Alle Artikel zu:

Bab al-Asisija

Eine Million Euro für Ergreifung Gaddafis!

Ein Geschäftsmann aus Benghasi bietet für die Ergreifung Gaddafis eine Belohung von umgerechnet etwa einer Million Euro. Anhänger des libyschen Ex-Machthabers haben derweil ausländische Journalisten in einem Hotel in Tripolis festgesetzt.

Gaddafi: „Kampf bis zum Sieg oder Tod“

Der libysche Diktator Muammar al-Gaddafi zeigt sich auch nach der Eroberung seiner Festung Bab el Asisija unbeeindruckt. In einer Audiobotschaft kündigte er an unerbittlich um die Macht kämpfen zu wollen. Der Verbleib von Gaddafi und seiner Familie ist nach wie vor unbekannt.

Gaddafi-Residenz von Rebellen eingenommen

Offenbar ist den Rebellen in Tripolis die Erstürmung der Gaddafi-Residenz gelungen. Die libyschen Rebellen haben ihre Flagge auf der Residenz Gaddafis Bab al-Asisija gehisst.

Gaddafi Sohn Seif al Islam noch kein Gefangener der Rebellen

Anders als bisher vermutet, ist Gaddafis Sohn Seif al Islam nicht in der Gewalt der Rebellen. Der 39-Jährige zeigte sich am frühen Morgen überraschend vor dem Rixos-Hotel in Tripolis. Der Verbleib von Muammar al-Gaddafi selbst ist weiterhin unbekannt.

Umsturz in Libyen: Ist Gaddafi noch in Tripolis?

Die Zeichen in Libyen stehen auf Wandel. Die Rebellen haben offensichtlich Tripolis eingenommen. Laut Angaben des Pentagons soll sich Gaddafi immer noch in der Hauptstadt aufhalten. Jetzt ermittelt auch die Bundesstaatsanwalt gegen Machthaber Muammar al-Gaddafi.

Triumph in Ankara: Opposition hisst Flagge vor der libyschen Botschaft

Unterstützer der libyschen Rebellen haben auch in der Türkei ein Zeichen gesetzt. Vor der Botschaft in Ankara haben sie die Flagge des Regimes Muammar al-Gaddafi entfernt und stattdessen die der Opposition gehisst.

Tripolis: Rebellen kappen libysches Staatsfernsehen

Die Schlinge um den libyschen Diktator Muammar al-Gaddafi zieht sich immer mehr zu. Den Grünen Platz der Hauptstadt haben die Rebellen bereits in der Nacht eingenommen. Stück für Stück haben sie Tripolis erobert und jetzt auch Gaddafis Staats-TV gekappt.

Tripolis: Gaddafi-Treue kämpfen bis zum letzten Mann

Die Ereignisse in der libyschen Hauptstadt Tripolis überschlagen sich. Während die Rebellen bereits in den frühen Morgenstunden ihren Sieg auf dem Grünen Platz feierten, verteidigen die Anhänger von Machthaber Muammar al-Gaddafi unterdessen seine Residenz mit schwerem Gerät.

Gaddafis Sohn und drei Enkel sterben bei Nato-Angriff

Bei einem Nato Angriff am späten Samstagabend sind der jüngste Sohn des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi und drei seiner Enkelkinder getötet worden. Weitere Verwandte wurden verletzt. Gaddafi selbst blieb unversehrt.

Gaddafi ist eingekesselt

Die Aufständischen sollen Gaddafis Soldaten aus Bengasi vertrieben und außerhalb der Stadt eingekesselt haben. Das Kommando in Libyen könnte in britische oder französische Hände fallen, auch die Nato kommt weiterhin als kontrollierende Instanz in Frage.