Alle Artikel zu:

Baden-Württemberg

Das Kernkraftwerk Philippsburg von oben. (Screenshot YouTube)

Baden-Württemberg stoppt Betrieb von Philippsburg 2

Im baden-württembergischen Atomkraftwerk Philippsburg 2 hat ein Mitarbeiter wiederholt Sicherheitstests zum Strahlenschutz nur vorgetäuscht. Das Umweltministerium hat dem Betreiber EnBW vorläufig den Betrieb untersagt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Die Kampagne zielt vor allem gegen den wachsenden Erfolg der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD). (Sreenshot)

«Oy hakkini kullan»: In Baden-Württemberg läuft der Wahlkampf auf Türkisch

Auch türkischstämmige Bürger sind im Wahlkampf in Baden-Württemberg eine wichtige Zielgruppe. Parteien und Politiker werben bei ihnen um Stimmen. Und auch die Gemeinde selbst will mit einer groß angelegten Kampagne mobilisieren - vor allem aus Angst vor der AfD.

Hoffen auf neues Leben: IS-Opfer finden in Deutschland Zuflucht

Im Nordirak hoffen traumatisierte Opfer der Terrormiliz «Islamischer Staat» auf ein neues Leben in Deutschland. Baden-Württemberg will bis zu 1000 Frauen und Kinder aufnehmen. Niedersachsen beteiligt sich ebenfalls. Doch wie wählen die Beamten die Frauen aus?

Baden-Württemberg: Grün-Rot verschiebt Gesetz zum Kopftuchverbot an Schulen

Das geplante neue Gesetz zum Kopftuchverbot für muslimische Lehrerinnen in Baden-Württemberg kommt nicht mehr vor der Landtagswahl zustande. Grün-Rot verschiebt eine Änderung des Schulgesetzes zur Aufhebung des Verbots, wie die Fraktionsvorsitzenden von Grünen und SPD, Edith Sitzmann und Claus Schmiedel, am Dienstag mitteilten. Die Änderung des Schulgesetzes brauche mehr Zeit.

Pro und kontra Erdoğan: Demonstranten gehen in Mannheim und Stuttgart auf die Straße

Rund 2000 Kurden und andere Kritiker der türkischen Regierung sind am Samstagabend in Stuttgart auf die Straße gegangen. Begleitet von einem großen Polizeiaufgebot protestierten sie gegen die Angriffe türkischer Kampfjets auf die Terrororganisation PKK im Nordirak. Sie forderten «Frieden und Demokratie für die Türkei».

Bundesverband warnt vor Pflegenotstand

Im Zuge der Demographie-Entwicklung in Deutschland wird die Bedeutung der Pflege immer wichtiger. Doch noch nicht in allen Bundesländern wird dies wahrgenommen. So pendeln tausende Pflegekräfte aus Brandenburg täglich, statt in ihrem Bundesland zu arbeiten. Und in Baden-Württemberg droht ein Abbau der Pflegeplätze.

«Eine offene Szene, die sich gegen Ausländer richtet, gibt es aber nicht», so der Rathauschef. (Screenshot YouTube)

Remchingen könnte überall sein – Nach Anschlag rückt Ort zusammen

Nach einem Brandanschlag auf ein geplantes Asylbewerberheim ist die Betroffenheit im baden-württembergischen Remchingen groß. Und auch die Hilfsbereitschaft. Als Symbol für Fremdenfeindlichkeit will sich der Ort nicht abgestempelt sehen.

Brutale Gewalt an Frauen und Kindern: Bislang 248 traumatisierte IS-Opfer nach Baden-Württemberg gebracht

Vergewaltigt und traumatisiert: Viele Leidtragende der Terrormiliz Islamischer Staat sind Frauen und Kinder. Einigen bietet sich in Baden-Württemberg ein neues Leben. Weitere Bundesländer folgen dem humanitären Engagement von Grün-Rot - andere zögern.

2014 ist die Zahl der von ausländischen Investoren geschaffenen Projekte weiter gestiegen. Das führte auch zur Schaffung neuer Arbeitsplätze. (Grafik: EY)

Ausländische Investoren verwirklichen wieder mehr Projekte in Deutschland

Im vergangenen Jahr haben ausländische Investoren die Zahl ihrer Projekte in Deutschland wieder deutlich erhöht. Ein Trend der sich in den ersten sechs Monaten dieses Jahres fortgesetzt hat. Zumal auch Unternehmenseinkäufe im Fokus stehen. Viele der Käufer kommen aus den USA, der schwache Euro beflügelt das Kaufinteresse. Von besonderem Interesse ist derzeit Baden-Württemberg.

„Du Ungläubiger“: Religiöse Beschimpfungen an einigen deutschen Schulen gang und gäbe

Religiöse Konflikte lassen auch Kinder und Jugendliche in den Schulen nicht kalt. Antisemitische Beleidigungen will Baden-Württembergs Kultusminister Stoch nicht länger hinnehmen. Ob eine Initiative verschiedener Glaubensgemeinschaften den Durchbruch bringt?

Lamya Kaddor: „Der Weg von Papst Benedikt XVI. führt in die Vergangenheit“

Lamya Kaddor, Islamwissenschaftlerin und Religionspädagogin, befürchtet, "dass der Papst nicht gekommen ist, um sich ernsthaft auszutauschen".

Westerwelle vor Rücktritt als FDP-Chef?

Guido Westerwelle denkt über einen vorzeitigen Rücktritt vom Amt des FDP-Parteichefs nach.

Steuergelder sparen – Islamkonferenz ersatzlos streichen!

Der Innenminister hat die Islamkonferenz zum Forum zur parteipolitischen Profilierung umfunktioniert. So hat die Sache keinen Wert.