Alle Artikel zu:

Entschädigung

Euronews zeigt den abstürzenden Kampfjet. (Screenshot YouTube)

Russland fordert von Türkei Entschädigung für Flugzeug-Abschuss

Der Streit um den Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs an der türkisch-syrischen Grenze geht in die nächste Runde. Das russische Außenministerium fordert nun eine Entschädigung. Ankara will davon allerdings nichts wissen.

Russland hilft Athen, Weltkriegs-Forderungen gegen Deutschland durchzusetzen

Die positive Reaktion von Bundespräsident Gauck auf die griechischen Reparationen wegen der Nazi-Verbrechen könnte für Deutschland teuer werden: Athen erhält in der Frage überraschend Rückendeckung von Moskau. Russland hat den Griechen angeboten, bisher ungenutzte Archive für die Erforschung der griechischen Ansprüche zu öffnen, um seine Forderungen zu belegen. Hat das Projekt Erfolg, könnten noch zahlreiche andere Staaten von Deutschland ebenfalls Entschädigungen verlangen.

Gezi Park-Opfer Berkin Elvan: Familie verlangt eine Million Lira Entschädigung

Genau ein Jahr nach dem Tod ihres Sohnes fordert die Familie des Gezi Park-Opfers Berkin Elvan nun finanzielle Genugtuung vom türkischen Innenministerium. Insgesamt steht die Summe von einer Million Türkische Lira im Raum. Die Familie ist überzeugt, dass der Staat Schuld am Tod des Teenagers hat.

Zwei Jahre nach Uludere: Hinterbliebene wollen Gerechtigkeit, kein Geld

Die dramatischen Ereignisse an der irakisch-türkischen Grenze vom 28. Dezember 2011 lassen die Angehörigen der 34 Opfer noch immer nicht zur Ruhe kommen. Nach wie vor gibt es keine strafrechtlichen Konsequenzen des Massakers von Uludere. Mit Geld, wie es ihnen die türkische Regierung angeboten hat, ist die Angelegenheit nicht aus der Welt zu schaffen.

Türkei stellt Bedingungen für bessere Beziehungen zu Israel

Israel habe nicht alle Bedingungen erfüllt, um die Beziehungen zur Türkei zu verbessern, meint der türkische Außenminister Ahmet Davutoğlu. Es könne allenfalls von „einigen Fortschritten“ die Rede sein.

Mavi-Marmara: Wie viel Entschädigung muss Israel zahlen?

Nach der offiziellen Entschuldigung Israels für den Tod von neun türkischen Staatsbürgern muss nun eine Summe für die Entschädigungszahlungen für die Familien der Opfer festgelegt werden. Um darüber zu sprechen, werde am 12. April eine israelische Delegation in die Türkei reisen, erklärte der türkische Ministerprädient Recep Tayyip Erdoğan.

Dramatischer Beschneidungsunfall: Türkische Familie fordert 2 Mio. Lira Schmerzensgeld

Die Familie eines dreijährigen Kindes, dessen Penis während eines kollektiven Beschneidungsfestes in der südöstlichen Provinz Batman abgeschnitten wurde, hat nun zwei Millionen türkische Lira Entschädigung vom türkischen Gesundheitsministerium gefordert. Der Staatsrat wurde bereits angerufen. Ein Urteil steht noch aus.

US-Gericht greift durch: 10 Jahre Haft für Hacker von Scarlett Johansson

Der Hacker-Skandal, dem im vergangenen Jahr zahlreiche US-Promis zum Opfer fielen, hat für den Täter Christopher Chaney schwerwiegende Konsequenzen. Er muss nun für zehn Jahre ins Gefängnis. Abgesehen hatte es der Mann unter anderem auf Scarlett Johansson und Mila Kunis.

275.000 Lira für ein Kinderleben: Istanbuler Gouverneursbüro muss für Tod eines 6-Jährigen zahlen

Ein Gericht in Istanbul hat jetzt das hiesige Gouverneursbüro sowie das türkische Bildungsministerium für den Tod eines sechsjährigen Kindergartenkindes zur Verantwortung gezogen. Der kleine Junge starb 2010 als ein Waschbecken in der Einrichtung auf ihn stürzte. Nun erhält die Familie 275.000 Lira, rund 119.000 Euro.

Mavi Marmara: Opferfamilien verklagen Israel auf Entschädigung

Die Familien der Opfer, die bei dem israelischen Angriff auf das Hilfsschiff Mavi Marmara im Jahr 2010 ums Leben kamen, haben am vergangenen Freitag einen Antrag auf Entschädigung gegen Israel gestellt. Der Vorfall kostete acht türkische und einem US-Bürger türkischer Herkunft das Leben.

Hacker-Attacke: Scarlett Johansson soll 66.000 Dollar Schmerzensgeld bekommen

Ein umfassender Hacker-Skandal unter US-amerikanischen Prominenten sorgte im vergangenen Jahr für Aufsehen. Jetzt wird es für den Täter richtig ernst - und vermutlich auch teuer. Die US-Regierung soll allein für die Veröffentlichung der Nacktbilder von Scarlett Johansson eine Strafe von mehr als 66.000 Dollar empfohlen haben.

Mavi-Marmara: Israel bietet Angehörigen sechs Millionen Dollar

Israel soll angeboten haben, sechs Millionen Dollar an die Opfer der Erstürmung eines türkischen Hilfsschiffes durch israelische Militärs zu zahlen. Mit dieser Summe sollen Klagen gegen die Streitkräfte beigelegt werden. Von einem hochrangigen israelischen Beamten wird das allerdings dementiert.

Uludere-Fehlangriff: Türkei zahlt Rekord-Entschädigung von rund 50.000 Euro für jede Opfer-Familie

Noch nie in der Geschichte der Türkei wurde den Angehörigen von Militäropfern eine so hohe Entschädigungssumme gezahlt. Die BDP zeigt sich unbeindruckt: Sie möchte, dass die UN in dem Fall ermittelt.

EHEC: Europäische Gemüsebauern bekommen 210 Millionen Euro Entschädigung

Die immer neuen Warnungen vor dem Verzehr von Tomaten, Gurken oder Salat haben den Gemüsebauern europaweit zu Schaffen gemacht. Jetzt springt ihnen die Europäische Union zur Seite. 50 Prozent der Einkommensausfälle, die durch die EHEC-Epidemie entstanden sind, sollen ersetzt werden.