Alle Artikel zu:

Autopsiebericht

Mordfall Sierra Sarai: Täter war die ganze Zeit voll zurechnungsfähig

Fast ein Jahr nach dem Mord an der US-amerikanischen Touristin Sierra Sarai ist klar: Der Täter ist entgegen erster Annahmen im Vollbesitz seiner geistigen Fähigkeiten. An seiner Prozessfähigkeit besteht mittlerweile kein Zweifel mehr.

Mordfall Sierra Sarai: Täter droht lebenslange Haft

Geht es nach der Istanbuler Staatsanwaltschaft, dann könnte Ziya T. lebenslang im Gefängnis landen. Er wird beschuldigt, Anfang dieses Jahres die US-amerikanische Touristin Sierra Sarai ermordet zu haben. Die Anklage wiegt schwer, erinnern will sich der 46-Jährige allerdings nicht.

Mordfall Sarai Sierra: Ziya T. will sich an nichts erinnern

Kurz nach Bekanntwerden der Festnahme und Überstellung von Ziya T. an die Polizei in Istanbul ist in der türkischen Presse verwirrendes Filmmaterial aufgetaucht. Es zeigt den mutmaßlichen Mörder, der die Tat zwar gesteht, aber gleichzeitig keine Erinnerungen mehr an Einzelheiten haben will.

Mordfall Sarai Sierra: Hat die türkische Polizei endlich ihren Mörder?

Die türkische Polizei hat den Hauptverdächtigen im Mordfall an der US-amerikanischen Touristin Sarai Sierra geschnappt. Ziya T. wurde per Flugzeug von der südtürkischen Provinz Hatay, wo er am 17. März gefasst wurde, nach Istanbul gebracht. Die 31-jährige Mutter zweier Kinder war vor rund eineinhalb Monaten getötet worden.

Mordfall Sarai Sierra: Autopsie bringt keine Hinweise auf Drogen oder Vergewaltigung

Exakt einen Monat, nachdem die Le1iche der US-amerikanischen Touristin Sarai Sierra zurück in die USA überführt wurde, gibt es neue Details zu ihren Todesumständen. Wie aus einem forensischen Bericht hervorgeht, sei die zweifache Mutter in der Tat durch einen Schlag auf den Kopf gestorben. Hinweise auf Drogen oder eine Vergewaltigung wurden nicht gefunden.

Mordfall Sarai Sierra: Türkische Polizei führt Hausdurchsuchung durch

Die während ihres Türkeiurlaubs getötete US-amerikanische Touristin Sarai Sierra wurde mittlerweile in ihrer Heimat beerdigt. Die Ermittlungen am Ort des Verbrechens dauern jedoch an. Nun hat die türkische Polizei das Haus eines Verdächtigen in der nordanatolischen Provinz Karabük durchsucht. Der als Z.T. identifizierte Mann soll derzeit als Müllmann in Istanbul tätig sein.

Tote Sarai Sierra: Jetzt wissen es die Kinder

Am vergangenen Freitag war er da, einer der schlimmsten Augenblicke für Steven Sierra. An diesem Tag geleitete er nicht nur seine in der Türkei ermordete Frau Sarai Sierra nach Hause. Er musste auch den beiden neun und elf Jahre alten Kindern vom Schicksal ihrer Mutter erzählen. Die genauen Umstände wissen die Kleinen allerdings nicht.

Goodbye, Sarai Sierra: Tote US-Amerikanerin wird überführt

Dass Sarai Sierra in einem Sarg in die Heimat zurückkehren würde, das hätte sich ihre Familie wohl nie träumen lassen. An diesem Donnerstag war es jedoch soweit: Der Leichnam der 33-jährigen Mutter zweier Kinder wurde nach New York überführt.

Trauer um Sarai Sierra: Familie der Toten dankt türkischen Behörden

Noch Anfang vergangener Woche waren Ehemann und Bruder voller Hoffnung in die Türkei gereist. Jetzt ist die US-Amerikanerin Sarai Sierra tot. Ihre Familie ist am Boden zerstört. Dennoch gilt ihr Dank allen türkischen Augenzeugen, Beamten und Polizisten, die ihre Sorgen geteilt und sie bei der Suche nach ihrer Tochter unterstützt haben.

Mordfall Sarai Sierra: Autopsiebericht erst in drei Monaten erwartet

Am vergangenen Samstag wurde die Leiche der vermissten US-Amerikanerin Sarai Sierra gefunden. Die umgehend veranlasste Autopsie ist mittlerweile abgeschlossen. Auf den fertigen Bericht müssen Angehörige und Polizei nun allerdings drei Monate warten. Dieser lange Zeitraum soll auf Grund der „speziellen Situation“ nötig sein.

Autopsiebericht von Whitney Houston: Mehr Fragen als Antworten

Jetzt ist er da, der detaillierte Autopsiebericht zum Tod von Souldiva Whitney Houston. Die Einzelheiten, die er enthüllt, sind jedoch weitaus schlimmer, als sich die Öffentlichkeit die Szenerie zunächst vorgestellt haben mag. Und auch Klarheit entsteht durch das 42 Seiten starke Papier so ganz und gar nicht - im Gegenteil.

Eltern von Amy Winehouse: Sie hat den Kampf gegen den Alkohol verloren

Es ist ein Schock, wenn Eltern ihr geliebtes Kind verlieren. Ist dann auch noch lange Zeit nicht klar, woran das Liebste, was man besaß, gestorben ist, wird das Leben zu einem Martyrium. Für Janis und Mitch Winehouse hat sich zumindest die Frage nach dem "Warum" klären können. Amy erlag einer Alkoholvergiftung. Jetzt melden sie sich erneut zu Wort.

Amy Winehouse: Sie starb an einer Alkoholvergiftung!

Am 14. September wäre sie 28 Jahre alt geworden. Doch Amy Winehouse trat nur wenige Wochen zuvor in den "Club der 27" ein. Jetzt ist klar, woran die britische Souldiva am 23. Juli plötzlich in ihrer Londoner Wohnung verstarb.