Alle Artikel zu:

Apotheker

Kein Coffeeshop für Berlin

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat den Antrag für die Einrichtung von Coffeeshop abgelehnt. Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hatte im Juni den Antrag für den legalen Verkauf beantragt. Der Deutsche Apothekerverband fordert indes, dass alle Krankenkassen verschriebenes Cannabis bezahlen müssen.

Apothekerverband geht Antikorruptionsgesetz nicht weit genug

Der Ende Juli entworfene Gesetzesentwurf gegen Korruption im Gesundheitswesen ist an einigen Stellen zu vage formuliert. Das kritisiert die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Am Ende wäre man auf die Interpretation der Strafgerichte angewiesen, wenn es beispielsweise um die Frage geht, was die heilberufliche Unabhängigkeit gefährde oder eben nicht.

Apotheken wollen Gebühren für die Ausstellung von Rezepten verlangen

Die Apotheker wollen Kunden stärker an sich binden. Sie sollen ihre Medikation in einem Beratungsgespräch mitteilen und Rezepte von den Apotheken ausgestellt bekommen – allerdings gegen eine Gebühr. Die Apotheken sind in erster Linie an den Medikationsdaten interessiert, bieten aber in einem Beratungsgespräch auch eine kostenpflichtige und umfassende Medikationsanalyse an.

Krankenversicherungs-Beiträge sollen deutlich steigen

Die Koalitionspartner verhandeln über die Finanzierung der Sozialkassen. Mehrere Faktoren deuten auf einen Anstieg der Beiträge für Krankenversicherte hin. Auch für die Arbeitgeber kann es teurer werden.

Zu hohe Arznei-Kosten: Apotheker kritisieren Krankenkassen

Der „Gebühren-Wucher in der Apotheke“ kostet Versicherte immer mehr Geld. Die Apotheker machen die Krankenkassen dafür verantwortlich. Auf die Höhe der Zuzahlungen hätten die Apotheken keinen Einfluss. Die Krankenkassen dagegen hätten es selbst in der Hand, ihre Versicherten bei Rabattverträgen zuzahlungsfrei zu stellen.

Zu hohe Arznei-Kosten: Apotheker kritisieren Krankenkassen

Der „Gebühren-Wucher in der Apotheke“ kostet Versicherte immer mehr Geld. Die Apotheker machen die Krankenkassen dafür verantwortlich. Auf die Höhe der Zuzahlungen hätten die Apotheken keinen Einfluss. Die Krankenkassen dagegen hätten es selbst in der Hand, ihre Versicherten bei Rabattverträgen zuzahlungsfrei zu stellen.