Alle Artikel zu:

Brasilien

Neue Kriege: USA streben globale Kontrolle über Öl-Industrie an

Die USA streben die weltweite Kontrolle über die Öl-Industrie an. Der Kalte Krieg gegen Russland dient diesem Ziel ebenso wie das mögliche Abrücken von Saudi-Arabien oder der Kampf gegen China. Diese Strategie erklärt auch, warum plötzlich drei der wichtigsten Öl-Produzenten - Nigeria, Brasilien und Venezuela - vor dem Kollaps ihrer politischen Systeme stehen.

Olympia Brasilien: Ticket-Verkauf läuft sehr schlecht

Die Olympischen Spiele in Brasilien stehen unter keinem guten Stern: Einem Bericht von CNN zufolge wurde erst die Hälfte der Tickets für das im Sommer beginnende Großereignis verkauft. Notfalls könnte die Regierung einspringen und die restlichen Eintrittskarten an Schulen verteilen. Unklar ist jedoch, ob dafür ausreichende Mittel vorhanden sind.

Brasilien: Olympische Spiele wegen Staats-Chaos in Gefahr

Wegen des Chaos in Brasilien gerät die Austragung der Olympischen Spiele in Gefahr. Es ist unklar, ob das Land seinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen kann. Die sozialen Spannungen haben erhebliche Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit von Staat und Wirtschaft in Brasilien.

Anders als die Türkei: Brasilianische Richterin schaltet WhatsApp ab, um Daten zu gewinnen

«Lasst uns küssen, bis WhatsApp wiederkommt»: Ein Gericht hat in Brasilien den von Millionen Menschen genutzten Dienst lahmgelegt. Um an Daten ranzukommen. Profiteur ist ein Anbieter namens «Telegram»

Gefahr für Europa: Eine Krise der Weltwirtschaft am Horizont

Die größte Gefahr für die Wirtschaft in Europa kommt nicht aus Griechenland: Alle Zeichen deuten darauf hin, dass die Weltwirtschaft in eine globale Krise treibt. Die EU müsste vor diesem Hintergrund ihre Nabelschau beenden - und mit dem Gegensteuern beginnen. Deutschland könnte schon sehr bald gezwungen sein, sich vom Austeritäts-Kult zu verabschieden - nicht aus Mitleid, sondern im nackten Eigeninteresse.

Weltbank: Türkische Infrastruktur-Investitionen sind Weltspitze

Die Türkei hat nach Angaben der Weltbank im Jahr 2014 fast die höchsten Zusagen für Infrastrukturinvestitionen weltweit getätigt. Überrundet wurden das Land im Ranking der 139 Schwellenländer lediglich von Brasilien. Ihnen folgen Peru, Kolumbien und Indien.

Brot, Spiele und Lügen: Die EU taumelt in Richtung Untergang

Europa erlebt Zerfallserscheinungen, die an den Niedergang der Republik im Alten Rom erinnern. Die EU und die Nationalstaaten brechen Recht und Gesetz. Den Bürgern werden Brot und Spiele geboten. Rom ist an dieser Entwicklung zerbrochen. Die EU könnte, wenn sie die Demokratie weiter mit Füßen tritt, ein ähnliches Schicksal ereilen.

Putin: US-Politik hat zu Ausbreitung des Terrors in der Welt geführt

Russlands Präsident Wladimir Putin findet ungewöhnlich harsche Worte gegen die US-Außenpolitik. Er will eine Allianz mit China und den BRICS-Staaten, um die Sicherheitslücken zu schließen, die sich durch die US-Außenpolitik ergeben: Die illegale Intervention des Westens im Nahen Osten habe den Islamischen Staat erst stark gemacht. Die BRICS sollen sich gegen solche Entwicklungen gemeinsam schützen.

Wegen Mesut Özil: Arsenal unter Top-Fußballern heiß begehrt

Großes Lob für Nationalspieler Mesut Özil. Nach Ansicht eines Teamkollegen beim FC Arsenal London, sei es ihm zu verdanken, dass der britische Club bei internatioanlen Fußball-Größen derart beliebt sei. Erst kürzlich wurde der 26-Jährige zum Fußballer des Monats April gekürt.

Pleite gegen Brasilien: Fatih Terim schützt seine Spieler

0:4 gegen Brasilien verloren, doch Türkeis Nationaltrainer Fatih Terim stellt sich schützend vor seine Spieler. Und Superstar Neymar ist berührt von den türkischen Fans. Die Stimmen zum Spiel.

Türkei gegen Brasilien ohne Chance

Auch gegen Brasilien gab es für die türkische Nationalmannschaft nichts zu holen. Gegen die Mannschaft von Trainer Carlos Dunga setzte es eine auch in dieser Höhe verdiente 0:4-Pleite. Mann des Abends in Istanbul war Stürmer Neymar, der von den Tribünen im Sükrü Saracoglu mit viel Beifall verabschiedet wurde.

Hakan Calhanoglu und Ömer Toprak: Fatih Terim hat seine Entscheidung schon gefällt

Kurz vor der Partie der türkischen Fußballnationalmannschaft gegen Brasilien tritt Fatih Terim vor die Presse und äußert sich auch in Bezug auf Hakan Calhanoglu, Ömer Toprak und Gökhan Töre.

Mesut Özil: Kritik hat nichts mit meiner Abstammung zu tun

Mesut Özil wurde für seine Leistungen bei Arsenal und in der Nationalmannschaft zuletzt scharf kritisiert. Er wäre vom Juwel des deutschen Fußballs zum Prügelknaben der Medien gemacht worden. Doch die Kritik hätte nichts mit seiner Abstammung oder seinen türkischen Eltern zu tun gehabt, sagt Özil.

Brasilianerin: Mein Vater ist für die WM gestorben – und die Fifa interessiert das nicht

Eine Brasilianerin fordert vom der FIFA ein Mahnmal für die Arbeiter zu errichten, die bei Stadion-Bauten für die Fußball-WM tödlich verunglückt sind. Ihr Vater hatte in einem dieser WM-Stadien gearbeitet. Auch er gehört zu den Opfern der Arbeitsunfälle.

Trabzonspor: Der Weg für Halilhodzic ist frei

Nach dem WM-Aus Algeriens ist der Weg für Vahid Halilhodzic zu Trabzonspor frei. Der bosnische Exzentriker dürfte in der kommenden Woche nun auch offiziell vorgestellt werden. Ein Porträt über den 61-Jährigen.

Emmanuel Emenike heiß begehrt

Nach einer erfolgreichen Saison bei Fenerbahce zeigt Emmanuel Emenike auch bei der FIFA Weltmeisterschaft ansprechende Leistungen. Nachdem der Nigerianer offen über einen Wechsel in die Premier League sprach, sollen Arsenal London und der FC Chelsea bereits angeklopft haben.

WM in Brasilien:Türkischer Schiedsrichter leitet Spiel des Gastgebers

Der türkische Schiedsrichter Cüneyt Cakir wird die Partie zwischen Gastgeber Brasilien und Mexiko im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft leiten.

Dengue-Fieber: Fußball-WM in Brasilien in Gefahr

Forscher sehen für die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien, die am 12. Juni beginnt, Ansteckungs-Risiken mit dem Denguefieber. Auch Spielorte der deutschen Mannschaft sind betroffen.

Fußball-WM in Brasilien: Kuwait will 250.000 Korane verteilen

In wenigen Tagen geht es los: Dann steht nicht nur Brasilien, sondern die ganze Welt im Zeichen des runden Leders. Vom 12. Juni bis 13. Juli findt in Südamerika die Fußball-Weltmeisterschaft statt. Kuwait will das Mega-Ereignis jedoch auch für religiöse Zwecke nutzen. Geplant ist die Verteilung von nicht weniger als einer Viertelmillion Heiliger Schriften.

Herausforderung: Türkische Elf muss gegen Brasilien ran

Wie der TFF am Donnerstag bekanntgab, bestreitet die türkische Nationalmannschaft am 12. November ein Testspiel gegen Brasilien.