Alle Artikel zu:

Clinton

USA: Hillary Clinton droht Russland mit Krieg

Die Präsidentschaftsbewerberin der Demokraten Clinton hat Russland mit Krieg gedroht. Anlass für einen solchen Krieg würden Cyber-Attacken sein, für die die Russen nach Clintons Ansicht verantwortlich sind. Belege für diese Behauptung legte Clinton nicht vor.

US-Justizministerium: Keine Anklage von Hillary Clinton

Die Email-Affäre von Hillary Clinton ist juristisch beendet. Die US- Justizministerin teilte mit, dass keine Anklage erhoben wird. Die Entscheidung dürfte das Vertrauen der Amerikaner in die Institutionen nicht unbedingt stärken.

FBI verhört Clinton wegen Email-Affäre über drei Stunden lang

Das FBI hat Hillary Clinton ausgiebig über die Email-Affäre verhört. Zuvor hatte Bill Clinton die Justizministerin getroffen. Clinton bestreitet, auch nur im Ansatz versucht zu haben, auf das Verfahren Einfluss zu nehmen.

Libyen-Bericht erhebt schwere Anschuldigungen gegen Hillary Clinton

Hillary Clinton gerät wegen eines neuen Berichts zum Chaos in Libyen unter Druck. Der Bericht enthüllt nicht nur, dass das Außenministerium unter Clinton seine Leute nicht befreien konnte. Clinton setzte damals auf lokale Milizen. Schließlich wurden die US-Bürger von einer Gruppe von Soldaten des gestürzten Präsidenten Ghaddafi gerettet, die sie unter Anleitung der CIA in Sicherheit brachten.

Saudi-Arabien unterstützt den Wahlkampf von Hillary Clinton

Saudi-Arabien soll den US-Wahlkampf von Hillary Clinton massiv finanzieren. Die Clinton Foundation wird von zahlreichen Spendern aus den Golf-Staaten finanziert. Die Nähe Clintons zu den Saudis dürfte einer der Gründe sein, warum Russland Sorgen vor Clinton im Weißen Haus hat.

„IS-freie Zone“: Ankara und Washington planen 100 Kilometer lange Sicherheitszone

Nach dreijährigem Ringen haben sich die Türkei und die USA offenbar grundsätzlich auf den Aufbau einer „Sicherheitszone“ in einem Gebiet im Norden von Syrien entlang der türkischen Grenze geeinigt. Details über die Einigung sind bislang nicht bekannt. Die „IS-freie Zone“ könnte eine Entlastung der Türkei von syrischen Flüchtlingen bedeuten.

Türkei: Oppositions-Partei heuert Wahlkampf-Berater von Obama an

Die türkische Oppositions-Partei CHP hat die US-amerikanische Strategie-Gruppe Benenson Strategy angeheuert, um sich im anstehenden Wahlkampf beraten zu lassen. Zuvor hatte die Gruppe US-Präsident Barack Obama beim US-Wahlkampf 2008 erfolgreich beraten. Die kurdische HDP setzt auf Unterstützung aus Deutschland und die AKP hat interne Wahlkampf-Berater angeheuert.

USA: Neo-Konservative wollen schärferen Kurs gegen Putin

Die US-Neokonservativen möchten Hillary Clinton bei der kommenden Präsidentschaftswahl im Weißen Haus sehen. US-Präsident Obama finden sie in Fragen der Außenpolitik zu lasch. So fordern sie Militär-Schläge gegen den Iran und Syrien. Doch auch der russische Präsident Wladimir Putin müsse bekämpft werden.

Banken planen den Crash: Weitreichende Enteignung erfolgt dann völlig legal

Am Dienstag werden die EU-Finanzminister die nächsten Schritte für eine Banken-Union beschließen. Damit ist der Weg frei für die große Selbstzerstörung des Welt-Finanzsystems. Die internationalen Großbanken werden in unvorstellbarer Weise vom Crash profitieren. Bezahlt wird alles von den Bank-Kunden und den Steuerzahlern. Das Unglaubliche dabei: Die weitreichende Enteignung wird vollständig legal erfolgen.

„Sicherer Hafen für Terroristen“: Mali ist das nächste Afghanistan

So beginnen normalerweise US-Interventionen: Die amerikanische Außenministerin Hillary Clinton sieht Mali als Hochburg und Rückzugsraum für Terroristen. Amerika brauche eine neue Strategie für Nordafrika.

Deutliche Mehrheit der Israelis lehnt Waffenstillstand mit der Hamas ab

Die Israelis trauen dem Frieden nicht: Eine TV-Blitzumfrage ergab, dass 70 Prozent den Waffenstillstand ablehnen. Nur sieben Prozent glauben, dass der Frieden lange währen wird. Die israelische Regierung befindet sich damit in einer schwierigen Lage für die kommenden Wochen.

Merkel in Athen: Versammlungsverbot, Scharfschützen, Polizeikordon

Die griechische Regierung ergreift drastische Sicherheitsmaßnahmen, um Angela Merkel sicher zu den Gesprächen mit Premier Antonis Samaras zu bringen. Zu diesem Zweck wurde ein komplettes Versammlungsverbot für die Innenstadt von Athen verhängt.

Fehlkonstruktion: Warum der Euro Europa in den Abgrund reißen wird

Mit der Leitzinssenkung vor 13 Jahren zwang die Regierung Schröder die EZB, Deutschland zu retten. Diese Entscheidung trieb die Südländer in die Katastrophe. Nun wiederholt die EU den Fehler, mit umgekehrten Voraussetzungen. Die Geschichte zeigt: Wegen der unterschiedlichen Volkswirtschaften wird der Euro niemals funktionieren. Wenn der Kurs von EZB und Euro-Gruppe beibehalten wird, ist die europäische Katastrophe unausweichlich.

Iranisches Öl-Embargo: Türkei sucht neue Lieferanten

Mit weiteren Sanktionen soll der Iran endgültig international isoliert werden. Länder, deren Finanzinstitutionen weiterhin mit dem Iran Geschäfte machen, müssen mit Konsequenzen rechnen. Die USA veröffentlichten kürzlich eine Liste mit Ländern, die von diesen Sanktionen ausgenommen sind - die Türkei ist nicht darunter. Energieminister Yildiz betont jedoch: Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.