Alle Artikel zu:

Baschar al-Assad

Kehrtwende: Türkei orientiert sich in Syrien an Russland

Die Abwehr des Putschs in der Türkei hat offenbar maßgeblich zur Wende des Kriegs in Syrien beigetragen: Die Türkei hat die Grenze geschlossen. Die bis dahin unterstützten Söldner haben kaum noch eine Chance gegen Präsident Assad. Der Grund: Die Türkei hat sich in dem Konflikt auf die Seite Russlands geschlagen.

Erdoğan: Putin wird nicht an Syriens Machthaber Assad festhalten

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan glaubt nicht, dass Russlands Präsident Wladimir Putin an Syriens Machthaber festhalten wird. Er ist sogar der Ansicht, dass Putin von seiner bisherigen Position abweichen und Baschar al-Assad aufgeben könnte. Bislang lehnt Russland eine Lösung ab, die Assad ausklammert.

Kampf gegen IS: Türkischer Präsident Erdoğan hält Bodentruppen für unumgänglich

Nach Ansicht des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan reichen Luftschläge gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nicht aus, um gegen diese Herr zu werden. Ergänzend sei eine Bodenoffensive geboten. Er forderte den UN-Sicherheitsrat und die internationale Gemeinschaft auf, mehr Verantwortung zu übernehmen.

Obamas neue Feinde: IS war gestern, heute geht es gegen Chorasan

Die Amerikaner entdecken im Wochen-Rhythmus neue Feinde im Nahen Osten: Nun ist die Gruppe Chorasan vermeintlich aus dem Nichts aufgetaucht und bedroht den Westen. Von den stets neuen Enthüllungen profitieren vor allem private Spionage-Konzerne, die nun den Erdball nach Verdächtigen durchkämmen sollen.

Verzerrte Wahrnehmung: Assad-Vertraute sieht Türkei als Urheber des Bürgerkriegs

Die Medienberaterin des syrischen Präsidenten benennt Saudi-Arabien und die Türkei als die wichtigsten Unterstützer militanter Oppositionsgruppen. Demgegenüber sieht sie bei westlichen Staaten eine Veränderung der Wahrnehmung Syriens. Beim syrischen Regime kann sie keine Schuld für den Bürgerkrieg feststellen.

Paradox: Verschärfte Kontrollen auf Waffen helfen Dschihadisten

Die syrischen Rebellen sind auf Waffenlieferungen aus dem Ausland angewiesen. Doch offenbar will die Türkei ihre Grenzkontrollen verschärfen. Ein schlechtes Signal für die Rebellen. Wenn die Waffenlieferungen ausbleiben, gewinnt Al-Qaida die Oberhand in Syrien.

Syrien-Konferenz: Iran lehnt Vorbedingungen zur Teilnahme ab

Die USA machen Druck auf den Iran. Teheran müsse eine mögliche Übergangsregierung in Syrien ohne Assad akzeptieren. Das sei die Bedingung für eine iranische Teilnahme an der anstehenden Friedenskonferenz. Doch Teheran lehnt diese Bedingung ab.

Kein Krieg gegen Syrien: USA und Russland erzielen Einigung

Die USA und Russland haben sich auf eine Lösung in der Syrien-Krise geeinigt. Assad soll seine Chemiewaffen abgeben. Beide Staaten werden die Übergabe der C-Waffen an die UN überwachen. Hält sich Assad nicht an die Vereinbarung, kann es einen gemeinsamen Militärschlag geben.

Verbrechen gegen die Menschlichkeit: UN-Bericht belastet Syriens Assad schwer

Der UN liegen stichhaltige Beweise vor, wonach in Syrien C-Waffen eingesetzt wurden. Die Urheber des Einsatzes seien noch nicht klar. Doch der syrische Präsident Baschar al-Assad soll „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ begangen haben.

Militärschlag gegen Syrien: Bundesregierung will zustimmen

Der geplante Militärschlag der Amerikaner gegen Syrien wird für das Wochenende erwartet. Die USA arbeiten derzeit an einer Beweiskette, die belegen soll, dass das Regime von Assad Chemiewaffen eingesetzt hat. Wenn die Beweise einigermaßen schlüssig sind, will Deutschland der Aktion zustimmen – auch ohne UN-Mandat.

UN-Sitzung zu Giftgaseinsatz in Syrien: Russland nimmt Assad in Schutz

Die UN hat eine Sondersitzung zum angeblichen Giftgaseinsatz in Syrien einberufen. Die syrische Opposition sieht Baschar al-Assad als Urheber des Angriffs. Doch die syrische Regierung weist den Vorwurf zurück und erhält Unterstützung aus Russland. Denn Moskau geht von einer „vorausgeplante Provokation.“

Syrische Rebellen: „Assad ist besiegt, wir kämpfen gegen den Iran“

Abdulkadir Saleh, Kommandant der al-Tawhid Brigaden innerhalb der Freien Syrischen Armee (FSA) sagt: Das Assad Regime ist längst am Ende. Doch unser Problem sind die iranischen Kämpfer und schiitischen Hisbollah-Milizen in Syrien.

Syriens Assad: „Der Westen unterstützt die Al Qaida“

Syriens Präsident Baschar al-Assad ist der Auffassung, dass der Westen Al Qaida Terroristen in Syrien aktiv unterstütze. Zuvor hatte Assad auch der türkischen AKP-Regierung denselben Vorwurf gemacht.

Syrien: Zentralrat der Muslime unterstützt deutsches Engagement

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD), Aiman Mazyek, sagt, dass er die Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien begrüße. Deutschland sei an diesem Punkt etwas spät aufgewacht. Doch er könne es nicht verstehen, warum hauptsächlich nur syrische Christen aufgenommen werden sollen. Verfolgte haben keine Religion.

Syrien: Alawiten haben Angst vor Rache durch radikale Islamisten

Der Krieg in Syrien nimmt konfessionelle Züge an. Die alawitische Minderheit des Landes ist in Todesangst. Denn sollte das Assad-Regime fallen, dann erwartet sie das Schlimmste. UN-Vertreter warnen schon heute vor einem Genozid.

Unruhen in Syrien: Mehrheit der Türken ist gegen eine Intervention

Eine klare Mehrheit der Türken ist derzeit gegen eine militärische Intervention in Syrien, um die dort tobende Gewalt zu beenden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der unabhängigen US-amerikanische Stiftung German Marshall Fund of the United States (GMF).

Angelina Jolie: Hollywood-Star wird in der Türkei erwartet

Nach ihrer Visite in Jordanien wird Hollywood-Star und Sondergesandte des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR), Angelina Jolie, nun von den syrischen Flüchtlingen in der Türkei erwartet. Angeblich, so heißt es, soll sie bereits am kommenden Donnerstag in der Provinz Hatay eintreffen.

Angelina Jolie in Jordanien: Horrorberichte von syrischen Flüchtlingen

Die Ausführungen der syrischen Flüchtlinge, die vor der anhaltenden Gewalt in ihrer Heimat nach Jordanien geflohen sind, haben Hollywood-Star Angelina Jolie zu Tränen gerührt. Die Sondergesandte des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) hat an diesem Dienstag ein Flüchtlingslager in Saatari besucht. Die Geschichten der Menschen seien „herzzerreißend“ und „schrecklich“ gewesen.

Zerstörte Heimat: Syrische Jugend hofft auf Neustart in der Türkei

Gut 18.000 Menschenleben haben die seit März 2011 andauernden Unruhen in Syrien bereits gefordert. Dazu kommen unzählige Verletzte und mehr als 200.000 Flüchtlinge, die das Land seither verlassen haben. Gewalt und Angst bestimmen das Leben und lässt gerade die syrische Jugend in eine düstere Zukunft blicken. Diese sucht ihr Glück nun im Ausland - etwa in der Türkei.

Hungerstreik: Aktivisten protestieren in der Türkei gegen Assad-Regime

Die internationale Gemeinschaft scheint in Anbetracht der Vorgänge in Syrien wie gelähmt. Die Gegner des amtierenden Machthabers Baschar al-Assad auf der anderen Seite sind jedoch unfähig, sich zu einen. Eine Gruppe von Aktivisten ist jetzt in den Hungerstreik getreten, um gegen die prekäre Situation zu protestieren.