Alle Artikel zu:

Fans

Albanische Fans attackieren Schiri Aytekin

Der deutsch-türkische Schiedsrichter Deniz Aytekin vergab während des Länderspiels Albanien gegen Israel zwei Rote Karten an albanische Spieler. Die Fans wollten das nicht akzeptieren und gingen Aytekin nach dem Spiel an.

Fans sponern die Mannschaft: Es ist das erste Mal, dass so etwas in der Türkei passiert. (Foto: Flickr/ #18 Lira! by thebarrowboy CC BY 2.0)

Eigene Fans sponsern Gaziantepspor

Bei Gaziantepspor passiert etwas Einmaliges im türkischen Fußball. Da der Klub keinen neuen Sponsor gefunden hat, laufen die Spieler in dieser Saison im Namen der Fans auf. Das könnte sich nicht nur für die Anhänger, sondern auch für den Klub lohnen.

Topspiele wieder mit Gästefans

Die Istanbuler Derbys wieder mit Gästefans? Ab der kommenden Saison keine realitätsfremde Vorstellung mehr: Die Zuschauersperre für die Gästeblocks in den Topspielen wird aufgehoben.

Das Fass ist für Galatasaray-Fans übergelaufen

Die Fans des Rekordmeisters gehen auf die Barrikaden! Dauerkarten und Fan-Artikel werden nicht gekauft, weil Dursun Özbek Klub-Boss ist. Auf Twitter haben in den letzten 24 Stunden rund 200.000 Fans Galatasaray entfolgt...

England und Russland droht bei neuer Fan-Gewalt Ausschluss von der EM

Die UEFA droht Russland und England bei neuen Fan-Ausschreitungen mit dem Ausschluss aus dem Turnier. Russland hat angekündigt, russische Staatsbürger, die Gewalt verüben, vor Gericht zu stellen. Gewalttäter seien keine Fußball-Fans, sondern seien wegen der Randale nach Frankreich gereist. Nordirische Fans waren am Sonntag ebenfalls in Schlägereien verwickelt.

Viele türkische Vereine haben ihr Marketing verbessert. (Screenshot)

Türkischer Fußball: Top-Vereine schwächeln, Amateure feiern

Über das System Passolig wird viel geschimpft. Fakt ist, dass seit der Einführung der elektronischen Karte die Zuschauerzahlen in der Süperlig zurückgegangen sind. Damit einher geht allerdings ein Boom in den unteren Ligen und im Amateurfußball. Dort sind die Arenen so voll wie lange nicht mehr.

Einige Fußballfans rasten aus. (Screenshot YouTube)

Trabzonspor-Fans greifen TFF-Gebäude an

Das Skandalspiel zwischen Galatasaray und Trabzonspor (2:1) in Istanbul sorgte in Trabzon für große Proteste. Wütende Anhänger griffen aus Protest sogar die Bezirksleitstelle des türkischen Fußballverbands (TFF) an

Ein Lanzenbruch für Galatasaray-Urgestein Sabri

Ob es viele wahrhaben möchten oder nicht, Sabri Sarioglu gehört zu den Ikonen im Verein. Seit seinem Debüt am 4. Mai 2003 gegen Trabzonspor hat Sabri wettbewerbsübergreifend 422-mal für Galatasaray gespielt. Fünf Meisterschaften, drei türkische Pokale sowie vier Super-Cups hat Sabri auch als Kapitän gewonnen.

Trabzonspor-Fans planen irre Aktion

Die Nachwirkungen der Begegnung zwischen Trabzonspor und Gaziantepspor dauern immer noch an. Die Strafe von Trabzonspor bleibt eine einmalige Sache und hat ihren Platz ganz oben in der Geschichte des türkischen Fussballs bereits eingenommen. Das Wort "Ruhe" wird auch in den nächsten Tagen und Wochen ein Fremdwort in Trabzon bleiben. Der Klubpräsident Ibrahim Haciosmanoglu bekommt auch Kritik von den eigenen Medien.

Schwarm Elyas M’Barek: Zwei Phänomene in einem Mann

Kreischende Mädchen gab es schon immer. Dass ein deutscher Film eine Generation um den Verstand bringt, scheint aber neu. «Fack Ju Göhte» hat das geschafft - und der Grund dafür, sagen zwei Forscherinnen, ist ziemlich attraktiv.

TFF schafft Tribünensperre ab

Die Zeiten der gesperrten Zuschauertribünen in den türkischen Stadien sind vorbei. Dank des Passolig-Systems will der Verband die Übeltäter in Zukunft von den Stadien fernhalten.

Carsi – Prozess wurde vertagt

Die Fangruppe „Carsi" ist seit den Gezi-Protesten im Fokus der ganzen Geschehnisse um den Taksim-Platz. Eine Anklage aufgrund Putschversuches steht ihm Raum. Am Freitag wurde der Prozess erneut vertagt.

Die Maie gehören uns! (Mayislar bizimdir!)

Momentan ist der Spruch "Die Maie gehören uns" ("Mayislar bizimdir") bei den Supportern von Galatasaray im Standardprogramm. Gazetefutbol deckt den Grund auf.

Nachgedacht: Quo vadis türkischer Fußball?

Das traurige Lied für die meisten türkischen Fußballfans wird täglich auf neuste angestoßen, immer wieder ist in den Medien zu lesen wie große Vereine den Gehaltszahlungen nicht nachkommen können. Dazu Passolig, fehlende Zuschauerzahlen und ein ungelöster Manipulationsskandal. Quo vadis türkischer Fußball? Ein Gastbeitrag von Öskan Duran.

Angriff auf Schiedsrichter: Alle Spiele der griechischen Fußball-Liga abgesagt

Nächstes Wochenende werden in Griechenland die Fußball-Spiele der obersten drei Profi-Ligen ausgesetzt. Das hat der griechische Fußballverband entschieden. Grund für diesen Schritt ist ein Überfall auf den stellvertretenden Präsidenten des Schiedsrichterausschusses.

Fenerbahce vs. Galatasaray: Verhältnis der Erzrivalen endgültig zerrüttet

Der Verhältnis zwischen Fenerbahce und Galatasaray ist wohl endgültig zerrüttet. Die Galatasaray-Spieler feierten ihren Pokalsieg mit beleidigenden Sprechchören gegen den Meister, woraufhin Keeper Demirel zur Ruhe mahnte. Doch auch die Gelb-Blauen verhielten sich zuletzt alles andere als professionell...

Bei Bursaspor brennt die Luft: Team von Christoph Daum trainiert unter Polizeischutz

Der Geduldsfaden der Bursaspor-Anhänger über die schlechten Resultate der letzten Wochen ist gerissen. Die Mannschaft von Christoph Daum trainiert mittlerweile unter Polizeischutz. Gegen Rizespor schaffte das Team am Freitagabend dann aber doch ein 2:0.

Super-Bowl: Amerikaner vertilgen 14.000 Tonnen Kartoffel-Chips

Der Super-Bowl-Day ist eines der wichtigsten Ereignisse für die Sport-Fans aus den USA. Doch auch für die US-Nahrungsmittelindustrie hat der Super-Bowl eine große Bedeutung. Pizza-Hersteller machen ein Drittel ihre Jahresumsatzes an diesem Tag.

Rote Karte für „enfant terrible“: Australier wollen Justin Bieber nicht sehen

Erhält Justin Bieber jetzt die Quittung für seine Eskapaden? Ab dem 26. November ist der 19-jährige Sänger in Australien auf Tour. Doch von ausverkauften Stadien ist der Kanadier meilenweit entfernt. Selbst zum halben Preis läuft es mancherorts schleppend.

„Kultur der Gewalt“: Türkischer Fußball zeigt sich von seiner schlechtesten Seite

Die vergangene Woche war für den türkischen Fußball alles andere als erbaulich. Nach diversen Spielen bleiben nicht etwa die sportlichen Leistungen, sondern zerstörte Sitzplätze, schwer beschädigte Stadien sowie wütende Mobs im Gedächtnis. Doch vor allem sind es Trauer und Wut über den Tod eines jungen Mannes.