Alle Artikel zu:

Cilvegözü

Mordfall Sarai Sierra: Ziya T. will sich an nichts erinnern

Kurz nach Bekanntwerden der Festnahme und Überstellung von Ziya T. an die Polizei in Istanbul ist in der türkischen Presse verwirrendes Filmmaterial aufgetaucht. Es zeigt den mutmaßlichen Mörder, der die Tat zwar gesteht, aber gleichzeitig keine Erinnerungen mehr an Einzelheiten haben will.

Syrien-Konflikt: Türkei konfisziert Waffen für Rebellen

Die türkischen Sicherheitskräfte haben in den vergangenen Monaten Hunderte Gewehre, Schrotflinten und Munition beschlagnahmt, die von der Türkei ins krisengebeutelte Syrien gebracht werden sollten. Das gab der Zoll-und Handelsminister Hayati Yazici bekannt. Nach der Bombenexplosion in Cilvegözü wurde die Kritik an den türkischen Sicherheitsmaßnahmen immer lauter.

Chaos in Syrien: Türkei macht jetzt alle Grenzen dicht!

Ab diesem Mittwoch schließt die Türkei alle Grenzübergänge in Richtung Syrien. Das teilte ein Sprecher des türkischen Zoll- und Handelsministeriums mit. Der Schritt ist eine Reaktion auf die sich immer weiter verschlechternde Sicherheitslage. Erst vor wenigen Tagen war der türkisch-syrische Grenzübergang Cilvegözü nach Plünderungen türkischer Lkws geschlossen worden.

Nach den Lkw-Plünderungen: Türkei schließt Grenzposten zu Syrien

Die Türkei hat den türkisch-syrischen Grenzübergang Cilvegözü geschlossen. Der Entscheidung vorausgegangen waren Angriffe auf türkische Lkws. Mindestens neun Fahrzeuge wurden verbrannt und zahlreiche weitere geplündert, als die syrische Opposition in der vergangenen Woche die Kontrolle über zwei türkisch-syrische Grenzposten übernommen hatte.

Vorwürfe gegen syrische Rebellen: Lkws von türkischen Truckern angezündet

Dutzende von türkischen Lkw-Fahrern beschuldigten am vergangenen Samstag die Freie Syrische Armee ihre Trucks geplündert und anschließend angezündet zu haben. Unterdessen konnten die Rebellen offenbar einen dritten Grenzposten erobern.

Weg zur Arbeit: Syrische Zöllner wählen sichere Route durch die Türkei

Das anhaltende Chaos und die mangelnde Sicherheit in Syrien haben mittlerweile dazu geführt, dass auch syrische Regierungsbeamte Routen über die benachbarte Türkei wählen, um sicher an ihren Arbeitsplatz zu gelangen.

Syrische Truppen in Auto vermisster Türken gesichtet: Was ist mit Sedat und Cemal passiert?

Das Schicksal zweier türkischer Staatsbürger, die mit ihrem Privatfahrzeug in Syrien unterwegs waren und deren Verbleib nun völlig im Dunkeln liegt, erschüttert derzeit die Öffentlichkeit. Mittlerweile wurde das Auto der beiden gesichtet. Darin befanden sich allerdings Anhänger Assads.