Alle Artikel zu:

Batman

Die wieder aufgeflammte Gewalt in der Türkei treibt die Menschen auf die Straßen. (Screenshot YouTube)

Protest gegen die PKK: Zehntausende gehen in der Türkei auf die Straße

Im Zuge der jüngsten Terrorattacken mit zahlreichen Toten haben nun Zehntausende Menschen in der Türkei demonstriert. In einigen Städten entlud sich dabei die Wut der Bevölkerung gegen pro-kurdische Gruppierungen. Es kam zu Gewaltausbrüchen.

Gezi Park Proteste: Polizei nimmt wieder 15 Personen fest

Die türkische Polizei hat im Zusammenhang mit den Gezi Park Protesten eine vierte Verhaftungswelle gestartet. Wegen angeblicher Beschädigung von Privateigentum und des Werfens von Molotow-Cocktails während der Demonstrationen wurden nun 15 Personen festgenommen.

Geburtenrate: Türkische Familien werden immer kleiner

Erdoğan ruft die Türken immer wieder auf Kinder zu zeugen. Nur so könne die Zukunft des Landes sichergestellt werden. Nun stellt das Statistikamt der Türkischen Republik fest, dass türkische Familien schrumpfen. Offenbar schließt sich die Türkei nun dem Trend der Industrieländer an.

Dramatischer Beschneidungsunfall: Türkische Familie fordert 2 Mio. Lira Schmerzensgeld

Die Familie eines dreijährigen Kindes, dessen Penis während eines kollektiven Beschneidungsfestes in der südöstlichen Provinz Batman abgeschnitten wurde, hat nun zwei Millionen türkische Lira Entschädigung vom türkischen Gesundheitsministerium gefordert. Der Staatsrat wurde bereits angerufen. Ein Urteil steht noch aus.

NATO-Beistand: 6 Patriot-Systeme und 600 Soldaten in der Türkei erwartet

Nach einem Ja der NATO und des deutschen Bundeskabinetts scheint unterdessen auch klar, wie viele Luftabwehrgeräte samt Bedienungspersonal in Kürze in die Türkei entsendet werden sollen. Konkret ist derzeit von 600 Soldaten und sechs Patriot-Systemen die Rede, die die türkische Luftverteidigung an der syrisch-türkischen Grenze unterstützen sollen. Der Bundestag will am kommenden Freitag über den Einsatz entscheiden.

Amokschütze James Holmes: Überlebende fordern die Todesstrafe

Der mutmaßliche Todesschütze von Aurora, James Holmes, verdient nach Ansicht einer Überlebenden nicht nur die Todesstrafe. Die Besucherin der Batman-Nachtvorstellung vor etwas mehr als einer Woche ist überzeugt: Der 24-Jährige verdiene gar die schmerzhafteste Art zu sterben.

„The Dark Knight Rises“: Nach dem Amoklauf schweigen selbst die Kinokassen

Der Amoklauf in Denver am vergangenen Freitag hat nicht nur ein Trauma bei den Opfern ausgelöst. Die Tat von James Holmes wirkt sich nun auch auf den Kinostart von „The Dark Knight Rises“ aus. Die hochgeschraubten Erwartungen Hollywoods sind obsolet. Viele US-Amerikaner haben offenbar Angst in die Kinos zu gehen.

Batman Amoklauf: US-Amerikaner rechnen mit James Holmes ab!

Eine Debatte über das bisher geltende Waffengesetz in den USA oder über die Konsequenzen, die dem Amokläufer von Denver drohen sollten, wird in den Vereinigten Staaten höchstwahrscheinlich anders geführt als in Deutschland. Immerhin: Sie wird geführt. Und dabei gehen die Bürgerinnen und Bürger hart mit James Holmes ins Gericht.

Amoklauf bei Batman Vorstellung: The Dark Knight Rises Premiere in Frankreich abgesagt

Nachdem ein Amokläufer bei einer nächtlichen "Batman"-Filmpremiere in einem Kino bei Denver mindestens zwölf Menschen erschossen und 38 weitere verletzt hat, wurde nun auch die für diesen Freitag angesetzte Premiere in Paris abgesagt.

Bis zu 50 Grad: Türkei ächzt unter einer Hitzewelle

Die türkischen Bürgerinnen und Bürger haben derzeit unter ungewöhnlich hohen Temperaturen und hoher Feuchtigkeit zu leiden. Während in Deutschland der Sommer ausbleibt, wurde die Türkei gerade am vergangenen Wochenende von einer Hitzewelle aus Nordafrika gebeutelt, die in einigen Regionen zu Temperaturen bis zu 50 Grad Celsius führte.

Job-Lotterie: Arbeitsamt Batman verlost 960 Stellen unter 14.000 Bewerbern

Für 300 Euro im Monat versammelten sich tausende Türken vor dem Arbeitsamt in Batman. Auch das stundenlange Warten hielt die Bewerber nicht davon ab, ihr Glück zu probieren. Dabei bestand nur die geringe Wahrscheinlichkeit von 8 %, dass der eigene Name verkündet wird. Die Not in dem Teil der Türkei führt allerdings dazu, dass die Menschen zu fast allem bereit sind.

PKK-Angriff in Batman: Nun starb auch der Polizist

Bei einem PKK-Angriff auf Polizisten und Zivilisten starben am Montag eine Frau und ihre Tochter. Ihr ungeborenes Kind konnte zunächst gerettet werden, starb aber später. Auch der schwerverletzte Polizist erlag nun seinen Verletzungen.

PKK-Attacke: Nun ist auch das Baby tot!

Das Baby, welches nach einem tödlichen Terroranschlag der PKK in der südöstlichen Provinz Batman am Montag per Kaiserschnitt gerettet werden konnte, hat leider nicht überlebt. Es starb am frühen Mittwochmorgen.

Kurdische Bürgerverbände sprechen sich gegen PKK-Terror aus

Mehrere Bürgerverbände, NGO´s und Unternehmervereinigungen aus den überwiegend kurdischen Städten Diyarbakir und Batman haben den Verlust von Menschenleben durch Terror unter der Zivilbevölkerung beklagt. Sie fordern die BDP, die PKK und die Regierung in einem gemeinsamen Appell auf, die Gewalt zu beenden.

Türkei: PKK tötet schwangere Mutter und ihre sechsjährige Tochter

Diesmal hat ein Angriff der Terrororganisation PKK am Montag eine ganze Familie getroffen. Eine schwangere Frau und eines ihrer Kinder wurden getötet. Der Vater wurde schwer verletzt und kämpft noch um sein Leben.

PKK-Attacken: Türkische Oberbefehlshaber beraten im Südosten

Türkische Top-Generäle haben in dieser Woche die beiden Provinzen Batman und Siirt besucht. Während ihrer Visite trafen sie sich mit den jeweiligen Gouverneuren, um mit ihnen über die zunehmenden Terrorattacken und mögliche Sicherheitsmaßnahmen zu sprechen.