Alle Artikel zu:

Brand

Brand im Lager: Griechische Polizei verhaftet neun Flüchtlinge

Nach dem Brand in einem Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos sind neun Personen verhaftet worden. Am Vortag war es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Afghanen und Afrikanern gekommen. Die griechischen Behörden sind mit der Verwaltung des Lagers offenbar überfordert.

Künftiges Asyl-Heim in Flammen: Randalierer behindern Feuerwehr beim Löschen

In Bautzen ist es in der Nacht zum Sonntag zu einem Brand in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft gekommen. Einige alkoholisierte Personen versuchten, die Feuerwehr beim Löschen zu behindern. Die Polizei sprach Platzverweise aus.

Die PKK ist eine ethnisch-nationalistische Terror-Organisation, die nicht das kurdische Volk repräsentiert. (Screenshot)

Türkei: PKK-Terroristen greifen Soldaten in zwei Städten an

Bewaffnete Mitglieder der Terror-Miliz PKK haben in der Türkei zwei Stellungen des türkischen Militärs angegriffen. Zudem sollen PKK-Mitglieder Arbeitsgeräte für staatliche Infrastruktur-Projekte im Osten des Landes zerstört haben. Im vierten Quartal des vergangenen Jahres wurden insgesamt 212 Schulen von PKK-Sympathisanten in Brand gesteckt.

Anschläge auf Moscheen gehen weiter

Von Anfang 2012 bis März 2014 wurden 78 Anschläge auf Moscheen in Deutschland verübt. Die Zahl der Übergriffe steigt von Jahr zu Jahr. Vergangenes Wochenende wurde auch die Hacı-Bayram-Moschee in Oldenburg Ziel eines Anschlags. Rechtsextreme Motive seien jedoch eher unwahrscheinlich, sagt die Polizei.

Islamhass: Nach Mord an Menschen brennen nun auch Moscheen

Die Übergriffe auf Moscheen haben in den letzten Jahren signifikant zugelegt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor. Lagen die Übergriffe zwischen den Jahren 2001 und 2011 noch im Schnitt bei jährlich 22, stiegen die im Jahr 2012 auf durchschnittlich 35 bzw. im Jahr 2013 auf 36.

Berlin: Türkische Diplomaten-Autos in Brand gesteckt

Nach einem Brandanschlag auf zwei Fahrzeuge des türkischen Diplomaten-Corps ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Verletzt wurde niemand. Die Hintergründe zu dem Anschlag bleiben unklar. Weiterhin sind in Berlin vier türkische Wohnungen abgebrannt. Doch hier haben die Behörden bisher keine Untersuchungen eingeleitet.

Der Hausbrand von Backnang: Opfer-Angehöriger wirft Behörden Vertuschung vor

Die Erinnerung an die Brandkatastrophe von Backnang reißt nicht ab. Insbesondere die Angehörigen der Opfer sind betroffen und erkennen die offizielle Brandursache nicht an. Sie sind überzeugt davon, dass die Tragödie durch einen Brandanschlag ausgelöst wurde. Dafür gebe es Beweise. Doch die seien vertuscht worden.

Feuerhölle in Myanmar: Brand tötet 13 Kinder in islamischer Schule

Nur wenige Tage, nachdem bei Ausschreitungen in Myanmar eine Moschee und eine islamische Schule angezündet wurden, sind nun erneut Tote im Zusammenhang mit dem Brand einer Lehranstalt zu beklagen. Ein Feuer in einer islamischen Schule in Yangon hat in den frühen Morgenstunden des vergangenen Dienstags 13 Kinder getötet. Ob es tatsächlich Brandstiftung war, steht noch nicht fest.

Katastrophe von Backnang: Türken misstrauen den deutschen Behörden

Vor genau einer Woche löschte ein verheerender Brand in Backnang acht Mitglieder einer türkischen Großfamilie aus. Türkische wie deutsche Fachleute gehen derzeit davon aus, dass ein technischer Defekt Ursache der Katastrophe war. Überzeugend ist das bisherige Ergebnis jedoch nicht für alle. Sowohl in der Türkei als auch in Deutschland gibt es Zweifel.

Drama von Backnang: Brandopfer werden in der Türkei bestattet

Die Leichen der am vergangenen Sonntag bei einem verheerenden Brand getöteten Türken wurden für eine Autopsie und anschließende Beerdigung zurück in die Heimat gebracht. Dem vorausgegangen war am vergangenen Dienstag noch ein Totengebet in Backnang.

Drama an der Universität von Galatasaray: Feuer zerstört über 6000 historische Bücher

Bereits am vergangenen Dienstagabend ist in der Universität von Galatasaray ein Großbrand ausgebrochen. Jetzt ist klar: Das verheerende Feuer hat mehr als 6000 historische Bücher unwiederbringlich zerstört.

Getötete Kinder von Dortmund: Lebensgefährtin wollte Tat vertuschen

Kurz nach der Tat war die Lebensgefährtin des Vaters zu ihm geeilt und erzählte ihm von einem Überfall, bei dem sie sich verletzt hatte. Um ihr zu helfen, wollte Muharrem Tüfekçi die Polizei einschalten, die vor seinem Haus stand. Nicht ahnend, dass diese gekommen war, um den Tod seiner Kinder aufzuklären.

Familiendrama in Dortmund: Kinder waren schon vor Brand tot

Zunächst hieß es, drei Kinder seien bei einem Brand in einer Dortmunder Wohnung ums Leben gekommen. Doch jetzt ist klar: Sie starben nicht in den Flammen. Alle Kinder starben eines gewaltsamen Todes. Es besteht dringender Tatverdacht gegen die Lebensgefährtin des Vaters.

Feuer im Polat-Tower: Intelligentes Brandschutz-System verhinderte Todesopfer

Die Szenen, die sich am vergangenen Dienstag in Istanbul abspielten, erinnerten nicht wenige Beobachter an die brennenden Zwillingstürme von New York vor elf Jahren. Diesmal stand der 42 Stockwerke hohe Polat-Tower im Zentrum der Stadt in Flammen. Dass die Situation dennoch so glimpflich ausging, ist nach Ansicht von Bürgermeister Kadir Topbaş, vor allem dem intelligenten Brandschutz-System zu verdanken.

Feuerball auf russischer Autobahn: Wie durch ein Wunder wird niemand verletzt (Video)

Auf den ersten Blick wirkt die Szenerie wie aus einem Hollywood-Action-Film. Doch die Situation ist todernst. Einige junge Leute sind zufällig vor Ort als ein Kleinbus mitten auf einer russischen Autobahn in Flammen steht. Dann plötzlich ein lauter Knall: Das Fahrzeug explodiert.

Schock in Istanbul: Wolkenkratzer in Flammen, Bilder wie 9/11

Die aktuellen Bilder aus Istanbul sind schockierend. Der Polat-Tower steht komplett in Flammen. Augenzeugen berichten von einer Explosion. Der Himmel über Istanbul ist mit einer Rauchdecke bedeckt. Bisher gibt es keine Meldungen über Opfer oder Verletzte.

Nach Şanlıurfa: Gefängnismeuterei greift um sich

In Şanlıurfa fing alles an: Dort legten die Insassen am vergangenen Samstag ein Feuer, um gegen die Haftbedingungen zu protestieren. Die Folge: 13 Menschen sterben. Nur zwei Tage später zündeln sie erneut - diesmal kommen 14 ums Leben. Mittlerweile haben sich auch andere Straftäter Urfa zum Vorbild genommen. Die Proteste greifen um sich. Das Justizministerium reagiert.

Sieben Tote: Löste Feuerwerk die Massenkarambolage in England aus?

Auf der Autobahn M5 im Südwesten Endlands starben am Freitagabend sieben Menschen bei einem verheerenden Unfall, 50 wurden verletzt. Könnte die Ursache des Unfalls das Feuerwerk eines Rugby-Vereins sein? Die englische Polizei vermittelt weiter.

Proteste türkischer Busfahrer außer Kontrolle: Dutzende Verletzte

31 Mitarbeiter der türkischen Gemeinde Kahta in der südöstlichen Provinz Adıyaman wurden am Wochenende im Zuge heftiger Proteste hiesiger Minibusfahrer verletzt. Diese demonstrierten gegen die Entscheidung der Gemeinde neue Linien einzuführen. Dabei steckten sie einen Bus in Brand und steuerten ihn in Richtung des städtischen Verwaltungsgebäudes.

Brandanschlag auf israelische Moschee: Religion als Waffe?

Im Norden Israels ist in der Nacht zum Montag ein Brandanschlag auf eine Moschee verübt worden. Es ist das Werk radikaler menschenverachtender Fundamentalisten. Denn kein wahrer Jude würde grundlos eine Moschee anzünden.