Alle Artikel zu:

Boeing

Flugzeug-Entführung: Täter droht mit Zündung von Sprengstoff-Gürtel

Eine Maschine der Egyptair ist nach Zypern entführt worden. Der Täter soll ein Selbstmord-Attentäter sein. Es ist unklar, was er vorhat: Außer der Crew und vier Passagieren wurde allen Reisenden erlaubt, die Maschine zu verlassen.

Medien berichten über die kuriose Suche. (Screenshot YouTube)

Besitzer der verlassenen Boeings: „Wir haben die Flugzeuge gar nicht vergessen!“

Die drei verlassenen Boeings auf dem internationalen Flughafen in Kuala Lumpur scheinen ihren Besitzer gefunden zu haben. Ein Luftfrachtunternehmen aus Malaysia erhebt jetzt Ansprüche. Doch davon, dass die Flugzeuge vergessen worden seien, will man dort nichts wissen.

Medien berichten über die kuriose Suche. (Screenshot YouTube)

Boeing vermisst? Flughafen sucht verzweifelt nach Besitzer

Noch immer läuft die Suche nach der seit März 2014 vermissten Malaysia-Airlines-Maschine, doch der internationale Flughafen in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur schlägt sich mit einem eher gegensätzlichen Problem herum: Er ist auf der Suche nach den Besitzern von drei herrenlosen Boeing-Maschinen.

General der United States Air Force (USAF), Herbert Carlisle, setzt sich für die Modernisierung der US-Luftwaffe ein. (Foto: U.S. Air Force photo/R. Nial Bradshaw)

USA vergeben Auftrag zum Bau von Super-Bomber

Die US-Rüstungskonzerne buhlen derzeit um einen Auftrag im Wert von über 80 Milliarden Dollar. Die USA wollen einen neuen Langstreckenbomber bauen lassen. Im aktuellen Bestand der US-Luftwaffe stammen die meisten Bomber aus den 1950er-Jahren.

Zu 99,9 Prozent besteht das Metall aus Luft. (Foto: Screenshot Boeing)

Microlattice: Das leichteste Metall der Welt

So leicht wie Schaum und doch stabil genug für den Flugzeugbau. Boeings Entwicklungsteam hat das nach eigenen Angaben leichteste Metall der Welt entwickelt. Das Metall besteht fast vollständig aus Luft und ahmt den Aufbau von Knochen auf Nano-Ebene nach.

Grotesk: US-Rüstungsindustrie finanziert Clooneys Anti-Kriegs-Kampagne

Eine von George Clooney gegründete Initiative will Kriegsprofiteure in afrikanischen Krisengebieten aufzudecken. Der Organisation geht es um fünf Länder, in denen auch Washington starke geostrategische Interessen hat. Mitfinanziert wird die Initiative ausgerechnet von den beiden größten US-Waffenproduzenten – Lockhheed-Martin und Boeing.

Lufthansa: Hacker-Angriff auf Flugzeuge nur sehr schwer vorstellbar

Ein US-Hacker ist in die Kontroll-Systeme von diversen Maschinen vom Typ Boeing eingedrungen. Nach eigenen Angaben wollte er auf Schwachstellen hinweisen und zu deren Behebung beitragen. Die Boeings befinden sich auch in der Flotte der Lufthansa. Doch diese gibt den Deutschen Wirtschafts Nachrichten eine begründete Entwarnung.

USA warnen vor Hackerangriffen auf ferngesteuerte Flugzeuge

Ein US-Regierungsbericht warnt vor ernsten Sicherheitslücken bei modernen Passagierflugzeugen. Cyber-Terroristen könnten sich demnach zu leicht in die Bord-Elektronik einhacken und die Maschinen fernsteuern. Die Diskussion um die Vor- und Nachteile der Automatisierung wird zunehmend unübersichtlicher: Noch tags zuvor hat die deutsche Flugsicherung eine Fernsteuerung von Flugzeugen als Sicherheitsmaßnahme vorgeschlagen.

Private Raumfahrt: Boeing bringt ab 2017 Astronauten ins All

Als erstes Privatunternehmen überhaupt wird Boeing Astronauten zur internationalen Raumstation ISS bringen. Im Juli 2017 startet der erste bemannte Testflug. Mit dem Auftrag hat Boeing den Konkurrenten Space X knapp überholt und löst künftig die russischen Sojus-Kapseln ab.

Nach dem Irrflug: Dreamlifter hebt endlich wieder ab

Glückliches Ende eines irren Missverständnisses. Der gestrandete Dreamlifter konnte vom Colonel James Jabara Airport in Kansas starten. Eigentlich wollten die Piloten zur nahen Luftwaffenbasis. Doch falsch gelandet, saß Boeings Megafrachter erst einmal fest. Denn eigentlich ist die Startbahn für ihn viel zu kurz.

Nach dem Turkish Airlines Deal: Europas Luftfahrtindustrie erfährt ordentlichen Schub

Europas Luftfahrtindustrie weist trotz der Finanzkrise einen positiven Auftragstrend auf. Die jüngsten Aufträge von Pegasus Airlines und Turkish Airlines an Airbus wurden insbesondere in Großbritannien positiv aufgenommen. Doch die türkischen Fluglinien sind nicht die einzigen Auftragsgeber. Auch die Lufthansa und die indonesische Lyon Air haben in den vergangenen Wochen Aufträge an Boeing und Airbus vergeben. Ryan Air soll folgen.

117 Flugzeuge auf einen Schlag: Turkish Airlines bricht Luftfahrtrekord

Schon jetzt fliegt Turkish Airlines mehr Destinationen als jede andere Fluggesellschaft an. Sein immenses Wachstum hat das Unternehmen nun noch einmal unterstrichen. Nur wenige Wochen nach der bisher größten Einzelbestellung durch Pegasus, übertrumpft Turkish Airlines diese Marke um 17 Flugzeuge.

Größte Einzelbestellung in der türkischen Geschichte: Pegasus Airlines ordert bis zu 100 Flugzeuge

Die in Istanbul ansässige Fluggesellschaft Pegasus Airlines hat Boeing den Rücken gekehrt und Airbus am vergangenen Dienstag den größten Einzelauftrag in der Geschichte des Landes erteilt. Für einen Kaufpreis von 7,5 US-Milliarden Dollar erwirbt die Airline zunächst 75 Maschinen. Dazu gibt es eine Option über 25 weitere.