Alle Artikel zu:

Festnahme

Fethulla Gülen lebt derzeit in den USA. (Foto: Screenshot Youtube)

Bruder Fethullah Gülens in der Türkei festgenommen

Der Bruder von Prediger Fethullah Gülen wurde in der Türkei festgenommen. Die Forderung der Auslieferung Gülens an die USA bleibt weiterhin bestehen.

Der Twitter-Account von Hakan Sükür. (Screenshot Twitter)

Haftbefehl gegen türkischen Ex-Fußballstar Sükür erlassen

Die Türkei hat die Festnahme des früheren Nationalspielers Hakan Sükür angeordnet. Dem im Ausland lebenden Sükür wird vorgeworfen, Gülen-Anhänger und damit „Mitglied in einer bewaffneten terroristischen Vereinigung“ zu sein. Nach dem einstigen Spitzensportler wird per Haftbefehl gesucht.

Mode-Fotos ohne Kopftuch: Iranische Cyber-Polizei verhaftet Instagram-Sünder

Die iranische Polizei hat mehrere Personen festgenommen, weil sie Fotos von Frauen ohne Kopftuch auf Instagram veröffentlicht haben. Betroffen waren nicht nur die Models, sondern auch andere Beteiligte.

Verdächtiger der Brüsseler Flughafen-Anschläge doch nicht gefasst

Entgegen erster Meldungen ist der flüchtige Verdächtige des Anschlages auf den Brüsseler Flughafen doch nicht gefasst worden. DNA-Spuren des Verdächtigen wurden auch bei den Anschlägen in Paris gefunden.

Student angeblich wegen Kritik an Donald Trump festgenommen

In den USA ist ein Student aus Ägypten angeblich vom FBI festgenommen worden. Grund dafür soll ein auf Facebook veröffentlichter kritischer Beitrag über den Präsidentschaftsbewerber Donald Trump gewesen sein. Die Vorwürfe werden von seiner Schwester erhoben.

Türkei nimmt terrorverdächtigen Belgier fest

Die türkische Polizei hat einen Belgier marokkanischer Abstammung wegen Terrorverdachts festgenommen.Möglicherweise habe er eine Rolle bei den Pariser Anschlägen vom 13. November gespielt.

Imret sei am Mittwoch in der Kurden-Metropole Diyarbakir festgenommen worden, heißt es. (Screenshot YouTube)

Bremer Ex-Bürgermeisterin von Cizre in der Türkei festgenommen

Die kurdische Bürgermeisterin aus Bremen, Leyla Imret, ist am Mittwoch in der Türkei festgenommen worden. Der jungen Frau wird unter anderem «Propaganda für eine Terrororganisation» vorgeworfen.

Mutmaßlicher Islamist am Düsseldorfer Flughafen festgenommen

Sicherheitskräfte haben am Düsseldorfer Flughafen einen mutmaßlichen Islamisten festgenommen. Gegen den 29-Jährigen werde wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Der Mann habe am vergangenen Mittwoch trotz Ausreiseverbots in die Türkei fliegen wollen.

Kampf gegen den Terror: Türkische Polizei verhaftet erstmals türkischen IS-Anhänger

Erstmals ist in dieser Woche ein türkischer Syrien-Rückkehrer nach dem Grenzübertritt von den türkischen Behörden verhaftet worden. Dem Mann wird vorgeworfen, sich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeschlossen zu haben. Auch in der Türkei selbst griff die Polizei durch.

Kritischer Tweet: Türkischer Moderatorin drohen bis zu fünf Jahre Gefängnis

Die türkische Staatsanwaltschaft droht einer bekannten Moderatorin des Landes mit bis zu fünf Jahren Haft. Diese hatte in einem Tweet dazu aufgefordert, nicht den Namen des Richters zu vergessen, der entschieden hat, die Korruptions-Ermittlungen gegen namhafte türkische Personen und ehemalige Kabinettsmitglieder nicht weiter zu verfolgen.

Frankreich: 54 Verhaftungen wegen dummer Terror-Sprüche

In Frankreich sind nach den Anschlägen 54 Bürger wegen „Verherrlichung des Terrorismus“ festgenommen worden. In der Regel handelt es sich um gedankenlose, flapsige Sprüche oder Wutausbrüche.

Kritischer Tweet: Türkische Journalistin kurzzeitig von der Polizei festgenommen

Erst im April wurde ein türkischer Journalist wegen vermeintlicher Beleidigung Erdoğans auf Twitter zu zehn Monaten Haft verurteilt. Jetzt hat die türkische Regierung erneut die Presse im Visier. Wegen eines kritischen Tweets wurde die türkische Journalistin Sedef Kabaş kurzzeitig festgenommen. Der Vorwurf: Sie kritisierte die Einstellung der Korruptionsermittlungen unter anderem gegen Ministersöhne der AKP-Regierung.

Erdoğans harte Hand: 16-Jähriger wegen Präsidentenbeleidigung festgenommen

In der zentraltürkischen Stadt Konya ist laut einem Medienbericht ein 16-jähriger Schüler wegen Präsidentenbeleidigung festgenommen worden. Der Jugendliche habe Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan während einer Ansprache vorgeworfen, in Korruption verwickelt zu sein. Dem Jungen könnten bis zu vier Jahren Gefängnis blühen.

Kampf gegen den Terror: Deutsche Behörden verhängen rund 100 Ausreisesperren

Tut Deutschland zu wenig in Sachen effektiver Terrorismusprävention? Mehrere Abgeordnete haben sich mit einer kleinen Anfrage an die Bundesregierung gewandt. In deren Antwort aufgelistet sind diverse Festnahmen, Ausreiseverweigerungen und Fördergelder für bestimmte Projekte. Eine gezielte Strategie können die Fragesteller allerdings nicht erkennen.

„Pussy Riot“ sind nicht aufzuhalten: Punkband veröffentlicht Olympia-Protest-Video

Die Protest-Punkband „Pussy Riot“ lässt sich weder von Wladimir Putin noch von den Repressalien der russischen Polizei einschüchtern. Nur einen Tag nach der Verhaftung von Nadeschda Tolokonnikowa und ihre Bandkollegin Marija Aljochina erscheint ein neues Video der Band. Kritik übt die Aktivistinnen diesmal an den Olympischen Winterspielen und dem Präsidenten.

Konfusion in Sotschi: „Pussy Riot“ Mitglieder wieder auf freiem Fuß

Neuerliche Aufregung um die beiden Sängerinnen von „Pussy Riot“, Nadeschda Tolokonnikowa und ihre Bandkollegin Marija Aljochina. Die beiden Frauen waren am Dienstag nach nur zwei Monaten in Freiheit erneut festgenommen worden. Mittlerweile haben die Aktivistinnen die Polizeistation wieder verlassen können.

Istanbul und Ankara in Gefahr: Al-Qaida droht Türkei mit Selbstmordattentaten

Ein Ableger der islamistischen Terrororganisation Al-Qaida will Anschläge in der Türkei verüben. Der Grund dafür ist die Schließung der türkisch-syrischen Grenzübergänge seitens der AKP-Regierung. Doch Premier Erdoğan gibt nicht nach. Am Dienstagabend wurden sechs Al-Qaida-Verdächtige Personen in der Stadt Bursa festgenommen.

Anschlag vereitelt: 177 Kilogramm Sprengstoff an türkisch-syrischer Grenze sichergestellt

Die türkische Polizei hat in einem Auto 177 Kilogramm Sprengstoff entdeckt. Der Fund gelang in der südtürkischen Provinz Kilis. Zwei syrische Staatsangehörige wurden darauf hin festgenommen. Erst im Mai kam es in Reyhanlı zu einem verheerenden Doppelanschlag.

Zuhälterei in 51 Fällen: Zwei Russinen müssen hinter Gitter

In Russland wurden zwei Frauen wegen Zuhälterei zu jeweils sieben Jahren Gefängnis verurteilt. Sie sollen einer international agierenden Bande angehören, die sich auf „Sexsklaverei“ spezialisiert hat.

Boston-Anschlag: Verdächtiger nach Festnahme in kritischem Zustand

Der 19-Jährige Verdächtige, Dschochar Zarnajew, konnte am Freitag nach einem Großeinsatz der Polizei festgenommen werden. Er hatte sich in einem Garten unter der Plane eines Bootes versteckt. Ob er überlebt, ist derzeit fraglich.