Alle Artikel zu:

Cannabis

Zahl der gemeldeten Sicherstellungen von süchtig machenden Substanzen nach Land (links) sowie Anteil der wichtigsten Drogen an den Sicherstellungen (rechts) im Jahr 2011. (Grafik: Europäischer Drogenbericht 2013)

EU-Bericht: Starker Anstieg bei Drogen-Konsum von Jugendlichen

2014 starben etwa 6.800 Menschen an einer Überdosis. Vor allem in Großbritannien und Deutschland gibt es viele solcher Fälle. Jedes Jahr kommen zu den bereits bekannten Drogen zahlreiche neue Substanzen auf den EU-Drogenmarkt, das zeigt der aktuelle EU-Drogenbericht.

Drogenhandel: Italienische Mafia arbeitet mit IS zusammen

Die italienische Mafia kooperiert beim Drogenhandel mit der Terror-Miliz ISIS. Die Drogen werden gemeinsam über Nordafrika nach Europa geschmuggelt.

Haupthandelswege von Cannabis in Europa. (Grafik: EU-Kommission)

Europäer stecken Milliarden in illegale Drogen

Der Drogenmarkt in Europa floriert. Jährlich geben die Europäer etwa 24 Milliarden Euro für illegale Drogen aus. Jüngste Entwicklungen auf den Internetmärkten wie das Darknet, Anonymisierungssoftware und Kryptowährungen schufen zuletzt neue Möglichkeiten für die Online-Drogenbeschaffung.

Rückstände im Haar kein sicherer Beweis für Cannabis-Konsum

icht selten wurden in der Vergangenheit Haarproben genommen, um festzustellen, ob in der Vergangenheit Cannabis konsumiert wurde. Ein Forschungsteam aus Freiburg fand nun heraus, dass dieser Test keine Sicherheit gibt. Denn die in den Haaren gefundenen Abbauprodukte vom THC können über Schweiß und Hauttalg bei Körperkontakt übertragen werden.

Kein Coffeeshop für Berlin

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat den Antrag für die Einrichtung von Coffeeshop abgelehnt. Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hatte im Juni den Antrag für den legalen Verkauf beantragt. Der Deutsche Apothekerverband fordert indes, dass alle Krankenkassen verschriebenes Cannabis bezahlen müssen.

Anbau von Cannabis: Der neue Hit in Silicon Valley

In Silicon Valley gibt es eine Reihe von Startups, die mit der Vermarktung von Cannabis Geld verdienen wollen. Eines der ersten Cannabis-Startups von Kalifornien ist Leafly.com. Zudem befindet sich in der Nähe von Silicon Valley eine Cannabis-Plantage mit Cannabis-Bauern.

THC-Inhalator ermöglicht Cannabis-Therapie ohne Rausch

Ein israelisches Startup hat einen medizinischen THC-Inhalator entwickelt. Das Gerät kann die Konzentration der Wirkstoffe so steuern, dass die rauschhafte Wirkung ausbleibt, die schmerz-therapeutische Wirkung jedoch bleibt. Damit wird eine Marihuana-Behandlung beispielsweise auch für Kinder denkbar.

Deutsches BIP wächst durch Drogen und Zigaretten-Schmuggel

Aufgrund neuer EU-Regeln erhöht sich das deutsche BIP um rund 3 Prozent. Denn nun fließen auch der illegale Handel mit Drogen und der Zigaretten-Schmuggel in die Statistik ein. Dies führt zumindest optisch zu einer deutlichen Reduzierung der Staatsschuldenquote.

HIV: Kann Cannabis die Ausbreitung im Körper stoppen?

Marihuana kann chronische Schmerzen HIV-positiver Menschen lindern. Zudem stärkt die Droge die Immunzellen. Wissenschaftler vermuten, dass Marihuana die Verbreitung des Virus im Körper aufhalten kann.

Psychosen: Wiener Arzt warnt vor Konsum von Cannabis

Die Einnahme von Cannabis gefährdet die geistige Gesundheit junger Menschen. Die falsche Dosierung von medizinischem Cannabis kann eine Psychose auslösen. Eine medizinische Vorkontrolle sei vor der Verschreibung ebenso dringend notwendig wie eine Entkriminalisierung, so ein Wiener Arzt.

Marihuana-Legalisierung: Jetzt strömen die Käufer nach Colorado

Mit Beginn dieses Jahres ist der Kauf von Marihuana im US-Bundesstaat Colorado legal. Es ist der erste US-Staat, der den Verkauf jetzt auch zu nicht-medizinischen Zwecken freigegeben hat. Konsumenten feierten entsprechend. Vor den Läden bildeten sich lange Schlangen.

Neue Methode aus Amerika: Cannabis als Medizin für Haustiere

Die Nachfrage nach Cannabis als Medikament für Tiere steigt. Die Tierbesitzer trauen der Wirkung der Pflanze mehr als ihren Ärzten. Die Verabreichung der Cannabis soll nicht nur die Schmerzen lindern, sondern auch den Genesungsprozess begünstigen.

Petition: Strafrechts-Professoren wollen Marihuana legalisieren

Hundert renommierte Strafrechtler haben eine Petition zur Legalisierung von Marihuana eingereicht. Es ist der bisher gewichtigste Unterstützerkreis, den die Cannabis-Anhänger für ihre Sache reklamieren können.

Sicherheit im Straßenverkehr: Türkische Polizei macht jetzt auch Drogentests

Seit Mitte dieser Woche setzt die türkische Polizei eine neues Programm für mehr Verkehrssicherheit um. Autofahrer müssen nun damit rechnen, nicht nur auf Alkohol, sondern auch auf den Konsum illegaler Drogen hin getestet zu werden. Wie konsequent die Beamten am Ende sind, bleibt allerdings abzuwarten.

Vorstoß in Großbritannien: Forscher entwickeln Marihuana-Medikament

Diabetes und Epilepsie könnten bald mit Medikamenten behandelt werden, die aus der Cannabis-Pflanze gewonnen werden. GW Pharmaceuticals hat bereits ein Mundspray auf den Weg gebracht, dass den Wirkstoff THC enthält und bei multipler Sklerose eingesetzt wird. Weitere Medikamente sollen folgen.

Südamerika: Cannabis bald im Supermarkt erhältlich?

Der globale Krieg gegen Drogen sei gescheitert, sagen frühere Präsidenten Lateinamerikas. Sie fordern ein radikales Umdenken: Drogen sollen nicht mehr kriminalisiert werden. Dies würde die Gesundheit und die Sicherheit der Menschheit erhöhen. Tatsächlich wollen die Südamerikaner über Steuern endlich am Drogen-Geschäft mitverdienen.

Gesundheit: Missbrauch von Alkohol und Drogen lösen Psychosen aus

Angststörungen treten oft in Zusammenhang mit Alkohol auf, Cannabiskonsum kann Schizophrenie auslösen. Bei einer gleichzeitigen Therapie der Sucht und der Psychose besteht die Gefahr, dass die Therapien sich gegenseitig blockieren.

Drogenkonsum bei Jugendlichen: Je intelligenter, desto heftiger

Intelligente Kinder beginnen zwar später mit dem Konsumieren, nehmen dafür dann aber deutlich mehr Drogen. Noch ist das menschliche Gehirn in Bezug auf Lernprozesse und Suchtverhalten noch nicht vollkommen entschlüsselt.

Prozess wegen Drogenmissbrauch: Popstar Tarkan soll auf Entzug

Der bekannte türkische Popstar Tarkan Tevetoğlu könnte vor Gericht mit einem blauen Auge davon kommen. Der zur Zeit wegen Drogenkonsums angeklagte Sänger soll, wenn es nach dem Willen der Staatsanwaltschaft geht, eine Bewährungsstrafe bekommen und einen Drogenentzug machen.

Geschmacklos: Amerikanische Apotheke verkauft „Whitney Houston Marihuana“

Es klingt wie ein schlechter Scherz, doch eine armerikanische Apotheke hat allen Ernstes medizinisches Marihuana mit dem Namen „Whitney Houston“ verkauft.