Alle Artikel zu:

Bonn

Fazil Say ist ein bekannter türkische Pianist und Bürgerrechtler. (Screenshot)

Fazıl Say erhält Internationalen Beethovenpreis

Der türkische Pianist Fazıl Say ist zweiter Preisträger des Internationalen Beethovenpreises. Honoriert werden damit seine Bemühungen um die kulturelle Verständigung.

Wortbruch bei Koalitionsvertrag: Türkische Gemeinde ist enttäuscht von SPD

Die Türkische Gemeinde in Deutschland muss erneut feststellen, dass sie der SPD mit falschen Versprechungen nur als Stimmen-Bringer diente. Die doppelte Staatsbürgerschaft wird nicht kommen. Lediglich der Optionszwang für Jugendliche fällt weg.

Bonn: CDU, SPD und Grüne verhindern „Interkulturelle Gründungsberatung“

Der Integrationsrat Bonn wollte eine Existenzgründer-Beratung für Migranten und Nicht-Migranten einführen. Doch ihr Antrag wurde von der CDU, der SPD und den Grünen im Stadtrat abgelehnt. In der Vergangenheit ist es immer wieder zu Verstimmungen zwischen dem Integrationsrat und den drei Parteien gekommen. Das Verhältnis ist schlecht.

WDR-Magazi​n: Salafisten übernehmen Bonner Rat der Muslime

Der Rat der Muslime in Bonn steht in der Kritik. Der neue Sprecher des Rats ist Karim Lakhal. Der hatte eine Benefizveranstaltung zugunsten der Notleidenden in Syrien mitorganisiert. Doch die Veranstaltung diene der Rekrutierung von Dschihad-Kämpfern gegen Assad.

BIG Partei: SPD, CDU und Grüne betreiben Stimmenanfang auf Rücken von Muslimen

Das Bonner Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit (BIG) kritisiert die Verwendung von Begriffen wie „Islamismus“ und „Salafismus“ in einem offiziellen Papier des Bonner Stadtrats. Muslime fühlen sich diskriminiert und es drohe die Kriminalisierung einer ganzen Religion.

Mai-Straßenschlacht: Erste Anklagen gegen Solinger Salafisten

Ab kommenden Montag wird sich die Staatsanwaltschaft Wuppertal mit den schweren Ausschreitungen vor dem Solinger Rathaus am Maifeiertag 2012 befassen. Dann werden die ersten bis zu zehn Anklagen gegen radikale Muslime erhoben. Dutzende weitere sollen noch folgen.

„Aggressiv-kämpferische Grundhaltung“: Friedrich verbietet mehrere Salafisten-Vereine

Das Innenministerium verbietet den Verein „Millatu Ibrahim“. Die Mitglieder waren beteiligt an der Eskalation bei Kundgebungen in Solingen und Bonn. Auf diese Weise sollen Aufrufe zu Gewalt unterbunden werden. Friedrich erklärte, für das Islamverständnis der Salafisten sei in Deutschland kein Platz.

Islamist ruft zu Mord an Pro NRW-Mitgliedern auf

In einem beispiellos brutalen Video weist der aus Bonn stammende Islamist Yassin Chouka seine salafistischen Glaubensbrüder an, wie sie Mitglieder der Pro NRW-Partei zu töten hätten: Einzeln, nachts, im Morgengrauen. Wenn die Ermordung nicht gelinge, müssten die Opfer möglichst lange geschlagen werden. Die Polizei nimmt die Drohung sehr ernst.

Salafisten-Attacke: Muslime solidarisieren sich mit Polizisten

Einer Gruppe von jungen Muslimen in Bonn hat es gereicht, ständig mit gewaltbereiten Salafisten, die in den vergangenenen Wochen in NRW für Aufsehen sorgten, in Verbindung gebracht zu werden. Sie entschlossen sich aktiv zu werden und deutlich zu machen, wie wenig sie damit zu tun haben wollen.

Wer soll für den Islam in Deutschland sprechen?

Im Zuge einer Tagung zur Islamkonferenz an der Evangelischen Akademie in Bonn haben muslimische Teilnehmer zwar die Fortschritte bei der Integration des Islam begrüßt, gleichzeitig aber auch die immer noch unklare Vertretung der Muslime in der Bundesrepublik beklagt.