Alle Artikel zu:

Bayer

Bayer will US-Saatgutriesen Monsanto übernehmen

Bayer und Monsanto haben die Spekulationen um eine Übernahme bestätigt. Es könne ein globales, innovationsgetriebenes Life-Science-Unternehmen entstehen, so Bayer. Nur einen Tag zuvor hatte Monsanto die Spekulationen noch dementiert.

Weltweit kam es in den vergangenen zwei Wochen bei den Top 100 der wertvollsten Unternehmen zu massiven Verlusten. (Foto: DTN)

Eskalation in Griechenland kostet Unternehmen Milliarden

Die aktuellen Entwicklungen in Griechenland haben nicht nur bei griechischen Unternehmen Spuren hinterlassen. Allein die fünf teuersten Unternehmen Deutschlands haben infolge der Marktturbulenzen 22 Milliarden Euro verloren. Bayer ist momentan das wertvollste Unternehmen Deutschlands. Doch die mit Abstand wertvollsten Unternehmen nach Börsenwert kommen aus den USA, allen voran Apple.

Bayer steigt in das Geschäft mit Traditioneller Chinesischer Medizin ein

Die Bayer Healthcare Sparte übernimmt den chinesischen TCM-Anbieter Dihon. Mit dem Zukauf will Bayer eine Führungsposition im wachsenden chinesischen Gesundheitsmarkt übernehmen.

Saatgutkonzerne können Genmais-Verbot umgehen

Die neue Genmais-Regelung beinhaltet zu viele juristische Schlupflöcher, warnen Kritiker. Der Vorschlag, einzelne Staaten könnten eine Ausnahmegenehmigung beantragen, kann Klagen der Gentechnik-Unternehmen provozieren. Die nationalen Anbauverbote würden dann über juristische Tricks ausgehebelt.

500 neue Jobs: Bayer investiert kräftig Arzneimittelproduktion

Investitionen in Leverkusen und Wuppertal sollen 500 neue Stellen entstehen lassen. Bayer strukturiert sich um. Beim Krebsmittel Nexavar musste der Pharmariese jedoch einen deutlichen Rückschlag hinnehmen.

Uruguay: Investor schafft Gegenmodell zur industriellen Landwirtschaft

Der Investor Doug Bell warnt vor einer fortgesetzten brutalen Ausbeutung der landwirtschaftlichen Nutzflächen. In Uruguay will er mit einem Musterprojekt zeigen, dass es auch ohne Monsanto geht. Das Projekt setzt auf lokale Firmen und Kooperativen – und kommt ohne Weltbank oder IWF zu nachhaltigen Ergebnissen.

Einsatz von Pestiziden: Es drohen weltweite Hungersnöte

Der massive Einsatz von Pestiziden hat die Ackerflächen weltweit schwer geschädigt. Eine Studie zeigt, dass das Ökosystem der Erde durch Insektengifte bereits schwer geschädigt ist. Jedes Jahr geht ein Prozent der weltweiten Anbauflächen durch Erosion verloren. Hungersnöte drohen – für die Schwellenländer und den reichen Westen.

EU alarmiert: Vermutlich Nervengift in Pestiziden

Die EU warnt vor möglichen Schäden durch Insektizide. Das von Bayer und einer japanischen Firma vertriebene Gift kann menschliche Neuronen und die Hirnstrukturen schädigen. Doch die EU-Aufsicht will kein radikales Verbot – die Konzerne sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Sicht zu präsentieren.

Koalitionsvertrag: Regierung kapituliert vor Gentechnik-Konzernen

Die Bundesregierung hat sich im Koalitionsvertrag über alle Bedenken der Bürger hinweggesetzt und damit den Weg freigemacht: Schon bald wird es in Deutschland Genmais geben. Denn auch in Brüssel haben die Konzerne mächtige Verbündete.

Chemiekonzerne machen große Profite mit Arzneimitteln und Insektengift

Die großen Chemiekonzerne sehen keine Konjunkturerholung. Richtige Profite sind nur mit Arzneimitteln und Insektengift zu machen. Daher sind in diesen Bereichen die Lobbyisten besonders aktiv.

Sparpotential 4,6 Milliarden Euro: Deutsche zahlen viel zu viel für ihre Medikamente

Das Sparpotenzial von Generika ist enorm. Patienten und Kassen könnten jedes Jahr Milliarden sparen, wenn Ärzte verstärkt die günstigeren Alternativpräparate verschreiben. Den Nachteil tragen die großen Pharmahersteller. Ein Streit zeichnet sich ab.

Chinesisches Pharmageschäft: Korruption zieht immer weitere Kreise

Die Korruption im chinesischen Gesundheitssystem zieht immer weitere Kreise. Gegen mmer mehr Pharmaunternehmen werden Ermittlungen eingeleitet. Die Platzierung der eigenen Medikamente auf dem heiß umkämpften Wachstumsmarkt hat oberste Priorität.

Marktbewegung: Großübernahme von Onyx vorerst gescheitert

Der weltweite Markt für Medikamente steckt mitten in einer Konsolidierungsphase. Nächster Übernahmekandidat ist der amerikanische Anbieter Onyx Pharmaceuticals. Dieser hat bereits ein Angebot von Amgen von 10 Milliarden Dollar ausgeschlagen und bietet sich selbst zum Verkauf an.

Die Konkurrenz schläft nicht: Pharmakonzern Bayer wird es 2013 schwer haben

Die Aktien des Pharmaunternehmens werden 2013 deutlich geringer steigen als noch im Vorjahr, die Konkurrenz schläft nicht. Die Firma Pfizer hält im Wettbewerb, vor allem bei Blutverdünnungsmitteln, mit Bayer mit. Bayers neues Medikament Xarelto muss sich noch weiter durchsetzen, als bisher.