Alle Artikel zu:

Blogger

Harter Kurs in Saudi Arabien: Internationale Kritik an Badawi-Urteil wird ignoriert

Saudi-Arabien weist die internationale Kritik am Urteil gegen den liberalen Blogger Raif Badawi entschieden zurück. Wie die offizielle Nachrichtenagentur SPA am Donnerstag berichtete, erklärte das Außenministerium, die Justiz des Landes sei unabhängig. Das Königreich Saudi-Arabien akzeptiere keine Einmischung in seine Rechtsprechung oder inneren Angelegenheiten.

Endgültiges Urteil: Keine Gnade für saudischen Blogger Badawi

Jetzt gibt es kein Zurück mehr: Die saudi-arabische Justiz hat ein Urteil gegen den liberalen Blogger Raif Badawi bestätigt. Weder Haft, Geldbuße noch Peitschenhiebe bleiben ihm erspart. Eine Berufung ist nicht mehr möglich.

Überraschung in Riad: Saudischer König Salman regelt Thronfolge neu

Vor drei Monaten stieg der saudische König Salman auf den Thron. Nach den Luftangriffen im Jemen setzt er erneut Akzente und ernennt seinen Neffen zum Kronprinzen - eine Entscheidung mit großer Tragweite.

Aus der Zelle: Inhaftierter Blogger Badawi erhebt seine Stimme

Der Fall des inhaftierten saudischen Bloggers Raif Badawi sorgt international für Schlagzeilen. Vizekanzler Gabriel setzte sich in Riad kürzlich für seine Freilassung ein. Jetzt erscheint ein Buch mit Texten Badawis. Das Vorwort hat er in der Haft formuliert.

Bundesregierung bemüht sich um Saudi-Blogger: „Uns ist das Schicksal von Herrn Badawi nicht gleichgültig“

Das Schicksal des saudi-arabischen Bloggers Raif Badawi treibt die Bundesregierung hinter den Kulissen weiter an. Der junge Mann war zu 1000 Stockschlägen verurteilt worden, weil er den Islam beleidigt haben soll. Seine Frau fürchtet mittlerweile um sein Leben.

Schneller Machtwechsel in Saudi Arabien: König Salman hat nicht nur mit IS zu kämpfen

In Saudi-Arabien hat der neue Machthaber das Zepter völlig geräuschlos übernommen. In dem konservativen Königreich sollte kein gefährliches Machtvakuum entstehen. Das ist wichtig, denn die Aufgaben für den neuen Machthaber sind riesig.

Schräge Allianz: Wiener Kardinal kämpft für dubioses Zentrum von Saudi-Arabien

Die islamische Monarchie Saudi-Arabien unterhält in Wien das König-Abdullah-Zentrum, von dem niemand weiß, was es eigentlich tut. Die österreichische Regierung will die Finanzierung mit Steuergeldern stoppen. Doch der Wiener Erzbischof ist dagegen. Er hält das Zentrum für eine Brücke der Kulturen. Saudi-Arabien verbietet andere Religionen, missachtet die Menschenrechte und finanziert islamistische Söldner im Nahen Osten.

Islamkritischer Blogger in Saudi-Arabien öffentlich ausgepeitscht

In Saudi-Arabien wird ein Islam-Kritiker öffentlich ausgepeitscht. Die Bundesregierung in Berlin protestiert. Das Königreich gehört zu Deutschlands wichtigsten Partnern in der arabischen Welt. Amnesty International bezeichnet den Vorgang als Verstoß gegen internationales Recht.

Wegen Prophetenbeleidigung: Blogger in Mauretanien zum Tode verurteilt

Ein Gericht in Mauretanien hat einen jungen Blogger wegen «Prophetenbeleidigung» zum Tode verurteilt. Mohammed Oul Amchaitir werde für einen im Internet erschienenen Aufsatz bestraft, in dem er verletzend über den Propheten Mohammed und seine Angehörigen geschrieben habe, teilte das Gericht im westmauretanischen Nouadhibou mit.

Blogger gründen werbefreie Alternative zu Twitter

Der Mikroblog Quitter will mit einer dezentralen Struktur an der Macht der kommerziellen Netzwerke rütteln. Finanziert wird Quitter über Spenden, die Organisation übernimmt eine schwedische Non-Profit-Organisation. Der Dienst soll Twitter-Nutzern eine werbefreie Alternative bieten.

Anti-Terror-Gesetz: Droht Facebook, Gmail und Skype jetzt ein Verbot in Russland?

Die Twitter- und YouTube-Sperren in der Türkei sorgten für internationalen Unmut. Nun könnten sich Unternehmensvertreter bald auf den Weg nach Russland machen müssen. Das russische Parlament hat vier Gesetzespakete verabschiedet, die der Bekämpfung des Terrorismus dienen sollen. Im Visier: Internetriesen, die die Kommunikationsdaten ihrer Kunden nun sechs Monate lang innerhalb der Russischen Föderation zu speichern. Betroffen sind aber auch die Nutzer, die sich nun vorsehen müssen.

Betrug: Bundesweite Razzien wegen falscher Doktor-Titel

Die Durchsuchungen von Wohnung und Redaktionsräumen der Journalistin Eva Ihnenfeldt sind kein Einzelfall. Der Lübecker Staatsanwalt führt wegen der Doktortitel circa hundert Verfahren durch, bei denen er regelmäßig auch die Beschlagnahmung von Computern beantragt.

Ende der Anonymität im Netz: Was Innenminister Friedrich wirklich will

Die Anonymität im Internet soll abgeschafft werden, Blogger sollten "mit offenem Visier" argumentieren, fordert der Bundesinnenminister.

Breivik bewunderte anti-muslimische Blogger

Andres Behring Breivik war ein produktiver Blogger. Daneben besuchte er hauptsächlich Webseiten, die seine eigene Weltsicht bestätigten. Sein Hauptinteresse galt vor allem denjenigen, die in der modernen Welt einen "Kampf der Kulturen" sahen, in der die christlichen Werte einer islamischen Attacke ausgesetzt wären.

Diskussion über Facebook und Co.: Deutsche Welle bringt Blogger zusammen

Nachdem das ägyptische Regime Anfang Februar 2011 den Internetzugang einschränkte, protestierten die jungen Leute über Twitter und Facebook. Jetzt wurden Internet-Autoren aus Deutschland und Syrien in einem Blogger-Worksop organisiert von der Deutschen Welle Akademie in Kairo zusammengebracht.

„Dem ‚Biodeutschen‘ eine Chance geben“

Seit zwei Jahren betreibt Ekrem Senol die Plattform „MiGAZIN“. Er will Themen, die nicht im Mainstream ankommen oder dort nur verzerrt dargestellt werden, bedienen und dabei auch perspektivisch neue Wege gehen. Oberstes Ziel dabei: gegenseitiges Verständnis schaffen. Ein reines Magazin für Migranten ist „MiGAZIN“ also nicht, erklärt Ekrem Senol im Interview.

„Die Zeit des Erduldens ist vorbei“

Yasmina Abd el Kader, Herausgeberin des Blogs Cube Mag, erklärt, warum die Migranten der zweiten Generation sehr selbstbewußt sind und sich gleichzeitig als Deutsche und Muslime artikulieren wollen.