Alle Artikel zu:

DIHK

Deutsche Kleinunternehmen klagen über zu hohe steuerliche Belastung

Der deutsche Mittelständler erwartet deutlich mehr Unterstützung von Seiten der Politik. Vor allem eine Senkung der Unternehmensbesteuerung fordern viele. In den vergangenen zwei Jahren ist der Optimismus der kleinen und mittleren Unternehmen deutlich zurückgegangen. In den USA und selbst im Krisenland Spanien blicken die Mittelständler zuversichtlicher in die Zukunft.

Sicherheitsdenken: Deutsche sind lieber angestellt

Deutschland fehlen auf lange Sicht neue Gründer. Die Zahl der gewerblichen Neugründungen geht erheblich zurück, das schwächt den Mittelstand. Die Gründungstätigkeit in Deutschland ist deutlich geringer als in anderen Industrieländern. Immer mehr Selbständige würden eine Festanstellung vorziehen.

Korruptionsskandal in der Türkei: Deutsche Unternehmen sagen erstmal Stopp

Die jüngsten Vorgänge in der Türkei haben deutsche Unternehmen verunsichert. Hierzulande wird mit einer weiteren Eskalation der Lage gerechnet. Das Ganze könnte sich zu einem Drama für die Region und Europa entwickeln. Auch ihre türkischen Kollegen sorgen sich um die Zukunft. Die Mehrheit ist sich sicher, dass der Korruptionsskandal ernsthafte Auswirkungen auf die Wirtschaft haben wird.

Rassismus verhindert Willkommenskultur in Deutschland

Sechs Millionen Arbeitskräfte werden dem deutschen Arbeitsmarkt nach Berechnungen von Arbeitsmarktexperten und der Bundesregierung im Jahr 2025 fehlen. Eine Zahl, die man sich als „Exportnation“ auf der Zunge zergehen lassen muss: Sechs Millionen. Bedingt durch den demographischen Wandel, suboptimaler Vereinbarkeit...

Keiner will mehr Lehrling sein: Deutschlands Nachwuchs strömt in die Unis

Viele Ausbildungsplätze bleiben in Deutschland unbesetzt. Den Betrieben fehlt der Nachwuchs. Dass immer mehr Jugendliche studieren, ist gefährlich. In anderen Ländern führt dies bereits zu massiver Jugend-Arbeitslosigkeit. Im vergangenen Jahr blieben 33.300 Ausbildungsplätze unbesetzt, sagt Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des...

Betriebsrenten in Gefahr: EZB-Zinspolitik treibt Unternehmen in die Enge

Die Niedrigzinspolitik der EZB stellt die kleinen und mittleren Unternehmen vor ein Dilemma. Entweder sie gehen bei der betrieblichen Altersvorsorge ein höheres Risiko ein. Oder sie müssen deutlich mehr an Rückstellungen bilden und auf Investitionen verzichten.