Alle Artikel zu:

Ausschreitungen

Demonstranten zündeten in Portland, Oregon, eine Zeitungsbox an. (Screenshot: Youtube)

Aufstand gegen Trump: Türkei warnt Bürger vor Reisen in die USA

Das türkische Außenministerium warnt seine Bürger vor Gefahren bei USA-Reisen. Die gewaltsamen US-Proteste würden noch eine Weile andauern.

Die Polizei in Istanbul geht gewaltsam gegen Demonstranten vor. (Screenshot Twitter)

Schwere Ausschreitungen bei Demo in Istanbul

Die Polizei in Istanbul ist am 1. Mai gewaltsam gegen Demonstranten vorgegangen. Zahlreiche Personen hatten versucht, auf den Taksim-Platz zu gelangen. Die Beamten begegneten ihnen mit Tränengas.

Das illegale Flüchtlingslager war bereits mehrmals ins Interesse der Öffentlichkeit geraten. (Foto: Screenshot)

Straßenschlacht in Paris: Rechtsextreme gegen Migranten

In dem illegalen Pariser Flüchtlingslager bei der Metro-Station Stalingrad ist es zu massiven Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen und Rechtsextremen gekommen. Hunderte Männer sollen sich mit Metallstangen und Holzplanken eine regelrechte Schlacht geliefert haben.

Ausschreitungen bei einer von einem türkischen Staatsbürger angemeldeten Demo in Aschaffenburg. (Screenshot: Youtube)

Aschaffenburg: Angreifer attackieren Demo von Türken

Bei einer von einem türkischen Staatsbürger organisierten Demonstration hat eine Gruppe von Unbekannten die Demonstranten mit Steinen und Feuerwerkskörpern angegriffen. Es soll sich um Kurden handeln. Ein Polizist wurde leicht verletzt.

In der türkischen Stadt Diyarbakir toben schwere Kämpfe zwischen den Sicherheitskräften und der PKK. (Screenshot)

Verhaftung: Russische Kämpfer in der Türkei

Die türkische Polizei ist bei einer Razzia auf seltsame Verdächtige gestoßen.

Ausschreitungen in Stuttgart nach AKP-Wahlsieg in Türkei

Der Ausgang der türkischen Neuwahlen hat in Deutschland offenbar für Unmut unter einigen Bürgern geführt. In mindestens zwei Städten kam es zu Ausschreitungen bei denen AKP-Anhänger und Gegner aneinander gerieten.

Rechte Demonstranten und Polizisten in Leipzig. Ostdeutschland ist das Zentrum für Link- und Rechtsextremisten. (Screenshot)

Krawalle im Osten: Linke und Rechte legen Leipzig lahm

Am Samstag fand in Leipzig eine Kundgebung des rechtsextremen Bündnisses „Offensive für Deutschland“ statt. Linksextremisten waren ebenfalls vor Ort, um gegen das Bündnis zu demonstrieren. Es kam zu massiven Zusammenstößen.

Terroristen und Rückkehrer: Eine Gefahr für die innere Sicherheit Deutschlands

Ist Terror gleich Terror oder gibt es, wie derzeit teilweise der Anschein erweckt wird, „guten Terror“ und „bösen Terror“, „gute Terroristen“ und „böse Terroristen“? Gewiss ist die so gennannte ISIS eine Terrorgruppe, die eine Auslöschung verdient. Keine Terrororganisation hat dem Ansehen des Islam und der Muslime so sehr geschadet wie die so genannte ISIS.

An Muslimen in Myanmar findet ein Völkermord statt

Zahlreiche Muslime feiern in der Nacht von Montag auf Dienstag die Nacht der Vergebung (Türkisch: Berat Kandili). Währenddessen werden die Muslime in Myanmar Opfer eines Völkermords, der von Europa übersehen wird.

Schwere Ausschreitungen zwischen Kurden in der Türkei

Im Südosten der Türkei ist es am Freitag zu schweren Ausschreitungen zwischen türkisch-kurdischen Gruppen gekommen. Bei bewaffneten Zusammenstößen in der Region Şırnak haben kurdische Anhänger der Partei HDP zwei Kurden aus dem religiösen Lager getötet. Auch in Diyarbakır kam es zu Zusammenstößen.

Istanbuler Taksim-Platz zum 1. Mai abgeriegelt – Proteste erwartet

Mit einem Großaufgebot der Polizei will die türkische Regierung 1.-Mai-Demonstrationen auf dem Istanbuler Taksim-Platz verhindern. Um die 10.000 Polizisten sollen zum Einsatz kommen. In den vergangenen zwei Jahren war es am 1. Mai zu schweren Zusammenstößen gekommen, als Demonstranten zum Taksim-Platz vordringen wollten.

Zusammenschluss von Hooligans und Rechten: Bundesinnenminister fordert entschiedenes Handeln der Justiz

Die Krawalle von Köln haben aufgeschreckt. Nun lautet die Frage, wie solche brutalen Zusammenstöße künftig verhindert werden können. Der Bundesinnenminister sieht keine Notwendigkeit für neue Gesetze, wohl aber für eine konsequentere Justiz.

Zusammenschluss von Hooligans und Rechtsextremen in Köln: Polizei warnt vor neuer Qualität der Gewalt

Gewalttätige Hooligans und Rechtsradikale haben der Polizei am Sonntag in Köln eine regelrechte Straßenschlacht geliefert. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein, um die Randalierer zu stoppen. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) blickt mit Sorge auf diesen Zusammenschluss. Der Zulauf bei den «Hooligans gegen Salafisten» sei erschreckend.

Zwei Tage nach den Protesten: Toter im Gezi Park gibt Rätsel auf

Die Leiche eines 27-jährigen Mannes im Istanbuler Gezi Park beschäftigt derzeit die türkische Polizei. Der Tote wurde am Montag, also kurz nach den Demonstrationen zum Jahrestag der Gezi Park Proteste, aufgefunden. Noch ist die Ursache seines Ablebens unklar.

Verletzte und Festnahmen: Türkei erlebt turbulenten Jahrestag der Gezi-Park-Proteste

Zum Jahrestag des Beginns der Gezi-Park-Proteste spielten sich in der Türkei abermals gewalttätige Szenen ab. Mit Tränengas und Wasserwerfern ging die Polizei gegen die Demonstranten vor. In Istanbul und Ankara kam es zu zahlreichen Festnahmen und Verletzten.

Jahrestag der Gezi Park-Proteste: Ausschreitungen in Istanbul

In Istanbul ist die Polizei mit Wasserwerfern und Tränengas gegen Demonstranten vorgegangen. Die Behörden wollen verhindern, dass die Protestzüge den Taksim-Platz erreichen. Dadurch soll das Aufkommen von Massenprotesten verhindert werden.

Nach den Mai-Protes​ten: Der Türkei droht ein unruhiger Sommer

Der französische Ökonom Thomas Piketty erwartet erneute Unruhen in der Türkei. Ende Mai werde das Jubiläum der Gezi Park-Proteste stattfinden. Die Erdoğan-Regierung werde sich schwer tun, die aufkommenden Unruhen unter Kontrolle zu bekommen.

Türkische Anti-Terror-Gesetze beschränken Demonstrations-Recht

Die Regierung in Ankara begründet das Demonstrationsverbot auf dem Taksim-Platz mit Anti-Terror-Gesetzen. Der Abgeordnete Rıza Türmen sieht darin einen Bruch der Verfassung und kritisiert Ministerpremier Recep Tayyip Erdoğan.

Proteste zum 1. Mai: Schwere Ausschreit​ungen in der Türkei

In Istanbul und weiteren türkischen Städte ist es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Die Sicherheitskräfte wollten auch eine CHP-Parlamentarierin festnehmen. Doch die Mutter der jungen Frau verhinderte das Vorhaben.

Protest gegen Todesurteile: Türkische Demonstranten stürmen ägyptisches Konsulat

Die jüngsten Todesurteile gegen Muslimbrüder in Ägypten haben erneut zu Protesten vor dem ägyptischen Konsulat in Istanbul geführt. Diesmal soll einigen sogar in das Gebäude vorgedrungen sein.