Alle Artikel zu:

Aydın Tufan Tekin

Im Libanon entführt: Türkischer Staatsbürger ist wieder frei

Aufatmen bei Aydın Tufan Tekin und seinen Angehörigen. Der Mitte August im Libanon von einem schiitischen Clan entführte türkische Geschäftsmann ist wieder auf freiem Fuß. Am frühen Mittwochmorgen kam er in der Türkei an.

Entführung im Libanon: Schiitischer Clan erhöht den Druck

Der einflussreiche schiitische Meqdad-Clan, der in der vergangenen Woche unter anderem einen türkischen Geschäftsmann entführt hat, droht nun mit Konsequenzen, falls ihr in Syrien festgehaltener Angehöriger nicht baldmöglichst frei käme. Befürchtungen um das Leben des türkischen Staatsangehörigen werden damit neu geschürt.

Zweite Entführung im Libanon: Türkisches Außenministerium gibt Reisewarnung heraus

Die Türkei rät derzeit ihren Bürgerinnen und Bürgern alle nicht unbedingt notwendigen Reisen in den Libanon zu unterlassen. Hintergrund der ausgesprochenen Warnung: Mitte der Woche war ein türkischer Staatsbürger im Zuge einer Massenentführung als Geisel genommen worden. Jetzt ist ein weiterer Türke betroffen.

Entführung im Libanon: Der Türke soll zuerst sterben!

Der libanesische Clan, der für die Entführung von mindestens 20 Menschen, darunter syrische und auch ein türkischer Staatsbürger, verantwortlich ist, hat angedroht, den türkischen Geschäftsmann Aydın Tufan Tekin zu töten, falls ihrem verhafteten Familienmitglied in Syrien Schaden zugefügt würde.

Massenentführung im Libanon: Türkei setzt alle diplomatischen Hebel in Bewegung

Ein shiitischer Clan aus dem Libanon hat am vergangenen Mittwoch mehr als 20 Personen entführt. Unter den Geiseln befindet sich auch ein türkischer Staatsbürger. Die Türkei hat angekündigt, alle diplomatischen Hebel in Bewegung zu setzen, um eine Freilassung zu erwirken. Derweil haben die Vereinigten Arabischen Emirate und Katar ihre Landsleute aufgefordert den Libanon zu verlassen.