şaylan erlebte den Angriff auf ein Einkaufszentrum in Nairobi und kann sich auch zwei Tage danach nicht von dem Schock erholen. Sie beobachtete, wie Sicherheitskräfte aus Angst ihre Uniformen ablegten. Bisher sind knapp 70 Menschen getötet worden und mehr als 175 sind verletzt.

Überfall auf Einkaufszentrum: Kenia wertet Attacke als Terror-Anschlag

Bei einem bewaffneten Überfall auf ein Einkaufszentrum in Nairobi sind mindestens 32 Menschen getötet worden. Das Innenministerium Kenias wertet den Angriff als „Terror-Anschlag“. Augenzeugen zufolge richtete sich der Angriff gezielt gegen Nicht-Muslime.

Ägypten: Minister überlebt Bombenanschlag

Der ägyptische Innenminister Mohamed Ibrahim überlebte einen Anschlag am Donnerstag nur knapp. Von Attentatsplänen habe er bereits im Vorfeld gewusst und sein Fahrzeug aufrüsten lassen. Zehn Personen wurden bei der Explosion in Nasr-City verletzt.

Anschlag vereitelt: 177 Kilogramm Sprengstoff an türkisch-syrischer Grenze sichergestellt

Die türkische Polizei hat in einem Auto 177 Kilogramm Sprengstoff entdeckt. Der Fund gelang in der südtürkischen Provinz Kilis. Zwei syrische Staatsangehörige wurden darauf hin festgenommen. Erst im Mai kam es in Reyhanlı zu einem verheerenden Doppelanschlag.

Ägypten außer Kontrolle: Massaker an Polizisten

Bei einem Angriff gegen Sicherheitsbeamte auf der Sinai-Halbinsel wurden 24 Polizisten getötet. Die Täter sollen radikale Islamisten sein. Zuvor wurden 36 Mursi-Anhänger im Polizeigewahrsam getötet.

Attentat auf Moschee vereitelt: Französische Polizei nimmt Soldaten fest

Die französische Polizei hat einen jungen Soldaten festgenommen. Er wird verdächtigt, ein Attentat auf eine Moschee in der Nähe von Lyon geplant zu haben. Aufmerksam wurden die Behörden durch Hinweise aus den Reihen seiner Angehörigen.

Bürgerkrieg in Syrien: Assad überlebt Anschlag in Damaskus

Syrische Rebellen sollen den Konvoi von Präsident Assad angegriffen haben. Assad habe den Anschlag überlebt. Es seien lediglich einige seiner Gefolgsleute gestorben. Doch die syrische Regierung dementiert jegliche Anschlagsversuche oder Todesopfer.

Naher Osten: Syrien-Kri​eg springt auf Libanon über

Im Süden der libanesischen Stadt Beirut kam es zu zwei Raketeneinschlägen. Von mehreren Verletzten ist die Rede. Das Gebiet ist eine Hochburg der schiitischen Hisbollah. Einen Tag zuvor gab der Hisbollah-Führer Nasrallah öffentlich zu, dass seine Truppen die syrische Regierung im Kampf gegen die Rebellen unterstützen.

Terror-Akt in London: Muslime verurteilen Bluttat

Nach dem blutrünstigen Mord an dem britischen Soldaten solidarisieren sich auch Muslime mit dem Opfer und den Hinterbliebenen. Doch gleichzeitig befürchten sie anti-muslimische Attacken. In der vergangenen Nacht gingen bereits über 100 Rechtsextremisten auf die Straße.

Türkei-Anschläge: AKP-Abgeordneter wirft CHP Nähe zu Assad vor

Der Erdoğan-Vertraute und AKP-Abgeordnete Şamil Tayyar greift die Opposition scharf an. Sie habe die Anschläge von Reyhanlı zum Anlass genommen, die Außenpolitik der AKP zu sabotieren. Doch das sei auch das Ziel des Assad-Regimes.

Explosionen in der Türkei: Kannte der Geheimdienst Details über Anschlagsplan?

Der türkische Geheimdienst (MIT) soll die Polizei und die Gendarmerie schon im Februar über die Anschlagspläne informiert haben. Sogar die Kennzeichen der Attentats-Fahrzeuge war bekannt. Doch die Warnung wurde von den Sicherheitskräften nicht beachtet.

NSU-Prozess gerät aus den Fugen: Anschlag auf Rechtsanwaltskanzlei

In der Nacht zum Montag wurde ein Anschlag auf die Kanzlei des Rechtsanwalts vom NSU-Angeklagten Ralf Wohlleben verübt. Der NSU-Prozess wurde aufgrund von Befangenheitsanträgen seitens der Verteidigung auf den 14. Mai vertagt.

Attentat auf syrischen Ministerpräsident: Sechs Menschen sterben

Bei dem Anschlag auf den syrischen Ministerpräsident Wael al Halki an diesem Montag in Damaskus sind jüngsten Erkenntnissen zufolge sechs Menschen gestorben. Die Autobombe detonierte am Morgen im Stadtteil Al-Messe neben dem Konvoi des Politikers. Er selbst blieb unverletzt.

Anschlag in Tripolis: Autobombe detoniert vor französischer Botschaft

In der Nähe der französischen Botschaft in der libyschen Hauptstadt Tripolis ist an diesem Dienstag eine Autobombe explodiert. Dabei sollen mindestens zwei Personen verletzt worden sein. Auch das Gebäude ist schwer beschädigt worden.

Boston: Verdächtiger sah Bibel als Kopie des Koran

Der 26-Jährige Tamerlan Zarnajew, den die US-Behörden verdächtigten, gemeinsam mit seinem gefassten Bruder Dschochar den Anschlag in Boston verübt zu haben, soll die Bibel in einem Streit über Religion kürzlich als eine Kopie des Koran bezeichnet haben. Das behauptet ein ehemaliger Nachbar.