Alle Artikel zu:

Elvis

„Turkish Beliebers“: Türkische Fankultur erblüht in rasanter Geschwindigkeit

In der vergangenen Woche haben türkische Teenager eindrucksvoll gezeigt, wie lautstark sie ihren Starkult ausleben können. Erstmals war US-Star Justin Bieber in Istanbul zu Gast und rund 30.000 Fans feierten ihn, als gäbe es kein Morgen mehr. Im Westen ist dieses Phänomen seit Jahrzehnten bekannt. In der Türkei ist es jedoch noch relativ jung.

„National Enquirer“ Fotos der toten Whitney: Ihre Familie ist „angewidert“!

Als die Familie der vor zwei Wochen verstorbenen Whitney Houston Mitte vergangener Woche die Photos von ihr im "National Enquirer" sehen musste, da "brach ihr Herz erneut entzwei". Die Abbilung der Toten in ihrem goldenen Sarg: Das war zuviel.

„National Enquirer“ entschuldigt sich nicht: Fotos der toten Whitney sind „wunderschön“!

Das aktuelle Cover des „National Enquirer“ sorgt weiter für Aufsehen. Obschon die Großaufnahme der toten Whitney Houston für weltweite Empörung gesorgt hat, denkt das Medium offenbar gar nicht daran zurück zu rudern. Sich für die Veröffentlichung entschuldigen kommt überhaupt nicht in Frage. Das Blatt setzt lieber noch einen obendrauf.

„National Enquirer“ in der Kritik: Tote Whitney spaltet die Fans

Darf man das? Geht das Medium hier zu weit? Wo liegt die Grenze des guten Geschmacks? Oder gilt: Alles für die Quote? Die Veröffentlichung von Fotos der toten Whitney Houston im „National Enquirer“ schrecken auf. Die User im Netz sind uneins. Das ist in Ordnung, sagen die einen. Das geht gar nicht, schimpfen die anderen.

Das geht zu weit! „National Enquirer“ veröffentlicht Foto von toter Whitney Houston

Respektvollen Abstand hatte sich die Familie von Whitney Houston bei der Trauerzeremonie am 18. Februar in Newark gewünscht. Nur geladene Gäste waren in der kleinen Kirche zugelassen. Die Fans der Verstorbenen mussten sich mit dem Internet begnügen. Jetzt hat der „National Enquirer“ das Tabu gebrochen.