Alle Artikel zu:

Beerdigung

Feierliche Zeremonie für den Prinzen in New York. (Screenshot YouTube)

Oberhaupt der Osmanischen Familie in New York gestorben

Osman Bayezid Osmanoğlu, das 44. Oberhaupt der osmanischen Familie, wurde Anfang der Woche in Brooklyn beigesetzt. Osmanoğlu starb im Alter von 92 Jahren am vergangenen Freitag.

Die Verstorbene Gizem P. wurde nach der Trauerfeier in Köln nach Izmir überführt. (Foto: Yasin Baz)

Köln: Letzte Ehre für die ermordete Studentin Gizem P.

Der heimtückische Mord an Gizem P. bestürzt nicht nur die türkische Community in Köln und Aachen. Auch die deutschen Freundinnen und Freunde von der türkischstämmigen Studentin aus dem Rheinland stehen noch immer unter Schock.

Kein Entgegenkommen für Muslime: CSU blockiert Abschaffung der Sargpflicht in Bayern

Die CSU blockiert eine Abschaffung der Sargpflicht bei Beerdigungen in Bayern - auch wenn dafür religiöse Gründe geltend gemacht werden. Einen entsprechenden Antrag der Landtags-Grünen, die damit den im Freistaat lebenden Muslimen entgegenkommen wollten, lehnte die CSU-Mehrheit im Innenausschuss des Landtags am Mittwoch ab.

Mohamed beigesetzt: «Der Himmel hat sich für ihn geöffnet»

Der Mord an dem Flüchtlingsjungen Mohamed hat viele berührt. Hunderte wollten sich am Donnerstag von dem Vierjährigen in Berlin verabschieden. Trauer und Abscheu über die Tat bewegen die Menschen.

Letzte Ruhe in der Ferne: Las Vegas bekommt seinen ersten muslimischen Friedhof

Die schillernde Wüstenstadt Las Vegas hat den Weg für den ersten muslimischen Friedhof frei gemacht. Diversen Widerständen zum Trotz, wurde die letzte Ruhestätte nun genehmigt. Für die rund 18.000 Muslime in der Region ist das ein gewaltiger Schritt.

Letzter Wille von Philip Seymour Hoffman: Sein Sohn darf nicht nach Hollywood

Der kürzlich verstorbene Hollywood-Star Philip Seymour Hoffman war offenbar sehr in Sorge um seinen Nachwuchs. Wie jetzt bekannt wurde, formulierte er ganz klare Anweisungen, in welcher Umgebung er sich ein Aufwachsen wünschte und wie ihre Zukunft aussehen sollte.

Falscher „Held“ für Philip Seymour Hoffman: Drogendealer hätte ihn retten können

Erst am Freitag wurde Hollywood-Star Philip Seymour Hoffman im Kreise von Familie und Freunden beigesetzt. Jetzt tritt sein vermeintlicher Drogendealer auf den Plan. Der behauptet: Er hätte den Oscar-Preisträger retten können, wenn er sich um ihn gekümmert hätte.

Philip Seymour Hoffman: Seine Beisetzung erfolgt in aller Stille

Der am Sonntag verstorbene Oscar-Preisträger Philip Seymour Hoffman soll im engsten Familien- und Freundeskreis beigesetzt werden. Das gab nun seine Sprecherin Karen Samfilippo bekannt. Wann die Beerdigung stattfinden soll, ist unterdessen noch nicht bekannt.

Weltweite Verwunderung: Erdoğan erscheint nicht bei Mandelas Beerdigung

Entsetzen und Erheiterung erfolgten auf die Ankündigung des türkischen Premiers Recep Tayyip Erdoğan, nicht zu Nelson Mandelas Beerdigung zu erscheinen. Er drückte in einem Telegramm sein Beileid aus. Für seine Abwesenheit gibt es eine Reihe von möglichen Gründen.

Boston: Wird der Leichnam von Tamerlan Zarnajew nach Russland überstellt?

Gut drei Wochen nach den Bombenanschlägen während des Boston-Marathons scheint immer noch nicht klar, was mit dem Leichnam des Verdächtigen geschehen soll. Tamerlan Zarnajew war wenige Tage nach den Attacken auf der Flucht von der Polizei erschossen worden. Friedhöfe in den USA stellen sich quer. Seine Mutter würde den 26-Jährigen nun gern in Russland beisetzen. Der Onkel sieht das jedoch ganz anders.

Margaret Thatcher: Sie hat den Schlaganfall kommen sehen

Zwei Tage nach dem Tod der einstigen britischen Premierministerin Margaret Thatcher dringen immer mehr Details zu ihren letzten Stunden an die Öffentlichkeit. Jüngsten Berichten zufolge, habe sie den Schlaganfall, der sie schließlich auch das Leben kostete, sofort erkannt.

Gleiche Rechte auch im Tod: Nicht-Muslime fordern Ende der Diskriminierung bei der Bestattung

Mitglieder nicht-muslimischer Minderheiten in der Türkei wollen eine Gleichstellung mit der türkischen Mehrheitsbevölkerung auf dem Friedhof erreichen. Die hiesigen Gemeinden sollen wie bei muslimischem Begräbnissen nun auch hier ihren Beitrag leisten.

Trauer in der Theaterwelt: Türkischer Dramatiker Güngör Dilmen ist tot

Der türkische Dramatiker und Bühnenautor Güngör Dilmen ist am vergangenen Sonntag im Alter von 82 Jahren verstorben. Dilmen, der einem breiten Publikum vor allem mit seinem Debüt „Midas’ın Kulakları“ in Erinnerung geblieben ist, wird an diesem Dienstag in İzmir beigesetzt.

Beerdigung von Rodney King: Familie bittet die Öffentlichkeit um Spenden

Der Tod von Rodney King am 17. Juni dieses Jahres ließ die internationalen Medien aufschrecken. Der Mann, der 1991 als Opfer von unverhältnismäßiger Polizeigewalt bekannt wurde, lag tot in seinem Pool. In wenigen Tagen soll die Beerdigung stattfinden. Doch der Familie fehlt dafür schlicht das Geld.

Türkischer Bürokratie-Wahnsinn: Inhaftierter muss tote Mutter in Leichenhalle verabschieden

Die Geschichte klingt so dramatisch wie tragisch: Ein türkischer Häftling, der seine todkranke Mutter noch einmal sehen wollte, konnte sich am Ende nur noch in der Leichenhalle von ihr verabschieden. Der Grund: Die bürokratischen Mühlen haben zu langsam gearbeitet.

Trauer in der türkischen Literaturszene: Abdürrahim Karakoç ist tot

Der renommierte türkische Dichter und Schriftsteller Abdürrahim Karakoç ist im Alter von 80 Jahren am vergangenen Donnerstagnachmittag in einem Krankenhaus in Ankara verstorben.

Whitney Houston: Ihr Grab wird jetzt rund um die Uhr bewacht

Bereits kurz nach der Beerdigung von Whitney Houston engagierte ihre Familie einen Wachmann, um das Grab zu beschützen. Zu groß war die Sorge, dass jemand die Juwelen im Wert von einer halben Million Dollar, mit denen sie beerdigt wurde, stehlen könnte. Eigentlich sollte das nur eine temporäre Sache sein. Doch offenbar ist die Gefahr so groß, dass sich die Familie jetzt für eine permanente Überwachung entschied.

Whitney Houston: So teuer war ihre Beerdigung für die Steuerzahler

Es war einer der schwärzesten Tage im Gemeindeleben von Newark. Am 18. Februar dieses Jahres wurde hier Souldiva Whitney Houston zu Grabe getragen. Der Trauer folgt nun eine ordentliche Rechnung. Rund 200.000 Dollar soll das traurige Ereignis die hiesigen Steuerzahler gekostet haben.

Letzte Ehre: Türkei verabschiedet sich von getöteten Soldaten

Die am vergangenen Freitag bei einem Hubschrauber-Absturz in Afghanistan getöteten türkischen Soldaten wurden an diesem Dienstag zu Grabe getragen. Zuvor fand für die zwölf Opfer im Beisein führender staatlicher Vertreter eine offizielle Zeremonie in Ankara statt.

Im Angesicht des Todes: Kleid und Ohrringe von Whitney Houston werden versteigert

Dass es eine Auktion geben würde, war klar. Doch der Zeitpunkt erscheint ungewöhnlich früh: Bereits im kommenden Monat soll ein schwarzes Samtkleid sowie ein Paar Ohrringe, die Whitney Houston im Film "Bodyguard" getragen hat, versteigert werden.