Alle Artikel zu:

Bagdad

Chaos im Irak: Demonstranten stürmen Regierungs-Viertel in Bagdad

Die politische Krise im Irak hat sich noch einmal zugespitzt. Das Parlament in Bagdad ist am Samstag von Demonstranten gestürmt worden. Zuvor drangen Tausende wütende Iraker in die stark abgesicherte „Grüne Zone“ in der irakischen Hauptstadt ein.

Streit um türkische Truppen: Irak ruft UN-Sicherheitsrat an

Die Regierung in Bagdad hat die Vereinten Nationen (UN) aufgefordert, in dem Streit um die Stationierung türkischer Soldaten im Nordirak einzuschreiten. Der UN-Sicherheitsrat müsse die Regierung in Ankara anweisen, die Truppen sofort abzuziehen, hieß es in einem Brief, der am Freitag an die derzeitige Präsidentin des Rates, die US-Botschafterin Samantha Power, überreicht wurde.

Bagdad fordert sofortigen Abzug türkischer Soldaten aus dem Nordirak

Der Irak hat die Türkei zum sofortigen Abzug ihrer Soldaten aus dem Norden des Landes aufgerufen. Die Entsendung der Einsatzkräfte sei ohne Zustimmung der Regierung erfolgt, hieß es am Samstag in einer Erklärung des irakischen Ministerpräsidenten Haider al-Abadi. Es handele sich um eine "ernste Verletzung der irakischen Souveränität".

Der türkische Schauspieler und Regisseur Tuncel Kurtiz ist im vergangenen Jahr im Alter von 77 Jahren gestorben. (Screenshot)

Todestag von Tuncel Kurtiz: „Amerika, du bist der Mörder!“

Am 27. September jährt sich zum zweiten Male der Todestag des Schauspielers Tuncel Kurtiz. Insbesondere die pro-europäische türkische Linke trauert. Kurtiz war sein Leben lang ein Anti-Amerikaner. In den Sozialen Medien wird derzeit ein Video aus dem Jahr 2011 geteilt, in dem Kurtiz ein anti-amerikanisches Gedicht mit Musikbegleitung vorträgt. Dort ruft er Türken, Kurden und Araber offen zum Aufstand gegen die USA auf.

Stratfor erwartet Eskalation zwischen Iran und Türkei

Eine großangelegter Konflikt zwischen der Türkei und dem Iran steht vor der Tür. Das jedenfalls ist die Ansicht der US-Denkfabrik Stratfor. Eine neu entstandene türkisch-kurdische Allianz habe den Iran und Bagdad gegen sich. Der Argwohn und die Feindschaft zwischen beiden Seiten sei groß.

„Schlimmste Szenerie“: Türkischer Ex-Präsident Gül fürchtet Eskalation im Nahen Osten

Knapp vier Monate nach seinem Ausscheiden aus dem Amt als türkischer Präsident, hat sich Abdullah Gül nun erneut zu Wort gemeldet. Der einstige Staatsmann blickt sorgenvoll in seine Heimatregion. Aufgrund der aktuellen Instabilität rechnet er derzeit mit weiteren unerwarteten und „viel komplizierteren“ Gefahren.

Annäherung zwischen Türkei und Irak: Ankara will beim Kampf gegen IS helfen

Im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat die Türkei dem Irak Militärhilfe angeboten. Jahrelang galten die Beziehungen zwischen den beiden Staaten als angespannt. Nun stattete der türkische Premier Ahmet Davutoğlu Bagdad einen Besuch ab. Offenbar mit Erfolg.

Irak: Islamischer Staat steigt ins Wasser-Geschäft ein

Der Islamische Staat hat in einigen Gebieten des Iraks die Kontrolle über die Wasser- und Stromversorgung erlangt. Die Menschen sind nun Energie-Kunden der Terror-Gruppe geworden. Zahlreiche Bauern müssen Strom und Wasser über den Islamischen Staat beziehen.

EU-Staaten haben billiges Erdöl vom Islamischen Staat gekauft

Die EU hat gestanden, billiges Erdöl vom Terror-Staat IS gekauft zu haben. Die USA haben auch die EU auf eine Anti-Terror-Koalition verpflichtet. Indirekt kontrollieren die Amerikaner damit auch den Rohstoffnachschub Europas.

Stellvertretender Premier Arınç: Türkische IS-Geiseln sind nicht in Gefahr

Fast drei Monate nach der Erstürmung des türkischen Konsulats in Mossul, gibt der stellvertretende Premier Bülent Arınç nun den aktuellen Stand über die türkischen Geiseln bekannt. Die Regierung stünde in Kontakt mit dem Konsulat und kenne zumindest den Aufenthaltsort der von IS-Terroristen verschleppten Personen.

Deutsche Waffenlieferungen an Kurden: Türkei stoppt Bundeswehr-Flugzeuge

Die Türkei ist irritiert über die geplanten deutschen Waffenlieferungen an die Kurden: Nach Ansicht Ankaras könnten die Waffen in die Hände der immer noch als Terror-Organisation eingestuften PKK gelangen. Die Türkei stoppte am Mittwoch vorübergehend drei Transall-Flugzeuge auf ihrem Flug in den Nordirak. Die Türken wollten die Maschinen nicht auf dem Nato-Stützpunkt in Incirlik haben. Die Türkei vollzieht seit einiger Zeit eine Annäherung an Russland.

Irak: Saddam-Anhänger vertreiben Isis aus Mossul

Die islamistischen Isis-Kämpfer haben sich aus der irakischen Stadt Mossul weitgehend zurückgezogen. Ehemalige Soldaten Saddam Husseins sollen sie verjagt haben. Offenbar ist es mit der Kampfeskraft der Terror-Gruppe doch nicht so weit her, wie von westlichen Geheimdiensten noch vor einigen Wochen befürchtet worden war.

Öl-Krise: Krise im Irak wird zum Problem für China

Sollte die Lage im Irak weiter eskalieren, könnte der Erdöl-Handel zwischen China und dem Irak komplett zusammenbrechen. China ist massiv in der Erdöl-Förderung im Irak engagiert. Die Folgen eines flächendeckenden Bürgerkriegs im Irak wären für die chinesische Wirtschaft gravierend.

Irak: Bewaffnete Islamisten stürmen türkisches Konsulat

Radikale Islamisten haben in mehreren Städten des Irak Großoffensiven gestartet. Sie stürmten das türkische Konsulat in Mossul und nahmen zahlreiche Personen als Geiseln. Aktuell kommt es zu schweren Gefechten zwischen Kurden und Islamisten.

Streit um Erdöl-Exporte: Irak zieht gegen Kurden vor Gericht

Die irakische Zentralregierung heuert eine international renommierte Anwalts-Kanzlei an. Sie will damit die Kontrolle über den Ölhandel zwischen der Autonomen Region Kurdistans und der Türkei zurückgewinnen. Mit der Konsultierung eines weltweit agierenden Unternehmens bekommt der Konflikt eine internationale Dimension.

Pipeline Kurdistan-Türkei: Iraks Premier droht mit Kürzungen

Iraks Premierminister al-Maliki droht Kurdistan mit der Kürzung finanzieller Hilfen. Anlass für die Drohung sind die Öl-Exporte der autonomen Region an die Türkei via Pipeline. Dieser Export habe nicht die Erlaubnis der Zentralregierung.

Neue Öl-Macht Kurdistan: Türkei beginnt Öl-Import aus der Autonomen Region

Die Türkei hat den Start des Ölimports aus Kurdistan gebilligt. Allerdings bedarf der Handel ins internationale Ausland der vorherigen Zustimmung der irakischen Zentralregierung. Die Annäherung zwischen der Türkei und Kurdistan könnte eine versöhnliche Kooperation zwischen der Türkei und der Autonomen Region einleiten – dank purem türkischen Eigeninteresse.

Stratfor erwartet Eskalation zwischen Iran und Türkei

Eine großangelegter Konflikt zwischen der Türkei und dem Iran steht vor der Tür. Das jedenfalls ist die Ansicht der US-Denkfabrik Stratfor. Eine neu entstandene türkisch-kurdische Allianz habe den Iran und Bagdad gegen sich. Der Argwohn und die Feindschaft zwischen beiden Seiten sei groß.

US-Botschafter: Türkei kann Sezession im Irak verhindern

Der US-Botschafter zu Ankara, Francis Ricciardone, sagt: Die Türkei kann Spaltung des Irak durch wirtschaftliche Beziehungen verhindern. Die Kurden im Nordirak sagen jedoch: Wir wollen mehr Unabhängigkeit.

Türkei und Nordirak: Kurden streiten sich mit Bagdad über Ölexporte

Die Regierung der Autonomen Region Kurdistan (KRG) des Nordirak fährt fort die Wirtschaftsbeziehungen mit der Türkei zu festigen. Im Blickpunkt steht aus Sicht der Kurden die Kooperation im Energiesektor. Doch die Zentralregierung in Bagdad ist weniger erfreut über diese Freundschaft.