Alle Artikel zu:

Demonstration

Widerstand gegen sunnitisch-alevitische Gebetsstätte: Polizei setzt erneut Tränengas ein

Ein Projekt, in dem eine Moschee und eine alevitische Gebetsstätte auf einem Gelände gebaut werden soll, stößt auf Kritik. Der privaten Initiative wird vorgeworfen, die Assimiliation der Aleviten unter dem sunnitischen Islam voranzutreiben.

Justizreform als Mogelpackung enttarnt: Türkische Polizei soll ohne Staatsanwalt Haft veranlassen dürfen

Die von der türkischen Regierung als Demokratisierungspaket angekündigten Reformen enthalten auch undemokratische Elemente. So soll die Polizei dazu befugt werden, ohne Erlaubnis des Staatsanwalts Menschen in Untersuchungshaft zu nehmen.

Rechte machen Stimmung gegen Flüchtlinge in Hellersdorf

In Berlin-Hellersdorf kommt es seit Montag zu Demonstrationen von rechten Gruppierungen und Anwohnern gegen das neu bezogene Asylbewerberheim. Die Gegendemonstrationen sind weitaus besser besucht. Auch Lokale Politiker solidarisieren sich mit den Flüchtlingen.

Taksim-Platz Istanbul: Schwule und Lesben protestier​en gegen Erdoğan

Die türkische Homosexuellen-Organisation „LGBT Istanbul“ hat in Istanbul zu ihrer alljährlichen Kundgebung aufgerufen. Im Fokus der Kritik der Demonstration stand Premier Erdoğan. Zwischenfälle gab es nicht. Doch es fand gleichzeitig eine Gegendemonstration national-religiöser Kreise statt.

Unruhen in Brasilien: Auseinandersetzungen fordern erstes Todesopfer

Mehr als eine Million Menschen sollen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in über 100 brasilianischen Städten wieder auf die Straße gegangen sein. In mehreren Städten kam es dabei zu massiven Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei. Gummigeschosse und Tränengas wurden eingesetzt, Panik brach aus. Ein Demonstrant starb, über 50 Menschen wurden verletzt.

Nach der Tränengasattacke: Claudia Roth lädt Erdoğan persönlich ein

Grünen-Chefin Claudia Roth geht nach ihren Protest-Erlebnissen in der Türkei in die Offensive. Sie selbst habe in Istanbul ihr Recht auf Versammlungsfreiheit wahrgenommen. Jetzt fordert sie den türkischen Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan auf, nach Deutschland zu kommen.

Wirbel in Österreich: Grünen-Politiker will Erdoğan-Befürworter loswerden

Austro-Türken, die sich mit dem Führungsstil des türkischen Premiers Erdoğan einverstanden zeigen, könnten nach Ansicht von Efgani Dönmez Österreich auch gleich verlassen. Seit dem vergangenen Wochenende sorgt ein Facebook-Kommentar des Politikers für Zündstoff. Die Jungen Grünen fordern mittlerweile sogar seinen Parteiausschluss. Seinen Kritikern wirft der grüne Bundesrat falsch verstandene Toleranz vor.

Erdoğan-Gegner bereiten sich auf lange Belagerung von Gezi-Park vor

Die OccupyGezi-Aktivisten wollen den Gezi-Park bis auf unabsehbare Zeit nicht räumen. Ziel sei es bis „zum Ende“ durchzuhalten. Unterstützung erhalten sie vor allem von der türkischen Bevölkerung. Doch Ministerpräsident Erdoğan will das Problem so schnell wie möglich aus der Welt schaffen. Er erwägt eine Volksabstimmung über den Gezi-Park abzuhalten.

Proteste in der Türkei: Verhaftete Anwälte wieder auf freiem Fuß

Die am vergangenen Dienstag bei der Erstürmung eines Gerichtsgebäudes in Istanbul festgenommenen Anwälte sind wieder auf freiem Fuß. Rund 100 Kollegen machten sich vor der Polizeistation für ihre Entlassung stark. Mittlerweile scheint sich auch die Lage auf dem Taksim Platz beruhigt zu haben.

Taksim-Proteste: Erdoğan lässt Dutzende Anwälte verhaften

Der türkische Premier Erdoğan lässt die Sicherheitskräfte hart durchgreifen. Bei der Erstürmung eines Gerichtsgebäudes in Istanbul sind 49 Anwälte festgenommen worden. Sie hatten sich mit weiteren Kollegen versammelt, um gegen den Polizeieinsatz am Taksim-Platz zu protestieren.

EU-Ministerium: Türkischer EU-Prozess ist wichtiger als Beitritt

Haluk Ilıcak, Staatssekretär des türkischen EU-Ministeriums, sagt, dass der EU-Beitritt der Türkei nicht mehr entscheidend sei. Denn sein Land verdanke dem Prozess ohnehin eine Reihe von wichtigen Reformen im Land.

Chaotische Lage: Türkische Unis verschieben Prüfungen

Die türkischen Top-Unis müssen aufgrund der landesweiten Demonstrationen die anstehenden Prüfungen verschieben. Die türkische Studentenschaft ist maßgeblich beteiligt an den regierungskritischen Protesten. Viele von ihnen hätten ohnehin nicht zu den Prüfungen erscheinen können.

Blockupy in Frankfurt: Polizei setzt Grundrechte außer Kraft

Bei den Protesten gegen die Sparpolitik in Frankfurt ging die Polizei überzogen hart gegen die Demonstranten vor. Hunderte wurden durch Pfefferspray, Schlagstöcke und brutale Festnahmen verletzt.

Blockupy-Frankfurt: Polizei greift gegen 7000 Demonstranten durch

Bei den Blockupy-Protesten in Frankfurt schloss die Polizei hunderte Demonstranten für Stunden in einem Kessel ein darunter zwei Abgeordnete der Linkspartei.

U-Bahn-Protest in Ankara: Massenknutschen gegen Kussverbot

In der Türkei findet ein Massen-Küss-Protest in einer U-Bahn-Station der Hauptstadt Ankara statt. Zuvor hatten Bedienstete der Kommune versucht, jegliche Intimitäten per Lautsprecher-Ansage zu verbieten.

Berlin in Angst: Schwere Mai-Ausschreitungen erwartet

Der 1. Mai soll nach den Vorstellungen von linken und grünen Gruppierungen noch mehr Demonstranten auf die Straße bringen. Allein in Berlin müssen 3.000 Polizisten antreten, um die traditionell eher sinnfreien Gewaltausbrüche unter Kontrolle zu bringen. Die Linken wollen das Euro-Thema in die Proteste einflechten.

Unlösbare Matheaufgaben: Schüler in NRW proben den Aufstand

In Nordrhein-Westfalen regt sich gewaltiger Protest von Schülern gegen die Aufgaben beim Mathematik-Abitur: Die Aufgaben seien praktisch nicht lösbar gewesen, viele Lehrer räumten ein, Schwierigkeiten bei der verständlichen Formulierung der Aufgaben gehabt zu haben.

Solidarität mit Gaza: Türken protestieren gegen Israels Luftschläge

Eine Menschengruppe hat am vergangenen Mittwochabend vor der Fatih Moschee in Istanbul gegen die jüngsten Kampfhandlungen zwischen Israel und Gaza demonstriert. Nur Stunden zuvor hatte Israel einen Angriff auf die Hamas gestartet. Damit reagierte das Militär auf den zunehmenden Raketenbeschuss südlicher Grenzorte aus dem Gaza-Streifen.

Hungerstreik in Deutschland: Flüchtlinge protestieren gegen Asylpolitik

Asylsuchende demonstrieren seit einer Woche vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Nun beenden sie ihren Hungerstreik, weil die Bundesregierung ihnen vorerst in wesentlichen Punkten ein Entgegenkommen signalisiert.

Auseinandersetzung zwischen türkischer Polizei und kurdischen Demonstranten

Ein kurdischer Protestmarsch ist in Gewalt mit der Polizei ausgeartet. Kurdische Häftlinge sind gesammelt in den Hungerstreik getreten. Die türkische Regierung beugt sich nicht.