Alle Artikel zu:

Armut

Armut verzögert die Entwicklung von Kindern

Bei der Einschulung sind Kinder aus armen Familien oft benachteiligt. Sie können schlechter zählen, sind unkonzentriert und häufig übergewichtig. Fast jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in armen Familien auf. Nur jedes dritte Kind aus armutsgefährdeten Familien hat vor der Einschulung eine Kita besucht.

Jeder dritte Grieche lebt an der Grenze zur Armut

Nach fünf Jahren Troika-Politik geht es den griechischen Bürgern so schlecht wie schon lang nicht mehr. Jeder dritte Grieche ist gefährdet, in die Armut abzurutschen. In keinem anderen Euroland ist die Situation so dramatisch.

Wir müssen allen Kindern einen fairen Start ins Leben ermöglichen und den Kampf gegen Kinderarmut verstärken. (Foto: Flick/ Save Our Children by Adhi Rachdian CC BY 2.0)

UNICEF: Die Welt braucht eine Agenda für Kinder

UNICEF ruft Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft dazu auf, sich im Interesse der Kinder hinter die neue Agenda für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen zu stellen. Am kommenden Wochenende werden die Regierungen in New York erstmals gemeinsame Entwicklungsziele verabschieden, die für Entwicklungs- und Industrieländer gleichermaßen gelten. Sie versprechen, bis zum Jahr 2030 Armut und Hunger zu besiegen, alle Kinder in die Schule zu bringen, Erde und Umwelt zu schützen und Ungleichheit zu bekämpfen.

UN will endlich mit Kampf gegen Ungleichheit und Armut beginnen

Die Vereinten Nationen haben eine „neue universelle Agenda“ für die Menschheit veröffentlicht. Die darin enthaltenen Entwicklungsziele haben weitreichende kulturelle, umweltpolitische und wirtschaftliche Auswirkungen. Alle Mitgliedsstaaten sollen dem Entwurf noch in diesem Monat zustimmen und sich zur Umsetzung der Agenda verpflichten.

Leidenschaftliches Plädoyer eines Asyl-Richters: Beendet die Interventions-Kriege!

Mit der Schließung der Grenzen ist das Problem der Vertreibung nicht gelöst. Die Flüchtlinge werden neue Mauern nicht aufhalten. Wer die moderne Massenflucht eingrenzen will, muss alle globalen militärischen Abenteuer unterbinden. Die NATO muss auf reine Verteidigungsaufgaben zurückgeführt und der Reichtum global verteilt werden. Wenn uns das zu anstrengend ist, werden wir lernen müssen, mit der Völkerwanderung zu leben.

Armut und Ungleichheit: Deutschland ist kein Musterland in Europa

Der jüngste Oxfam-Bericht warnt vor sozialen Spannungen in Europa. Die Ungleichheit der Vermögen und die grassierende Armut müssten wirkungsvoll bekämpft werden. Auch Deutschland kommt in dem Bericht nicht gut weg.

Türkei: Zweidrittel der Bürger in Drogen-Hochburg leben von Sozialhilfe

In der südosttürkischen Stadt Batman leben nach Informationen des türkischen Sozialfonds 75 Prozent der Einwohner von Sozialhilfe. Die Betroffenen erhalten nicht nur finanzielle Mittel, sondern auch Sachhilfen. Zudem werden derzeit 200 Personen täglich mit warmen Speisen beliefert. Batman ist gleichzeitig eines der wichtigsten Drogen- und Schmugler-Zentren der Türkei.

Frankreich: Supermärkte dürfen keine Lebensmittel mehr wegwerfen

Französische Supermärkte dürfen ab sofort keine Lebensmittel mehr wegwerfen oder mutwillig zerstören. Deutschland will dem Beispiel nicht folgen. Doch auch Deutschland praktiziert eine gewaltige Verschwendung: Jährlich landen hierzulande 11 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll.

Stolze Türken: Reichtum ist keine Schande

Für gut die Hälfte der türkischen Bevölkerung gehören wirtschaftliche Fragen zu den drängendsten Problemen in ihrem Leben. Wie eine aktuelle Umfrage ergab, sorgen sich die Bürger vor allem um ihren Arbeitsplatz und ihre finanziellen Mittel. Überraschend: Das Thema Terrormiliz Islamischer Staat (IS) spielt eine eher untergeordnete Rolle.

Amerikas Elite sieht das Ende der Weltmacht-Rolle der USA gekommen

In der amerikanischen Elite scheint ein Umdenken einzusetzen: Mit dem ehemaligen Finanzminister Lawrence Summers spricht erstmals ein hochrangiger Politiker und Finanz-Fachmann von Ende der amerikanischen Vorherrschaft in der Welt. Der Anlass ist der gescheiterte Versuch der US-Regierung, seine Verbündeten von der neuen chinesischen Entwicklungsbank AIIB fernzuhalten.

Armut verzögert die Entwicklung von Kindern

Bei der Einschulung sind Kinder aus armen Familien oft benachteiligt. Sie können schlechter zählen, sind unkonzentriert und häufig übergewichtig. Fast jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in armen Familien auf. Nur jedes dritte Kind aus armutsgefährdeten Familien hat vor der Einschulung eine Kita besucht.

Weltbank: Türkische Armutsrate in zehn Jahren um zehn Prozentpunkte gefallen

Aktuellen Zahlen der Weltbank zufolge, ist die Armutsquote in der Türkei in den vergangenen zehn Jahren um rund zehn Prozentpunkte zurückgegangen. Heute würden weniger als fünf Prozent der türkischen Bevölkerung unter der Armutsgrenze von 2,5 Dollar pro Tag leben müssen. Vor zehn Jahren seien es noch 16 Prozent gewesen.

Europa-Rekord: Deutsche Langzeit-Arbeitslose am meisten von Armut bedroht

Von der Langzeit-Arbeitslosigkeit sind in Deutschland jährlich etwa eine Million Menschen betroffen. 86 Prozent der Erwerbslosen waren 2013 von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen und können sich weder eine Waschmaschine, noch einen Fernseher leisten. Damit ist das reiche Deutschland in diesem Bereich trauriger Spitzenreiter.

Studie: Türkische Gastarbeiter verarmen im Rentenalter

Fast die Hälfte aller Zuwanderer sind im Rentenalter armutsgefährdet, besonders stark betroffen sind die Deutsch-Türken: Aus der Türkei zugewanderte Männer ab 65 Jahren erhalten eine durchschnittliche Rente von 742 Euro - das ist deutlich weniger als der deutsche Durchschnitt von 1.109 Euro pro Monat. Türkische Frauen erhalten in Deutschland gar nur 363 Euro.

Konter gegen Merkel und Steinmeier: Gysi demontiert hilflose deutsche Außenpolitik

Im Bundestag hat Gregor Gysi die Außenpolitik von Union und SPD in einer analytischen, scharfsinnigen und kühlen Analyse in der Luft zerrissen. Gysis Plädoyer: 75 Jahre nachdem die Deutschen den Zweiten Weltkrieg entfesselt hatten, sollte sich Deutschland nicht willenlos an die US-Interessen ankoppeln, sondern sich als Anwalt des Friedens in der Welt verstehen. Die Dokumentation einer schonungslosen Abrechnung.

Eine Initiative schließt die sozialen Lücken der Gesellschaft

Eine Gruppe aus der Region Stuttgart engagiert sich für sozial benachteiligte Menschen. Das Projekt läuft deutschlandweit. In einem Interview mit den Deutsch-Türkischen-Nachrichten erläutert der Initiator seine Motivation.

OECD warnt Türkei: Schere zwischen arm und reich geht weiter auseinander

Die globale Finanzkrise hat auch die soziale Krise in der Türkei angeheizt. Wie ein aktueller Bericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zeigt, wächst die Kluft zwischen arm und reich bereits seit 2008 kontinuierlich.

EU-Studie: Weltweite Proteste gegen Armut nehmen zu

Die Armut unter erwerbstätigen Europäern nimmt zu. Nur jeder Zweite von ihnen kann die Armuts-Schwelle überwinden, so eine EU-Studie. Knapp ein Drittel der Arbeitslosen empfängt keine Sozialleistungen. Bürger-Proteste und Unruhen nehmen weltweit zu. Grund dafür sind wachsende Misswirtschaft und Korruption. Die Euro-Krise und der derzeitige Zustand der EU verstärken diese Entwicklung.

Mensa-Essen zu teuer: Studenten müssen zur Tafel gehen

Viele Studenten in Deutschland sind auf die kostenlose Lebensmittel-Ausgabe angewiesen, sagt der Chef der deutschen Tafeln Jochen Brühl. Denn aufgrund der neuen Studienordnungen hätten sie keine Zeit mehr für Nebenjobs. Die Nutzung von Hilfsangeboten sei kein Zeichen von Schande.

Polizeigewerkschaft warnt vor Rumänen und Bulgaren

Die Polizeigewerkschaft in Hessen warnt vor der massiven Einwanderung aus Rumänien und Bulgarien. Es gebe einen dramatischen Anstieg an Kriminalität und die Armut in Deutschland wachse an. Zudem sei die „Homogenität der Gesellschaft“ in Gefahr.