Alle Artikel zu:

Dürre

Künstliche Lebensmittel: Können sie den Welthunger bekämpfen?

Bei den Lebensmitteln droht eine massive Spaltung der Welt: Wegen zahlreicher Naturkatastrophen und Finanzspekulationen werden die Preise in den kommenden Jahren explodieren. Eine denkbare Variante: Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung können sich in Zukunft nur noch die wenigsten leisten.

Dürre und Spekulationen: Natürliche Lebensmittel künftig nur für die Super-Reichen?

Bei den Lebensmitteln droht eine massive Spaltung der Welt: Wegen zahlreicher Naturkatastrophen und Finanzspekulationen werden die Preise in den kommenden Jahren explodieren. Eine denkbare Variante: Die Feudal-Eliten können sich das teure „natürliche“ Essen leisten. Für den Rest der Menschheit (99%) gibt es Fressen aus dem Computer. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Hunger-Tote weltweit: UN warnen vor Lebensmittelknappheit

Weltweit muss die Nahrungsmittelproduktion bis Mitte des Jahrhunderts um 60 Prozent gesteigert werden. Anderenfalls komme es zu einer Verknappung der Lebensmittel. Die Folgen wären soziale Unruhen und weltweite Bürgerkriege. Besonders dramatisch sei die Situation in Asien, warnt die UN.

Zu trockener Winter: Sorge um steigende Energie- und Lebensmittelpreise wächst

Die Türkei hat derzeit mit einem viel zu warmen und viel zu trockenen Klima zu kämpfen. Die sich abzeichnenden Konsequenzen sind enorm. Betroffen sind nicht nur die Bauern, die um ihre Ernte fürchten. Auch der Energie- und Tourismussektor wird die Folgen tragen müssen.

Schlechte Karten für Obama: US-Wirtschaft flaut weiter ab

Im zweiten Quartal ist die amerikanische Wirtschaft deutlich weniger gewachsen als in den ersten drei Monaten des Jahres. Auch die Verbraucherausgaben sind zurückgegangen. Die schwere Dürre in Kombination mit der wachsenden Unsicherheit der Konsumenten über die wirtschaftlich, angestrengte Lage weltweit führten zu der Flaute.

Weltbank: Preisexplosion bei Lebensmitteln bedroht Millionen Menschen

Die Nahrungsmittelpreise sind innerhalb eines Monats durchschnittlich um 10 Prozent gestiegen, warnt der Präsident der Weltbank. Besonders Mais und Soja hätten historische Höchststände erreicht. Das bedrohe die Gesundheit und das Wohlergehen von Millionen Menschen.

Türkei empfängt über 300 somalische Studenten

Weitere Hilfe für Somalia: Die türkische Hilfsorganisation Kimse Yok Mu konnte am vergangenen Mittwoch 309 somalische Studenten in der Türkei begrüßen. Die jungen Leute trafen am Morgen gemeinsam mit Vertretern der Organisation und dem somalischen Erziehungsminister Ahmet Eydid İbrahim am Atatürk Flughafen in Istanbul ein.

Somalia: Türkische Entwicklungshelfer kurzzeitig festgenommen

Somalische Sicherheitskräfte haben am Dienstag kurzzeitig zwei türkische Entwicklungshelfer verhaftet, nachdem diese Lebensmittel an Bedürftige geliefert hatten. Das fragliche Gebiet in der Nähe der Hauptstadt wird nach Angaben der hiesigen Behörden von Militanten kontrolliert.

Hilfe für Somalia: Türkisches Schiff endlich in Mogadischu eingetroffen

Knapp vier Wochen, nachdem ein türkisches Hilfsschiff seinen heimischen Hafen verlassen hat, ist es an diesem Montag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu eingetroffen. Der mit Tonnen an Hilfsgütern beladene Frachter machte sich am 16. August auf den Weg in das von Dürre und Hunger heimgesuchte ostafrikanische Land.

UN: 750.000 Somalis sterben in den nächsten vier Monaten

Die Hungersnot in Somalia breitet sich weiter aus. Wenn nicht schnell eine Lösung gefunden wird, könnten in den nächsten Wochen und Monaten weitere 750.000 Menschen sterben.