Alle Artikel zu:

Assimilation

Der tschechische Präsident Milos Zeman. (Screenshot http://www.teraz.sk)

Tschechischer Präsident Zeman: Islam und Europa sind unvereinbar

Der tschechische Präsident Milos Zeman will grundsätzlich keine Muslime in Europa sehen. Beide Kulturen seien seiner Ansicht nach nicht miteinander vereinbar. Ginge es nach ihm, würden die Grenzen künftig nicht nur von der Polizei, sondern auch von der Armee bewacht.

Christian Wulff: „Türkischstämmige sind in Deutschland herzlich willkommen“

Christian Wulffs neues Buch bringt nichts Neues. Als er sich noch mit anderen Dingen als mit sich selbst beschäftigt hat, hielt der Bundespräsident allerdings eine bemerkenswerte Rede im türkischen Parlament. Wir dokumentieren diese Rede und ersparen uns die Teilnahme an den aktuellen Medien-Diskussionen.

„Ich habe einen Traum“: Erdoğan gibt den Martin Luther King

Der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdoğan hat nach eigenen Angaben einen Traum, wonach alle Bürger des Landes sich als gleichberechtigt sehen sollen. Eine Anspielung auf den Bürgerrechtler Martin Luther King. Die Herkunft sei nicht entscheidend und Assimilation sei ein „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“.

Kultusminister erteilen Deutschpflicht auf Schulhöfen eine Absage

Eine flächendeckende Deutschpflicht auf den Schulhöfen Deutschlands wird es auch in Zukunft nicht geben. Das haben die Kultusminister der Länder beschlossen. Die aktive Integration von jungen Migranten in Ausbildungsberufe des Öffentlichen Diensts bewährt sich als erfolgreicheres Integrations-Konzept.

Kampf für Pflegekinder: Türkei will vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ziehen

Der Fall des kleinen Yunus, der bei gleichgeschlechtlichen Adoptiveltern in Holland lebt, hat nun zahlreiche weitere Eltern auf den Plan gerufen, die die Herausgabe ihrer Kinder fordern. Mittlerweile hat sich sogar das türkische Premierministerium eingeschaltet. Die Fälle sollen an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) übergeben werden.

Ehemalige Sozialministerin Aygül Özkan: Deutschland braucht mehr türkische Pflegefamilien

In europäischen Ländern, insbesondere in der Bundesrepublik, gibt es praktisch keine türkischen Pflegeeltern. Ein Umstand, der sich nach Ansicht von Niedersachsens einstiger Sozialministerin Aygül Özkan dringend ändern muss. Sie fordert dazu auf, deren Zahl deutlich zu erhöhen. Der Bedarf ist da: Derzeit leben rund 5000 Kinder türkischer Herkunft von ihren Familien getrennt in Europa.

Türkentaufen: Integration und Assimilation der „Beutetürken“

Die Geschichte der Deutsch-Türken ist älter, als manche glauben wollen. Schon in den vergangenen Jahrhunderten im Zuge der Türkenkriege zwischen dem osmanischen Reich und den europäischen Mächten, gab es türkische Einwanderer. Doch dabei handelte es sich um sogenannte „Beutetürken“, die als Gefangene nach Deutschland verschleppt wurden.

Türkischer Minister befürchtet Assimilation von Deutsch-Türken

Der türkische Vizepremier Bekir Bozdağ sagt: 4000 türkischen Pflegekindern in Deutschland droht die totale Assimilation. Er verlangt die Unterbringung der Kinder in muslimisch-türkischen Familien und unterstellt deutschen Behörden Fehlentscheidungen. Doch zumeist mangelt es an der nötigen Nachfrage muslimischer Familien nach Pflegekindern.

„Eine Entscheidung gegen Religion allgemein“

Mit dem Beschneidungs-Urteil wurde eine Grundsatzfrage aufgeworfen, sagt Professor Yaşar Bilgin von der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung e.V.. Es müsse nun geklärt werden, wie weit die Mündigkeit von Kindern gehe – auch im Fall von anderen Eingriffen. Das Urteil hat für ihn darüber hinaus eine politische Dimension, da über einen medizinischen Aspekt eine Art Assimilation herbeigeführt werde.

Bulgarien verurteilt Zwangsassimilation an einer Million Türken

Das bulgarische Parlament hat sich entschieden, die kommunistische Assimilations-Politik, die im Land bis 1989 gegen Türken gerichtet war, offiziell als Verbrechen zu verurteilen. Der Völkermord an den Armeniern wurde nicht anerkannt.

Ist der "Tag des Kindes" in der Türkei nur Show?

Seit 1920 wird in der Türkei der 23. April als "Tag des Kindes" gefeiert. Der Tag geht auf Mustafa Kemal, den späteren Staatsgründer der Türkei zurück. Für den kurdischen Gastautor Robin Fermann ist dieser Tag jedoch nur "Show und Täuschung der Kinder, die nicht einmal Kinderrechte haben". Er berichtet von seiner eigenen Kindheit, in der er zusehen musste, wie Frauen und Männer von türkischen Soldaten gefoltert wurden.

"Der Koran hat den Frauen mehr Rechte gebracht"

Lamya Kaddor, Islamwissenschaftlerin und muslimische Religionspädagogin syrischer Herkunft, spricht im Interview über das selbstbewusste Auftreten heutiger Musliminnen, über ihre Abneigung gegen totale Anpassung sowie die vorbildhafte Rolle der Frauen bei den Demonstrationen in Ägypten oder Libyen.

Assimilation oder Integration? Beides!

Der türkische Premier fordert die Türken in Deutschland gleichzeitig zur Integration und zur Wehr gegen Assimilierungsversuche auf.

Erdogan sagt, was die Türken von Merkel hören wollen

Der türkische Premier ist ein Mann der starken Worte. Aber wie kommen sie eigentlich bei den in Deutschland lebenden Türken an? Eine Analyse.